solos nachvollziehen !

  • Ersteller spongebob
  • Erstellt am
S
spongebob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.05
Registriert
06.10.03
Beiträge
70
Kekse
0
Hallo !

Ich habe eine Frage zu Gitarrensolos, vor allem in Metal.
Ich benutze meistens die C-Dur-Skala wenn ich selbst eins mache.

Mir ist aber aufgefallen das viele Bands z.b. über einene Akkordfolge die mit dem Em-Akkord beginnt mit der G-Dur Skala spielen...

ich geh mal davon aus die G-Dur-Skala ist die gleich e-moll skala, richtig?


Welche Skala passt zu welchem Grundton ?
Gibt es da irgendwelche Regeln?



bin etwas verwirrt.. vielleicht könnte mal jemand klarheit bringen.
danke
 
Eigenschaft
 
S
spongebob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.05
Registriert
06.10.03
Beiträge
70
Kekse
0
ähh.. sorry was schreib ich für nen scheiss.. :D
ich nehm nich immer c-majorskala, sondern natürlich schau ich in was das stück ist und dann nehm ich die entsprechende skala..

aber da gehn ja verschiedene dann...

sagen wir das stück ist in G-Dur,
dann gehn ja G-Skala und C-Skala... hängt das mit dem dreiklang zusammen oder ?
 
A
Ascendant
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.10
Registriert
02.11.03
Beiträge
300
Kekse
12
Ort
Dortmund
Das Thema ist vieeeeel komplexer als man hier im Forum erklären könnte. Ich kann Dir nur empfehlen Dir ein Buch über Harmonielehre und Skalen zu kaufen. Gibts in jedem guten Musikladen für 10-20 Euro.

Nur kurz zu Deiner Frage: Du kannst eine ganze Menge Skalen zu dem Stück spielen. Neben der "globalen" Tonleiter der Grundtonart in der das Stück geschrieben ist kannst du über jedem Akkord auch noch die akkordeigene Skala spielen, und du kannst noch verschiedene Modi der Skalen benutzen. Und dann gibt es auch noch die Pentatonikskalen, erweiterte Skalen mit chromatischen Zwischentönen und und und........

Ascendant
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben