songtexte schreiben

von Fastel, 17.07.04.

  1. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 17.07.04   #1
    tja also ich hoffe ich habe kein forum übersehen wo sowas eigentlich reingehören würde (ansonsten immer verschieben). also wie schreibt ihr die texte für eure songs. setzt ihr euch so richtig hin und fangt an loszuschreiben?
    oder überkommt es euch irgendwann mal auf ner busfahrt oder im supermarkt.
    und überhaupt an die komponisten: schreibt ihr die musik zu dem text oder den text zur fertigen musik? da ich nen (recht melancholischen) song nun fertig geschrieben habe muss jetzt unbedingt ein passender text her und ich hab keine ahnung wie ich es angehen soll. hab noch nichtmal ne idee für den inhalt :(
    sollen textinhalte immer was ausdrücken? ich meine es gibt ja auch songs deren textinhalt eigentlich von der aussage her unwichtig ist, der song aber ohne gesang leer wirkt (Die Die Die my darling oder sowas :) )

    und überhaupt: deutsch oder englisch? :o
     
  2. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 17.07.04   #2
    naja, ob deutsch oder english kommt halt ganz drauf an, was für mucke du machen willst!


    also ich schreibe alle in englisch, und zwar ZUERST den text, DANN die musik
    bei mir kommt das nämlich meistens so, dass mir eine textzeile einfällt, die gerade zu meinem zustand passt.....dann wird solange daran geschrieben und gesungen, bis s lied fertig ist

    danach bau ich akkord-folgen oder melodien darum, zuerst eine, dann die zweite gitarre

    und zum schluss, wenns passt, noch n solo drüber
     
  3. SomethingWicked

    SomethingWicked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #3
    Tipp: Musik so gut (laut, aggressive Riff's) machen, das du nur noch brutales Geschrei ohne Inhalt von dir geben musst. ;)
     
  4. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 17.07.04   #4
    Stereoanlage ganz leise machen, Lied immer wiederholen lasse und einschlafen. Vielleicht hast du ja am nächsten Morgen eine Idee wovon der Text handeln soll.
    Es hört sich so an als bräuchtest du den Text unbedingt.... so kann man aber nicht an die Sache rangehen.

    Und noch was ganz eigenes:
    Für einen richtig guten Text muss man soweit in sich gehen, dass man das Lied niemandem mehr vorspielen möchte. Meistens ist es ja peinlich seine eigene Stimme auf Videos zu hören, oder sich in ungegünstigen Situationen zitieren lässt.
    Ungefähr dieses Gefühl sollte auftreten, wenn du dir an einem ruhigen Ort den Text DURCHLIEST. Vom Singen mal ganz zu schweigen.

    Ob deutsch oder englisch ist eigentlich egal, denke das kann man aber auch zwischen meinen Zeilen herauslesen...
     
  5. ESP_LTD

    ESP_LTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #5
    Also grade zu melancholischen Liedern finde ich persönlich es einfach Texte zu schreiben.
    Ich stell mir einfach irgendjemandem den ich Liebe (mich selbst :D :rock: ) stöst etwas zu.
    Dann brauchst du eigentlich nur mehr die Phantasie ausbauen und niederschreiben und fertig ist der Songtext. Ist aber wichtig das du das Gefühl wirklich spürst dabei.
    Das hört sich jetzt vieleicht scheiße an aber bei mir funkt. tadellos.

    Viel schwieriger ists dann richtig geile Melodien dazuzufinden.

    Hoffe ich konnte dir nen kleinen Tipp geben.
     
  6. Fastel

    Fastel Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 18.07.04   #6
    also was die reihenfolge betrifft gehen zumindest zwei meinungen wohl auseinander. der eine sagt zuerst den text und dann alles aussen rum bauen, ein anderer meint zuerst die melodie dann den geeigneten text dazu.
    meint ihr dass es nur von der eigenen krativität abhängt, oder gibt es so eine art goldene regel was das einfügen eines textes in den song betrifft? wär natürlich schön. legt ihr denn viel wert auf text/aussage oder ist die musik wichtiger. gibt ja viele lieder die nur vom text her leben und anders herum? (dazu brauche ich dann keinen tip sondern nur die ein oder andere meinung ;) )
    mir ist das irgendwie n bisschen zu schade eine gute melodie mit nem belanglosen text (wie z.B. der von "Langweilig - D ärzte") zu .... "verschwenden". aber wenn man auf ein album so 10 lieder packen wollte gehts wohl kaum immer "niveauvoll" :o

    @something
    tja, also leider geht mein musikgeschmack nicht ganz so in die extrem harte richtung. belangloses geschreie ist aber sicherlich cool wenn es eben auch nicht im geringsten ernst gemeint ist (z.B. "Dauerwelle vs Minipli" von den ärzten)

    @ESP-LDT
    naja, liebe ist mir vom thema ein bisschen zu abgedroschen... obwohl es natürlich immer ankommt. aber dazu müsste mir schon etwas neueres einfallen als die übliche verlustgeschichte

    vielleicht will ich auch viel zu hoch hinaus... :o
     
  7. der_Doug

    der_Doug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    1.11.04
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #7
    Bei mir ist das mit dem Texte/Melodie Ding, also was zu erst kommt total unterschiedlich. Es hat wohl nichts mit der Kreativität zu tun, was zuerst kommt, oder? "Langweilig" von den Ärzten hat aber schon ne kräftige Aussage. Ist dir denn selbst der Text wichtig? Man kann ebenso gut über die Einsamkeit des Toasters oder die böse Welt und wie wir sie Retten könnten sein. Für mich ist der Text sehr wichtig, deswegen schreib ich meine auch auf deutsch, liegt schonmal daran, das ich LK Englisch habe, also kein Englisch kann, und mit Deutsch klappts eigentlich ganz gut, das zu verarbeiten, was mich stört, oder was mir auffällt. Wenn man die ganze Zeit nur mies drauf ist, hilft das einem auch nicht, deswegen sollte man nicht all zuviel schreiben wie, "die Welt ist schlecht", "ich liebe sie, sie aber mich nicht", man muss auch lachen können, und nicht alles so ernst nehmen, wobei mir so manches Metall Gegrunze einfällt (sorry, ist nicht so mein Ding). Man will auf jedenfall, dass das Lied gut wird, mach doch Proben dazu schreiben, Fragmente, die dir dazu einfallen, so eine Art Gerüst, umschreiben kannst du es immer noch...
     
  8. ESP_LTD

    ESP_LTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #8
    Ich geb schon zu dass das vielleicht abgedroschen ist, aber was ih eigentlich damit sagen wollte ist das du dich nur in die jeweilige Situation versetzen musst und dann einfach drauflosschreibn.
    Es muss ja nicht ein Verlust sein es kann auch sein das dir die Maikäfer leid tun weil sie jedes Jahr wieder sterben. Aber bei melancholischen Texten gehts nunmal drum dass etwas in dieser Richtung passiert ist oder passieren wird.

    Für irgendwelche Partylieder funktioniert die MEthode wahrscheinlich nicht (da genügen sowieso ein paar schlechte Reime ala:
    Meine Libido
    ja die ist froh
    denn die dort drüben
    ja die hat Rüben
    Ich sprech sie an
    ob ich sie b****n kann


    Ich meine der Scheiß is absolut niveaulos aber auf einer Party kommt der sicher geil an

    Hey das muss ich mal ausprobiern. Also Leute!!! Das is MEIN :mad: Text. Wenn ich denn jemals von euch hören sollte :mad: dann kann ich auch nix machen weil keiner beweisen kann das er von mir is :(

    Aber ich vertrau auf euch :D
     
  9. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 18.07.04   #9
    den bisschen schmarrn wo ich schreib .... :(
    naja, ich schreib die texte auf deutsch und lass sie dann im internet übersetzen ... weil ich zu blöd für englisch bin :D
     
  10. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 18.07.04   #10
    also es gibt lieder die gefallen mir, machen stimmung udn haben nen guten sound...dann acht ich nicht unbedingt auf den text. aber wenn ich mir zuhause was anhöre und bei sachen die mir über die jahre hinweg immer gefallen und auch immer gefallen werden... das sind dann lieder die nen richtig guten text haben, der mich persönlich in bestimmten situationen anspricht und bei dem die musik auch noch super zum text passt.

    beim liederschreiben denk ich gibts keine regel. und auch kein besser oder schlechter. manchmal fällt einem zuerst ne melodie ein oder zuerst ein text oder manchmal eben beides gleichzeitig. wie man das dann ausarbeitet, bleibt jedem überlassen. so wies einem halt leichter fällt denk ich.

    mir gehts nur immer so, dass mir das was ich geschreiben hab nach zwei tagen nicht mehr gefällt :confused: :) entweder find ich dann den text nicht gut gnug oder die riffs langweilig...
    gehts euch da auch so?

    gruß,
    lupus
     
  11. Fastel

    Fastel Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 18.07.04   #11
    also das problem dass mir das niedergeschriebene schnell langweilig wird hab ich eigentlich nicht. naja mehr als 5 ausgereifte ideen habe ich bisher aber auch nicht verfasst. aber immerhin hab ich das eine lied (das anlass für den post war) komplett in einer nacht geschrieben *g .. von 8 uhr abends bis morgens um 5 (muttern ist aufgestanden) später habe ich nur versucht einen chor reinzubringen aber da ich weder von akkordbildung, noch von anderen musiktheoretischen methoden ne ahnung habe bin ich mit guitar.pro in dem punkt nicht weitergekommen... aber die töne sind im kopf und da gehören sie ja hin :)

    das problem das ich eben habe ist dass jetzt aufgrund des fertigen liedes ich den text den ich mir ausgedacht habe zurechtstutzen muss was sehr kompliziert ist...

    ich stelle es mir einfacher vor um den text das lied herum zu stricken... traue mich aber nicht so recht von vorne anzufangen *g zumal ich ja erst das bereits angesprochene "grundgerüst" gebaut habe................ he wie wärs mit einem Text über die schwierigkeiten des textschreibens!!! das ist ne idee MEINE! :mad: :D
     
  12. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 19.07.04   #12
    also bei mir is das so:

    ich orientiere mich an den texten von acdc da ich die genial finde.
    ich versuche so eine billige kopie zu machen sie bisschen mehr ins metal umschreiben, wobei das thema nicht immer frauen ( wie es oft bei acdc ist ) sein müssen.
    einen richtig fertigen song hab ich ur 1nen. aber themen habe ich viele... an denen müsste ich halt mal weiter arbeiten.

    @ fastel: ich hab auch keine ahnung, ob man zuerst die melodie oder den text schreibt. bei mir sind es zuerst meistens irgendwelche melodien, dann habe ich irgendwelche textzeilen die aber nicht immer zusammenpassen. aber man kann die texte ja mit andren melodien verwenden.

    lg
     
  13. Fastel

    Fastel Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 21.07.04   #13
    tja das mit dem umschreiben geht ganz gut. ich hab manchmal auch einfach was anchspielen wollen und dann irgendwo nen finger falsch raufgelegt und da kam dann ne neue (ganz andere) melodie raus. was ich mir sofort aufgeschrieben habe.

    auch bei den texten würde ich am liebsten manchmal auf formulierungen die ich so schon kenne zurückgreifen. leider kämpfe ich dann mit dem inneren schweinehund der mir sagen will "ja der satz ist zwar nicht von dir formuliert aber besser gehts nicht".... grade wenn man auf andere texte guckt die das gleiche thema haben hat man immer das gefühl dass es besser sein muss... bzw dass man damit einen maßstab hat.

    naja jetzt hab ich auch was fertig aber... es sieht einfach aus wie ein gedicht und kein liedtext [​IMG]
    meint ihr (falls ihr was dazu sagen könnt) dass es große... "taktische" unterschiede zwischen gedicht und songtext gibt (außer refrain). es ist nämlich sehr schwer eine geschichte zu beschreiben in songtextform ... als gedicht kein problem.
     
  14. PaulS.

    PaulS. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.11.05
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bad Urach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.04   #14
    Für mich sind Songs eh immer Gedichte.
    Die Rheim sich doch meistens aufs letzte Wort.

    Und wenn es leichter is so eine Geschichte als Songtexts zusammen zufassen warum nicht?! :great:
     
  15. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 21.07.04   #15
    man hat doch eh jede freiheit ... das zu amchen wie man will
     
  16. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 21.07.04   #16
    Genau... z.B. seh ich überhaupt nicht ein, warum sich Songtexte reimen sollten, geht auch sehr gut ohne.
     
  17. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 21.07.04   #17
    ja sie müssen auch nicht allen poetischen regeln entsprechen
    zB "alexandrin" oder wie das heisst ? :confused: weil da ioben einer gesagt hat dass es ein gedicht sei, auch wenn er es nicht so gemient hat
     
  18. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 12.10.04   #18
    hi leute,
    hab selber ma nen songtext geschrieben und ma hörn was ihr davon haltet:

    MfG MuMan :)
     
  19. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 12.10.04   #19
    idee/thema find ich gut. aufbau ist auch gelungen mit den dreizeilern im vers.
    den refrain würd ich so lassen, der rest muss, v.a. von der englischen grammatik her nochaml überarbeitet werden. z.b. my heart becomes warmer, aber da würd ich eger 'gets warmer' nehmen. ist gebräuchlicher, ka ob man da become überhaupt nehmen kann in dem zusammenhang. das nur mal als beispiel.

    aber im großen und ganzen find ichs nen gelungenen text. :great: weiter so!!
    kannst ide überarbeitung ja dann nochmal reinstellen.

    hast ne melodie auch schon dazu?

    gruß,
    lupus
     
  20. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 12.10.04   #20
    dankeschön! :)
    ja das mit dem "gets warmer" ist ein guter tipp, hatte erst auch überlegt, in dem zusammenhang passt "gets" wohl besser.
    habe den text relativ umgangssprachlich geschrieben, dann passen die reime besser und es ist etwas besser zu singen.
    melodie steht noch nicht ganz fest, unser lead gitarrist kümmert sich gerade drum ;) :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping