Solo bei einem 12-Bar Blues

  • Ersteller Angus Rocker
  • Erstellt am
Angus Rocker

Angus Rocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.14
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
88
Kekse
134
Ort
Diegten
Hi leute

ICh habe eine Frage:

Wie kann ich ein solo bei einem normalen 12-takt blues machen,
wenn er dieses Akkord-schema hat:

|| E | E | E | E | E | A | A | E | E | H | A | E | E :||

Danke im voraus
 
B

bandlessmusician

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.10
Mitglied seit
17.02.09
Beiträge
20
Kekse
0
Ich würde zu einer E bluescale greifen,

E I---------------------0-3-I
B I-----------------0-3-----I
G I-------------0-2---------I
D I---------0-2-------------I
A I-----0-2-----------------I
E I-0-3---------------------I

Nicht so sehr auf dem G , third fret first string und open 4th string, rumhacken, da das chordschema in E major ist und die Bluescale selbst ist in minor, wenn du es doch spielst dann mach am besten einen bend.

Und ja, ich habe musik in england gelernt. :D
 
Angus Rocker

Angus Rocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.14
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
88
Kekse
134
Ort
Diegten
Nicht so sehr auf dem G , third fret first string und open 4th string, rumhacken, da das chordschema in E major ist und die Bluescale selbst ist in minor, wenn du es doch spielst dann mach am besten einen bend.

???
Was meinst du damit?
BIn nicht so musik gebildet;-)
 
B

bandlessmusician

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.10
Mitglied seit
17.02.09
Beiträge
20
Kekse
0
bluescales sind sehr beliebt für blues und auch für jazz um darauf zu improvisieren.
der erste chord in deinem schema ist E, oder E7 wie ich annehme.
das währe

H
G#
E

oder

D
H
G#
E

Ich finde den klang einer Bluescales großartig aber man muss vorsichtig sein, da die E bluescale deren Tabs ich dir gegeben habe ein G enthält, das zusammen mit dem G# im Chord unangenehm klingt. Ich (persöhnliche meinung) finde man kann es spielen, und es passt auch gut bei den anderen Chords, man muss nur aufpassen das man das G beim spielen während des E chords nicht betont oder sogar darauf rumhämmert.
Das problem kann aber behoben werden indem du während ein E chord gespielt wird das G hochbendest.
Spiel einfach mir der Scale, ein wenig rum um und schau ob es passt und ob du auf ein paar Ohrwurmmelodiene kommst die du bei deinem solo verwenden kannst.
 
Angus Rocker

Angus Rocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.14
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
88
Kekse
134
Ort
Diegten
Danke :great::great::great:

genau das werd ich machen

aber funktioniert das auch wenn die rthmusgitarre das so spielt:

E A E H
|----------------------------------------------------------
|----------------------------------------------------------
|---------------------------------------------------------- usw.
|---------------2-4-2-4--------------------4-6-4-6------
|---2-4-2-4---0-0-0-0-------2-4-2-4-----2-2-2-2------
|---0-0-0-0-------------------0-0-0-0-------------------

weisst du was ich meine?
 
Zuletzt bearbeitet:
Klobuerste91

Klobuerste91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Mitglied seit
24.06.07
Beiträge
1.022
Kekse
1.534
Ort
Duisburg
Danke :great::great::great:

genau das werd ich machen

aber funktioniert das auch wenn die rthmusgitarre das so spielt:

E A E H
|----------------------------------------------------------
|----------------------------------------------------------
|---------------------------------------------------------- usw.
|---------------2-4-2-4--------------------4-6-4-6------
|---2-4-2-4---0-0-0-0-------2-4-2-4-----2-2-2-2------
|---0-0-0-0-------------------0-0-0-0-------------------

weisst du was ich meine?

Ja, da geht das natürlich auch. Aber so ein ähnliches Beispiel hast du doch schon oben gepostet.

Gruß Klo
 
Angus Rocker

Angus Rocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.14
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
88
Kekse
134
Ort
Diegten
aha:D
hab schon gesagt kom nicht so draus...
Danke:great:
 
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.04.21
Mitglied seit
29.01.07
Beiträge
65.934
Kekse
254.700
Ort
Urbs intestinum
Angus, dein Blues hat 13 Takte ;)

(das 5. "E" am Anfang ist zuviel ... )

Greetz :)
 
H

Hendrixrules

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.20
Mitglied seit
10.01.09
Beiträge
72
Kekse
0
Ja, dass das 13 Takte sind ist mir auch aufgefallen müsste ein e zuviel sein oder es ist ein sehr seltsamer Blues . An Skalen empfehl ich auch Bluesskale und Pentatonik wobei das g solange es ein Durchgangston ist auch kein Problem darstellt (Bluesnote klingt auch nicht gerade harmonisch das gehört zum Blues)
 
Angus Rocker

Angus Rocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.14
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
88
Kekse
134
Ort
Diegten
Danke:D

Und das mit den 13-takten war ein Tippfehler:D

kann man diese Bluescale auch eine Oktave höher spielen?
 
Controll

Controll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.20
Mitglied seit
16.11.04
Beiträge
653
Kekse
377
Ort
Leipzig
Nein, dass geht leider nicht, denn dann hast du exakt die selben Töne ...

:rolleyes:

klar geht es.
 
Angus Rocker

Angus Rocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.14
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
88
Kekse
134
Ort
Diegten
uhustick

uhustick

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.15
Mitglied seit
21.02.08
Beiträge
64
Kekse
1.032
Ort
Wien
Du kannst Dir mal folgende Lektionen von Justin Sandercoe ansehen. Seine Seiten finde ich immer wieder gut.


Das Buch Blues You Can Use kann ich auch wärmstens empfehlen. Auf der Homepage des Autors kann man auch eine CD mit Backing Tracks bestellen, zu denen lässt es sich gut solieren (üben). Die Zusendung nach Bestellung war prompt.

Auch das Buch Beginning Fingerstyle Blues Guitar ist empfehlenswert für beginnende Blues-Gitarristen, z.B. hier zu bestellen.
 
relact

relact

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.21
Mitglied seit
09.09.05
Beiträge
3.641
Kekse
64.661
Ort
Cielo e Terra
kann man diese Bluescale auch eine Oktave höher spielen?

Falls Du lustig bist, sogar zwei Oktaven höher und eine tiefer! :D Deiner Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

Eine optische Darstellung der Blues-Tonleiter über das gesamte Griffbrett findest Du auch im Impro-Workshop an dieser Stelle.

Und zu "Blues You Can Use" gibt es im Board aktuell einen Workshop. Für den Fall, dass Du so richtig ausgelassen bist, ;) kannst Du gerne vorbeischauen!

Blues zum Gruß, relact
 
MarkusKl

MarkusKl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.20
Mitglied seit
22.09.05
Beiträge
472
Kekse
1.226
Eine optische Darstellung der Blues-Tonleiter über das gesamte Griffbrett findest Du auch in meiner Signatur. Ist ein kleines Tool namens MKGitarre (GPL-Lizenz). Zusätzlich kannste eigene Stimmungen hinterlegen (6 oder 7 Saiter). Die Tonleitern werden dann dementsprechend angezeigt.

Gruß Markus
 
S

S.Tscharles

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.13
Mitglied seit
18.04.04
Beiträge
1.411
Kekse
3.433
Liebe Leutz, nachdem´s bis jetzt immer noch nicht kam, wie wär´s denn, einfach zu sagen, daß man eine E-Moll-Pentatonik gegen den E-Dur-Blues spielt, damit es blau klingt. Allerdings - mit dem Rhythmusgitarrenvorschlag könnte es Probleme geben, wenn man nicht genau weiß, was man tut (oder tuen sollte).
Merke: wenn´s blau klingen soll immer Moll (-Pentatonik) gegen Dur, wenn es in Richtung Country/Rockabilly gehen soll, dann Dur-Pentatonik gegen Dur. Die Blues-Scale ist nichts anderes, als eine Pentatonik, der ein sechster Ton, eben die BlueNote hinzugefügt wurde. Und die gibt es dann sowohl für Moll, wie auch für Dur!
Aber bitte fragt mich nicht nach den Skalen, dafür gibt es hier (und woanders) genug Hinweise!;)
 
Staudi

Staudi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.19
Mitglied seit
13.10.08
Beiträge
659
Kekse
2.734
Ort
upper Austria
K

KlausG

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Mitglied seit
13.07.08
Beiträge
717
Kekse
1.047
Ort
Berlin
Ich würde zu einer E bluescale greifen,

E I---------------------0-3-I
B I-----------------0-3-----I
G I-------------0-2---------I
D I---------0-2-------------I
A I-----0-2-----------------I
E I-0-3---------------------I

Nicht so sehr auf dem G , third fret first string und open 4th string, rumhacken, da das chordschema in E major ist und die Bluescale selbst ist in minor, wenn du es doch spielst dann mach am besten einen bend.

Und ja, ich habe musik in england gelernt. :D

Was ist daran so blues? Es ist das erste Schema einer E-Moll Pantatonik.

Als Blues-Scale sieht es so aus:

E I--------------------------0-3-I
B I----------------------0-3-----I
G I----------------0-2-3 -------I
D I------------0-2--------------I
A I-----0-1-2-------------------I
E I-0-3-------------------------I

Zum Anfangen ist aber die Pentatonic eher geeignet, da leichter.

Grüsse
Klaus


Grüsse
Klaus
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben