Software zur Anzeige des Lautstärkepegels

von Vultan, 16.12.07.

  1. Vultan

    Vultan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    24.07.08
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.07   #1
    Habe auf einem Konzert einen Laptop gesehen der die Lautstärke im Raum angezeigt hat. Solch eine Software hätte ich auch gerne. Leider habe es verpasst den Mischer zu fragen wie sie Software heisst.
    Kann mir da vielleich jemand einen Tip geben?
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.555
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 16.12.07   #2
    Moinsen!

    Sowas nennt sich Schallpegelmeßgerät und davon gibt es einige auf dem Markt, viele auch mit Schnittstelle zum PC.

    Hier mal ein Beispiel

    Greets Wolle
     
  3. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 16.12.07   #3
    die üblichen software rtas wie smaart oder sat Live können das auch, auch wenns da nicht die kernaufgabe ist. Da muss man natürlich aber die möglichkeit haben vernünftig zu kalibrieren.

    sowas gibts auch als fertige hardware lösung gegen entsprechendes entgeld
    Sim 3 z.b.

    und dann gibts auch noch richtige reine messtationen ohne rta,mit protokoll funktionen für laeq messungen etc, da hab ich leider gerade keinen link für dich.

    am meisten verbreitet ist bei software lösungen wohl die erste variante, also einfach nen kalibrierten software rta dafür benutzen.

    wenn du aber auf dinge wie rta, protokoll usw verzichten kannst, und du nur nen richtwert willst, dann würde ich ein schätzeisen für die hostentasche bevorzugen. ist billiger und handlicher.
     
  4. Vultan

    Vultan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    24.07.08
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.07   #4
    Ups, da war ich wohl etwas zu naiv. Habe gehofft es gibt was mit Mikro ins Laptop, Software starten und fertig. Ok die Kalibrierung wäre dann natürlich das grösste Problem.
    Dann wird es wohl doch nur die günstige Lösung für die Hostentasche :-(
     
  5. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 17.12.07   #5
    mikrofon, externe soundkarte und rechner und software
    du brauchst also noch ne externe soundkarte mit mikrofon preamp. und natürlich ein messmikrofon. und die software. kostet eben.

    zum thema kalibrieren. jain. du kannst das im prinzip auch selbst tun (zumindest bei mancher software) in dem du ein normales hosentaschen messgerät nimmst, und den pegel der software mit dem des messgerätes gleichsetzt

    aber dann hast du ja auch nichts 100% genaues, sondern auch wieder nur ein schätzeisen.

    und um was grobes zu haben wären mir laptop, soundkarte, messmic, software eben zuviel aufwand und kosten, das gibts halt auch in kompakt.

    ansonsten muss man sich das kalibrieren lassen, geht, ist kein thema, kostet aber natürlich auch wieder.

    ist einfach ne sache der anwendung. wenn du exakte messdaten brauchst, protokollieren musst/willst, laeq messungen machst use lohnt sich der aufwand.
    zum mal eben schnell schauen wie laut man ungefähr ist imho nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping