Songs die euch Spieltechnisch weitergebracht haben

von Jsunderland, 15.04.05.

  1. Jsunderland

    Jsunderland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 15.04.05   #1
    Der Titel sagt alles :great:

    Also ich hatte vor einiger Zeit das gefühl das mich das längere spielen von seek and destroy spielerisch weitergebracht hat.

    Als übung fand ich die petrucci fingerübung gut die hier im forum kursiert :cool:

    Also an die 2 sachen kann ich mich erinnern,das die mir im allgemeinen Spiel weitergebracht haben.

    Also was könnt ihr so empfehlen,was hat euch geholfen?
     
  2. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 15.04.05   #2
    Mich hat "Sweet Home Chicago" von Robert Johnson im Bereich Blues und auch spieltechnisch weitergebracht.

    "Tears in Heaven" brachte mich weiter, da ich dann zum ersten Mal fingerpicken musste. Was ich heute schon mehr brauche (Tears in Heaven, House of the Rising Sun, Nothing Else Matters, 1x eigener kleiner Song, bei Mark Knopfler- Riffs,...)
     
  3. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.04.05   #3
    Boah...gute Frage...:o

    Es waren weniger Songs, als Übungen, aber ich denke mal die kleinen Paganini-Sachen, so Klassik halt, Bach, Mozart. Dann Malmsteen-Zeugs und halt viele Lehrvideos.

    Früher hab ich auch Led Zeppelin gespielt...
     
  4. ostblock.gT

    ostblock.gT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.05   #4
    Als Fingerpicking übungen, würd ich Opeth - hope leaves
    Opeth - still day beneath the sun vorschlagen
    Technisch weiter kommt man auch gut mit "windowpane" auch von opeth

    Ich würd am liebsten noch was für meine Anschlagstechnik haben. kennt ihr da was gutes ?
     
  5. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.04.05   #5
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 15.04.05   #6
    Satriani hat mir nen Turbo verpasst.................
     
  7. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 15.04.05   #7
    • das intro solo von one, ka warum aber da lernte ich viel über das genaue spielen
    • mop natürlich -> downstroke-massakker
    • slayer raining blood, damals v.a. hinsichtlich riffwechsel und timing bei hohen geschwindigkeiten
    • tormentor von kreator und black magic -> schredder, schreddder
    • angel of death, das war das erste solo was ich auswendig lernte, da lernte ich die ganzen hanneman/king solo grundlagen
     
  8. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 15.04.05   #8
    Toccata und Fuge dmoll von bach
    Paganinis 24. Caprice
    Iron maidens Phantom of the opera
    Stairway to heave
    und im moment no boundaries von Michael Angelo Batio.
     
  9. insane ruler

    insane ruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Erkelenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.05   #9
    das erste Solo von Metallica - Jump in the Fire.
    hab das zuerst ganz langsam versucht, dann gings immer schneller und später hab ich gemerkt, dass meine Finger viel besser zu kontrollieren waren.

    greets
     
  10. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 15.04.05   #10
    Ein Solo aus 'nem Lied von einer bei uns ansässigen Band, das war das erste Solo das ich spielen konnte.
    Später dann die Soli aus Slayer - Dittohead und das aus Slipknot - Vermillion.
    Das war's eigendlich, wodurch ich das Solospiel gelernt hab'....
     
  11. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 15.04.05   #11
    naja - damals......... - damals hat mich die symbolic von death etwas weitergebracht.....
    was ich immer empfehlen kann, sind stücke für klassische gitarre - die bringen einen imo ziemlich viel weiter - v.a. wenn man vorher nur rock/metal gespielt hat.
     
  12. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 15.04.05   #12
    Mir fallen jetzt nicht alle ein, aber zum Beispiel:

    Slayer-Angel of Death (da hab ich den schnellen Wechselschlag gelernt)
    Metallica-Master of Puppets (da hab ich schnelle Downstrokes gelernt)
    Tárrega-Recuerdos de la Alhambra (da hab ich Tremolieren, im klassischen Sinne, gelernt)
    .....
    .....
     
  13. ostblock.gT

    ostblock.gT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.05   #13
    zero-g
    danke für den tipp. gib mir mal nen lied von denen was hallt perfekt wäre für anschlags übungen
     
  14. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 15.04.05   #14
    Knockin on Heavens Door und Dont Cry von Guns n Roses haben mich weitergebracht, dadurch lernt man sehr gut das treffen der Saiten beim spielen, ohne dauert hinzugucken.
     
  15. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.04.05   #15
    Puh...die schnellen eben, vom Alice in Hell-Album...WTYD oder Alison Hell...
     
  16. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 15.04.05   #16
    This is now von Hatebreed, seit dem ich das Lied übe kann ich viel besser/schneller Downstrokes spielen :D

    Dann noch Doomsayer und Facing what Consumes you von Hatebreed, dank den Lieder bin ich auch ziemlich schnell geworden :D

    hm was gibts noch für Lieder... hm, mir fällt keins mehr ein, und wenn dann Editier ich des später ma rein :twisted:
     
  17. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 15.04.05   #17
    Tja, so einiges von den Red Hot Chili Peppers hat mich geprägt und mein Spielen in gewisser Weise verändert.
     
  18. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 15.04.05   #18
    hab vergessen:

    twist of cain vom ollen danzig

    da konnte ich die artificial harmonics richtig trainieren:D
     
  19. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 15.04.05   #19
    Mit War von Burzum hab ich einen vernünftigen Wechselschlag gelernt:er_what:
    Auf der klassischen hat mich die die Malagena und die spanische Romanze weitergebracht (Malagena für Gschwindigkeit, mit der spanischen Romanze hab ich Barré gelernt).
    Außerdem TNT von AC/DC, weil das das erste Lied war, dass wir in unserer Band gespielt haben.
     
  20. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 15.04.05   #20
    - Road Trippin von RHCP das is finger picking :D
    (ebenso nothing else matters)
    - Knockin on Heavens door (GnR), erstes Solo!
    - Sweet Home Alabama, hat alles, pull offs,hammer on, slide bending, alles =D
    - Enter Sandman , erstes lied richtung Metal =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping