songwriting

von blutigeranf?nger, 18.03.04.

  1. blutigeranf?nger

    blutigeranf?nger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.04   #1
    mag sein dass meine frage was seltsam is...ich hab ja hier schon gelesen wie die meisten vorgehen..bassist und gitarrist setzen sich zusamen und "basteln" ne melodie und dann kommt der drummer...und und und

    aber mir gehts jetzt eher darum,muss einem so ne melodie/riff morgens beim zähneputzen in den kopf kommen die man dann umsetzt oder gibts da immer en speziellen aufbau,jetzt bei eher simpleren liedern.kommt da immer erst en intro ist sowas aus einzeltönen/akkorden(powerchords)aufgebaut oder wie geht so was ab..ihr wisst was ich meine...

    also kann man sich quasi bewusst hinsetzen mit der e/bei GUITARPRO oder so programmen und nach nem speziellen muster lieder zusammensetzen/schreiben?

    und gibt es da irgendwie ne regel,keine ahnung,z.b das der bass erst später einsetzt oder so geschichten?

    ich weiss blöde fragen,aber...hat sowas von euch schon mal erfolgreich gemacht sich hingesetzt mit dem festen ziel jetzt irgend ne melodie auf die beine zu stellen?
     
  2. redrain

    redrain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    25.03.14
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 18.03.04   #2
    pass uf !
    es gibt tage da kann ich nicht mal fremde lieder spielen, aber es wenn du gut gelaunt mit dem bassisten in den proberaum gehst und teilweise weisst was du möchtest geht sowas automatisch... ich habs immer im gefühl... teilweise improvisieren wir und arbeiten das dann aus.. weisst?
     
  3. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 19.03.04   #3
    Ich schreibe meine Songs (siehe Link in Signatur zum Download) einfach aus dem Gefühl heraus. Wenn man ein gutes Gespür für Musik hat, merkt man von ganz allein, wann etwas gut klingt, wann ein Song eines Intros bedarf, wann der Bass einsätzt, oder ob die Gitarre erst später hinzukommen müsste. Man kann natürlich auch gewollt Songs schreiben, aber auch da gibt es keine goldene Regel, wie man dies tun sollte und es ist die Gefahr sehr groß, dass der Song später klingt, wie tausend mal im Radio gehört.
     
  4. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 20.03.04   #4
    ich denke, voraussetzung um einen guten song zu schreiben ist, nicht zu denken.
    bitte nicht falsch intepretieren.
    ich habe oft das gefühl, die songs finden mich, und nicht umgekehrt.
    ich geh keinem schema nach.
    text und musik entstehen sozusagen zusammen.
    die besten waren immer die, die ich in 15 min komponiert habe.
    natürlich nur grob.
    der feinschliff kommt später.

    ich hab aber schon mal 3 jahre an einem stück gearbeitet, weil ich eben nie zufrieden war.
     
Die Seite wird geladen...

mapping