Software für Diatonische Noten

von citrogustl, 16.11.16.

  1. citrogustl

    citrogustl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.14
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.16   #1
    gibt es eine Software mit der man Akkordeon Noten umwandeln kann in die der Diatonischen Handharmonika ?
     
  2. Moricasso

    Moricasso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.15
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    637
    Kekse:
    3.987
  3. citrogustl

    citrogustl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.14
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.16   #3
    Hallo Moricasso,

    ich spiele auf einer Hohner Club III M, die ich schon seit Kindheit besitze und jetzt erst wieder aktiviert habe

    Viele Grüße sendet Gustl
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Frager

    Frager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Schweiz, Kt Zürich, Affoltern am Albis, Säuliamt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    3.017
    Erstellt: 17.11.16   #4

    Hi citrogustl


    Im Programm TOCCATA ist die Umwandlung in Clubmodell-Noten schon enthalten; es arbeitet wie folgt:
    Clubmodell-Noten.jpg
    Da Resultat sieht dann wie oben stehend aus: der dicke Strich bedeutet "Stossen" die Kreuze bezeichnen die Töne auf der Hilfsreihe (innere dritte Reihe).

    Natürlich können noch Bass/Akkord-Buchstaben und Gesangtexte usw. angefügt werden.

    Mir wird das Programm zu Weihnachten geschenkt; hoffentlich finde ich Zeit es viel einzusetzen.
    mfG Paul Frager
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. diatoner

    diatoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.15
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    96
    Erstellt: 18.11.16   #5
    Hallo Frager, weisst du vielleicht ob bzw. welche Möglichkeiten es gibt bezüglich der Reihenzahl = Tonarten und der Anzahl der Knöpfe pro Reihe. Das konnte ich den Beschreibungen nicht entnehmen, müßte ich aber wissen weil ich diverse 1, 2 + 3-reihige und mehrere Club-Harmonikas verschiedener Hersteller und verschiedenen Alters habe. (Instrumentenmessie?). Die Tastenbelegungen variieren teilweise stark. Wenn es nur für die Standardbelegungen für z.B. Hohner Morino und andere bestimmte Modelle funktioniert ist es mir zu unflexibel. Ich kann es nur gebrauchen wenn ich die Tasten quasi beliebig belegen kann. Falls du es noch nicht weisst, würde ich dich gerne nach Weihnachten noch mal fragen, wenn ich darf.

    Freundlicher Gruß
    Diatoner
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Frager

    Frager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Schweiz, Kt Zürich, Affoltern am Albis, Säuliamt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    3.017
    Erstellt: 19.11.16   #6
    Hallo diatoner
    Eigene Tastenbelegungen erstellen ist auf Seite 83 der nachfolgenden kompletten Anleitung beschrieben.


    https://dl.dropboxusercontent.com/u/59459690/Toccata-Anleitung.pdf Version 2

    Hier der entsprechende Ausschnitt:
    Neben den Standardinstrumenten kann jeder Anwender auch eigene Instrumente definieren. Dazu rufen Sie die Instrumentendefinition eines beliebigen Instruments auf und ändern den Namen im oberen rechten Feld. Durch Wahl eines Namens, den es bisher für diese Instrumentengruppe noch nicht gibt, wird der Schalter „Als neues Instrument speichern“ freigegeben und Sie können so das von Ihnen gewünschte Instrument mit seiner Definition dauerhaft in die Auswahlliste bei Transkriptionen übernehmen.

    Ich werde diese Möglichkeit nutzen, um chromatische Noten in eine chromatische Griffschrift zu übersetzen, da ich von der Clubharmonika komme. Nach über 15 Jahren intensiver Griffschrift konnte ich mich nicht mehr umstellen. Bei chromatischen Noten sehe ich immer nur Griffe und spiele dann entsprechend falsch.

    Wenn Du das Programm gekauft hast freue ich mich auf Deinen Erfahrungsbericht mit Beispielen. Noch offene Fragen klären bei:

    Rubisoft Software GmbH

    Dr. Volker Engel
    Postfach 145
    82217 Eichenau
    Fax: 089/89026080
    mailto:volker.engel@rubisoft.com

    Freundliche Grüsse von Paul Frager
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. klangschale

    klangschale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Augsburger Land
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    734
    Erstellt: 12.12.16   #7
    Hey, "Tabledit" könnte das können. Ich verwende das für mein "Diato" mit Wiener Belegung. Da geb ich die Noten ein und das Programm schreibt eine Tabulaturzeile drunter, die aber nur eine Möglichkeit ist, da ja der gleiche Ton mehrfach auf der Tastatur vorhanden ist und mal auf zug und mal auf Druck. D.h., bearbeiten mussman das dann natürlich trotzdem. Ich hab meine Tastenbelegung anlegen können, es sind auch schon welche voreingestellt, in meiner Version aber keine Club.
    Das Noten-Tabulaturbild sieht dann etwa so aus. P für "pousser", drücken, T für "tirer" ziehen. sind die Zahlen "eingestrichen", z.B. 5', heißt das : 5. Taste von oben, zweite Reihe.

    In diesem System wird v.a. bretonische Tanzmusik notiert
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping