sonor the swinger - hardware problem

von session-strike, 29.10.06.

  1. session-strike

    session-strike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.06   #1
    hi,
    ich möchte die spannböckchen eines sonor "the swinger" set erneuern. Aber es stellt sich folgendes problem:
    Der Lochabstand (an toms und bd gleich) beträgt ca. 45 mm. Doch sind anscheinend in dieser größe keine böckchen zubekommen!
    Hat irgendjemand erfahrung mit dem thema oder weiß wo man solche spannböckchen herbekommen kann.
    vielen dank schon mal
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 30.10.06   #2
    Im Zweifel immer beim Gerd: St drums
     
  3. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 30.10.06   #3
    oder vllt sonor?? e-mail schicke kosted ja nix...
     
  4. session-strike

    session-strike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #4
    @puncher
    hab mitn gerd schon drüber geredet und er meint, dass es schlecht aussieht.

    @SPB
    super idee, hätte ich selber auch draufkommen können!! :-)
     
  5. session-strike

    session-strike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.06   #5
    Hab von sonor jetzt die antwort bekommen, dass es keine passenden böckchen von ihnen mehr gibt!
    Hat irgendjemand noch nen anderen link, woher man teile bekommt?
     
  6. jorginho

    jorginho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    7.11.10
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    382
    Erstellt: 11.11.06   #6
    mal die üblichen Verdächtigen (ebay, Flohmärkte (virtuell+real), schwarze Bretter, etc.) abklappern, bzw. selber Anfragen starten.

    Vielleicht will jemand eine oder zwei vergammelte Trommeln günstig abgeben, die du dann ausschlachten kannst.

    Andere Möglichkeit, ganz andere Hardware, muß halt so groß sein, daß die Bohrungen überdeckt werden, beschichtete Felle drauf, dann sieht mans von außen nicht...
     
  7. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 12.11.06   #7
    oder du schaust ma nach kopien... von meinem alten pearl gibts zb. von Millenium jetzt ne kopie.. da kosted die tom 24€ hab da auch schon überlegt ob ich mir da ma die ein oder andere besorg...
     
  8. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 15.11.06   #8
    willst du sie wirklich "erneuern" oder oder einfach nur ganz saubenr, also wie neu, dann kannste die ja auch polieren.
    Oder sind die schon porös oderso?
     
  9. session-strike

    session-strike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #9
    Nee ich will ganz neue böckchen drauf, nicht die alten, sind ja aus plastik.
    Kann ich eingentllich ohne probleme durch so ne alte folie durchbohren ohne das was kaputt geht? Dann würd ich vielleicht den Lochabstand ein wenig verändern.
     
  10. marisch

    marisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 18.11.06   #10
    wenn du die Trommeln eh neu folieren willst, dann kannst du jede beliebige Hardware verwenden - einfach um den halben Böckchen-Abstand versetzt neu bohren. das ist die tragfähigste Version, sieht nur von innen besch..eiden aus - also nichts für Klarsicht-Felle.
     
  11. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 19.11.06   #11
    würd ich net machen... ich würd bei den alten löchern bleiben... is immer noch das sicherste...

    (klangveränderung, fehler beim bohren...)
     
  12. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 20.11.06   #12
    die Bohrungsabstände der neuen Hardware können so blöd liegen, daß die alten Bohrungen gerade mal angekratzt werden - dann hast du schon mal Langlöcher, die gar nichts halten, nicht mal das neue Böckchen.

    Finde auch, daß das Versetzen die bessere Lösung ist, klar, natürlich nur, wenn die alten Bohrungen nicht mehr taugen!
     
  13. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 20.11.06   #13
    er hat plastik böckchen, da würde ich mir auch gedanken machen, neue zu holen
     
  14. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.11.06   #14
    jo klar aber halt welche mit den gleichen lochabständen.... weil sonst kanns ja sein das man sich die kessel kaputt bort... is doch dann auch kacke...

    was bringen einem neue böckchen wenn sich danach der kessel kacke anhört weil er einem schweizer käse ähnelt???
     
  15. session-strike

    session-strike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.06   #15
    Verändern neue bohrungen denn den ton so stark? [​IMG]
    Wenn ich bohre, dann werden es sicher langlöcher werden, wenn ich aber nicht übers ziel hinausbohre werden die schrauben doch rechts und links gehalten, oder?:confused:
    Die bassdrum hat bei den bohrungen für die beine auch lange löcher.
    Und wenn man die böckchen dann mit ner mutter anschraubt müsste es eigentlich gehen.
     
  16. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.11.06   #16
    weiß ich net aber is dem guten sound gewiss net dienlich...
     
  17. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 21.11.06   #17
    Begründe dass doch mal SPB oder vermutest Du nur?


    Zum Thema:

    an jedem Kessel gibt es einen schwingungsneutralen Punkt (Nodal Point oder so).
    Schlagzeughersteller, die etwas von Ihrem Handwerk verstehen, positionieren Ihre Böckchen an dieser Stelle.

    Zum Problem des Threadstarters:

    Wenn Du keine passenden Böckchen auftreiben kannst, hast du, wie oben schon gesagt, zwei Möglichkeiten: die neuen Böckchen seitlich verschieben und anbringen. Dann würde ich, aber alleine wegen der Optik, die alten Bohrlöcher mit Holzpaste verschließen.

    Das Probelm mit den Langlöchern wiederumsehe ich nicht als so problematisch an, da die zweite Bohrung ua. dazu da ist, das sich das Böckchen nicht seitlich verdrehen kann. Ein Böckchen würde auch mit nur einer Schraube halten.
    Genauere Auskunft kann Dir da aber bestimmt zb. der Willi Wahan oder der Gerd Stegener von St-Drums geben.
     
  18. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 22.11.06   #18
    naja... ne tom schwingt ja... und ich denke das zusätzliche löcher dieses schwingen beinträchtigen...

    und deswegen denke ich das es dem sound nicht dienlich ist wenn man da noch mehr löcher rein macht...

    wozu gibts den so free floating geschichten?? und wozu gibts denn sowas wie iss oder tar??
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 23.11.06   #19
    Wie gesagt wenn die Löcher im Nodal Point angebracht sind, ist die Soundauswirkung eher gering. Zudem ist das Swinger jetzt nicht grade .... high end .... so das man die paar Löcher mehr oder weniger vernachlässigen kann.

    Bei dem Freefloating System geht es auch nicht unbedingt um die Löcher der Böckchen sondern darum, das kein zusätzliches Gewicht (Böckchen) am Kessel hängt.
     
  20. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 23.11.06   #20
    mkey... wenn das si is...mir wärs jetzt trodzdem zu heikel... nachher is da nen böckchen schief oder so... ich würd die variante mit den langlöchern nehmn... schein die sinnvollste und auch einfachste zu sein...

    zb. brauch man keine neue folie...
     
Die Seite wird geladen...

mapping