Solo-Sound von Jack White

  • Ersteller Jack White 3
  • Erstellt am
Jack White 3

Jack White 3

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
Hallo zusammen,

da es hier überwiegend nur Threads zum Thema "Equipment der White Stripes" etc. gibt und die meisten ja mittlerweile alle wissen sollten (oder aber es durchs böse Internetz ziemlich schnell in Erfahrung bringen können), was Mr. White so spielt, wollte ich einmal konkreter hier auf seine Solier-Fähigkeiten eingehen bzw. einfach einen Thread anstoßen. Ich zähle zu den Menschen, die seinen Sound ziemlich genial finden, und die durchaus ab und an versuchen ihn "nachzuahmen" (jaaaa, ich weiß...sein Equip ist ja schon tw. spezieller und letztendlich kommt der "Sound ja aus den Fingern" (hat er meine ich in einer Gitarre&Bass mal geäußert - wie jeder Künstler halt:D)).

Die meisten wissen, dass Jack zum Solieren meist die Kombination Big Muff + Whammy (+MXR Microamp) nutzt und ziemlich viel mit dem roten Treter (oder silber bei den Raconteurs, weiß bei den Dead Weather, vermutlich jetzt hellblau auf seiner Solotour - der Mann hat es ja locker sitzen mit der Kohle...) rumquietscht. Gepaart mit Feedbackkontrolle und ein wenig Übung sollte man dies auch nachmachen können. Man kann sich hier diverse schöne Videos anschauen, jedoch ist mein "Paradebeispiel" für Jack White einfach der Song "Ball and Biscuit":

(so, ich hätte jetzt gerne mehr Videos *direkt* eingebettet, damit man nicht immer nen neuen Tab öffnen muss, jedoch kann man hier ja leider nur ein Video einbetten :bad:)

http://www.youtube.com/watch?v=03YUgHAshSo

eine neure Version mit Band gibt es dann hier:

http://www.youtube.com/watch?v=-kFepHUlNtA

Hier kann natürlich jeder seine Meinung haben, ich finde die "rohe" Version der White Stripes wesentlich geiler (mich nervt das Pedal-Steel ein wenig), aber gut...Geschmack ist ja bekanntlich so ne Sache!
Was ich mich nun Frage bzw. WAS ICH MICH IMMER FRAGE, wie er den Sound bei der Stelle (Version mit Band) 1:47 / 1:48 hinbekommt. Ich hab schon so viel selbst versucht, aber bekomme dieses "verwischte" nicht wirklich hin. Spielt er da einfach so wahnsinnig schnell oder wie wo was?

Dazu gab es dann mal ein nettes Youtube-Video im letzten Jahr (welches ich dann hier auch mal einbette - höhö):


Ich hab den Microamp, den Big Muff und das Whammy auf meinem Pedalboard drauf, aber ich bekomme diesen "Stotter-/Wisch-wie-auch-immer-Effekt" einfach nicht. Hat das einer von euch mal versucht nachzumachen?
Über Tipps oder Erfahrungen wäre ich sehr dankbar!
Ansonsten fände ich es schön, wenn man hier mal wieder einen Thread ins aktive Dasein überführt, in dem man über Jacks Gitarrenfähigkeiten, -Techniken und auch sein Eqip diskutiert. Vllt. weiß ja einer, was er an "neuen" Amps auf seiner
derzeitigen Solo-Tour so spielt (die schicken drei weißen Kisten)???

In dem Sinne,
Grüße!


Edit: Bevor hier nun groß gemeckert wird, da es schon einiges Threads zu der Grundthematik gibt: ich wollte hier ganz gerne einen neuen anstoßen, da sich mit seinem Solo-Album ja auch u.a. einiges an Equip verändert hat und ich es zu unübersichtlich gefunden hätte, wenn ich jetzt ein alten Thread hätte aufleben lassen. Daher besser neu. Wenn ihr, liebe Admins und Mods, etwas dagegen habt, dann bitte Bescheid geben ;-) Danköööööö
 
Zuletzt bearbeitet:
MarekNowicki

MarekNowicki

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.12
Registriert
12.11.10
Beiträge
15
Kekse
0
Ort
Oberösterreich
Hallo,

zum verwischten sound, ich meine das er die saite ausklingen lässt und dann einfach mitn whammy die oktave rauf fährt und runter.
aber da kenn ich mich selber zu wenig aus.


was mich interessieren würde was er für amps in der solo tour verwendet jemand eine ahnung? irgendwie schaun sie aus wie vox nighttrains, weil sie eine gitter box haben.

MFG Marek
 
Jack White 3

Jack White 3

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
Hallo,
was mich interessieren würde was er für amps in der solo tour verwendet jemand eine ahnung? irgendwie schaun sie aus wie vox nighttrains, weil sie eine gitter box haben.

Aaaaaaalso: in der aktuellen (5/12) Ausgabe der Guitar antwortet Jack White in dem Interview auf die Frage, welche Verstärker er nutzt mit "Tube. Und Fender". Das wars!
Der Fenderamp ist klar: man sieht, dass er ihn meist für die Akustik-Klampfen nutzt. Könnte sowas in die Richtung Twin Reverb aus den 60ern / 70ern sein, wie er auch bei den White Stripes nutzt sein.

Bei der Antwort "Tube" bin ich mir aber gerade ziemlich unsicher! Gibt es einen konkreten Hersteller, der "Tube" heißt oder meint der gute einfach die Tatsache, dass er Röhren spielt?!?! Meint er vllt. den Tume Amp Doctor?
 
pdt2212

pdt2212

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.15
Registriert
17.09.09
Beiträge
303
Kekse
313
Also wenn ich richtig verstehe, was du unter "verwischt" meinst, dann ist das das Whammy, welches er gleichzeitig "hochfährt" sprich bewegt, während er spielt.
 
Jack White 3

Jack White 3

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
Ja genau! Das mit dem Whammy kann man noch gut heraushören oder reproduzieren, aber ich finde diesen Killswitch-ähnlichen Stottereffekt so schwierig...

~ sent mobile with tapatalk 2
 
The Spoon

The Spoon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
01.02.09
Beiträge
1.025
Kekse
4.312
Ort
Frankfurt/Main
Ja genau! Das mit dem Whammy kann man noch gut heraushören oder reproduzieren, aber ich finde diesen Killswitch-ähnlichen Stottereffekt so schwierig...
Nicht, dass ich das jetzt 1:1 reproduzieren könnte, aber ich denke dahinter gibts eigentlich kein Geheimnis. Er wird den Ton einfach stoppen, indem er den greifenden Finger/Bottleneck kurz vom Griffbrett hebt und dann wieder aufsetzt. Blöd zu erklären, aber eigentlich ganz simpel und intuitiv, wie man das eben auch bei ganzen Akkorden macht. Und diese Technik wird er vermutlich perfektioniert haben.
 
pdt2212

pdt2212

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.15
Registriert
17.09.09
Beiträge
303
Kekse
313
Ja genau! Das mit dem Whammy kann man noch gut heraushören oder reproduzieren, aber ich finde diesen Killswitch-ähnlichen Stottereffekt so schwierig...

Ich denke bei den Solos entsteht das vor allem durch schnelles, recht schlampiges Picking, wodurch die Saiten nur relativ kurz zum Schwingen gebracht werden. Gleichzeitig könnte auch Jack Whites eigenart, vor allem upstrokes zu benutzen, dazu beitragen
 
Jack White 3

Jack White 3

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
Gleichzeitig könnte auch Jack Whites eigenart, vor allem upstrokes zu benutzen, dazu beitragen

Ahhh - das ist doch mal eine wunderbare Info! :thumbup:


~ sent mobile with tapatalk 2
 
Jack White 3

Jack White 3

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
so, kurzes Update: ES HAT GEKLAPPT!

mit der Kombination aus MXR Microamp + Muff + Digitech Whammy + Amp relativ clean (spiel nen Bogner) UND nur Upstrokes und mit dem Handballen noch abdämpfen habe ich diesen typischen "Stotter-Wisch-Soli-Sound" von Mr. White in etwa hinbekommen. Ich denke 1:1 kopieren kann man das eh nicht, sonst bräuchte ich schon seine Finger^^
An Klampfe hab ich übrigens ne Düsenberg Starplayer TV gespielt. Ich bin aber der Meinung, dass die Klampfe recht egal ist. Der einzige "Vorteil" könnte sein, dass es auch ne Semi-Hollow ist und Jacks "billige" (Plastik-)Airline ist ja auch hohl...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben