Software zum Notenspielen üben

von Guido-L, 26.06.07.

  1. Guido-L

    Guido-L Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    2.04.11
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.07   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer Freeware Software, die mir zufällig ausgewählte Noten am Bildschirm anzeigt, die ich dann auf der Gitarre nachspiele. Dabei soll dann überprüft werden, ob ich die richtige Note getroffen habe.
    Ich möchte damit mal intensiv das Notenlesen und Spielen üben.

    Gibt es sowas?

    Ciao
    Guido
     
  2. Donald1000

    Donald1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    1.10.10
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 27.06.07   #2
    Hi!

    Für die Gitarre kann ich mir sowas nur sehr schlecht vorstellen,...
    Mit Klavier über Midi funktioniert es sicher irgendwie, oder du kaufst dir eine MIDI fähige Gitarre falls es so etwas gibt, ...

    Nur mit einer e Gitarre in den PC rein und der zeigt dir welche Noten gespielt werden,.... Soweit ich weis geht das nicht

    MFg LuKe
     
  3. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 27.06.07   #3
  4. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 27.06.07   #4
    ...wäre mir nicht bekannt das es soetwas gibt. vor allem, wie soll dein rechner denn wissen welche note du gerade gespielt hast? mikro? midi?

    ...also wie gesagt, hab noch nie gehört das es soetwas gibt! bin mir auch nicht sicher ob soetwas vielleicht etwas ümständlich ist
     
  5. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 27.06.07   #5
    Alsobei einzelnen Noten sollte das eigentlich ganz gut funktionieren. Da gibt es diverse Audio-to-MIDI Konverter. Falls es das ist, was du suchst, einfach mal googeln, gibts warscheinlich auch nutzbare Demos.
     
  6. maks26

    maks26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 28.06.07   #6
    Die Idee ansich is gar nicht mal schlecht, aber wie du ja siehst, gibt es dafür eher wenig wirklich brauchbare Programme (zumindest glauben wir das alle, solltest du doch was finden UNBEDINGT SAGEN :) ), also würd ich dir raten geh das ganze einfach ein wenig anders an und such dir doch im Internet einfach irgendwelche Basics über Noten etc. und fang einfach mal von NULL an und geh alles Schritt für Schritt durch, das bringts 100%.
     
  7. Guido-L

    Guido-L Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    2.04.11
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #7
    Hi all,

    danke für die vielen Antworten. Ich habe schon befürchtet, dass es nicht einfach wird was zu finden ;)

    Kurz noch zu meiner Motivation....

    Im Prinzip mache ich gerade das, was PunkBasss vorgeschlagen hat. Ich habe seit einem halben Jahr einen Trainer und fange wieder bei Null an, indem ich jetzt endlich mal Noten lerne :rolleyes:

    Inzwischen kann ich auch Noten lesen und nach Noten spielen - nur leider nicht flüssig genug. Es dauert einfach zu lange bis ich die Noten erfasst, erkannt, eingeordnet und gegriffen habe - Akkorde "runterprügeln" ist einfacher :D

    Dazu kommt das Problem, wenn ich neue Lieder so 10mal runtergeleiert habe, spiele ich die automatisch aus dem Kopf. Will heißen, ich schaue nicht mehr auf das Notenblatt und damit wars das dann mit Noten üben. Beim nächsten neuen Lied stehe ich dann wieder wie der Ochs vorm Berg und muß wieder ewig überlegen "Häää, wo greife ich nochmal G#"

    Deswegen meine Idee mit einer Software zu erreichen, dass man von Noten "überrascht" wird und keine Chance hat, hier Melodien auswendig zu lernen. So eine Art Intensivtraining.

    Mmmhhh..ob das jetzt klar geworden ist.

    Nun denn, nochmal vielen Dank und viele Grüße

    Guido


    P.S. Suche noch "Leidensgenossen" aus dem Raum Lüneburg :D
     
  8. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 29.06.07   #8
    Hi,
    mal kurz ne kleine Frage zum Thema "Noten lernen".. Ich hab mir ne Übersicht besorgt wo die entsprechenden Notenwerte angegeben sind und in welchem Bund ich dann den Ton greifen muss.. Soweit kein Problem - Ich kenn das Griffbrett fast auswendig, von daher reicht es (fast) schon zu wissen, welche Note dass tatsächlich ist..

    Gibts da "Karteikarten" oder ähnliches die man sich ausdrucken oder kaufen kann? Das würde mir persönlich mehr helfen als ne Liste auswendig zu lernen..

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping