sopranino

von clarisaxklav, 29.01.06.

  1. clarisaxklav

    clarisaxklav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    11.06.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wien Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #1
    hat jemand von euch eines? oder habt ihr schon einmal eins probiert/ gehört?

    ich liebe hohe instrument, spiel selber sopran, aber das sopranino würd mich sehr reizen! hab schon einmal 1 gehört und mir gefällts voll gut!
    naja, im moment hab ich eh kein geld...
    mich würden nur mal eure gedanken und erfahrungen zu dem instrument interessieren!

    lg anna
     
  2. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 29.01.06   #2
    Hi, freut mich, noch ne Saxerin begrüßen zu dürfen !! :)

    Jaja, das ist so ne Sache, mit den hohen Sachen, ich spiel bisher nur ab Alt
    abwärts, weil ich für höhere wahrscheinlich zu viel Luft hätte ...

    Sopranino ist noch kaum zu unterscheiden, ist nur etwas kürzer als Sorpi,
    aber das Soprillo ist ein krasses Teil, ist so klein, das die Oktavklappe auf dem
    kleinen S-Bogen montiert ist ^^
     
  3. Alto

    Alto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    83
    Ort:
    MZ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 29.01.06   #3
    soprillo????

    was hat des denn für nen tonumfang??? Bb2 - f#5 ?? :D :D

    sopranino hab ich auch nur einmal gehört, nie gespielt. aber ich glaub, ich würd mir da wie ein clown im zirkus vorkommen, mit so nem kleinen spielzeugding... ;) ist schon beim sopran so ein gefühl.

    ausprobieren würd ichs aber gern mal.

    :great:
     
  4. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 29.01.06   #4
    Ich glaub die Luft ist da nicht das Problem, eher der Ansatz...

    also ich hab einmal nen straight sopranino gehört, was war ne komische Sache. Es hat ein Musiklehrer gespielt auf nem kleinen Musikschulkonzert und es war einfach greislig. Es hat nurnoch geschrien und klang unglaublich falsch.. kA, für mich ist das nix mehr!

    Curved sopranino habich alerdings noch nie gehört :(

    Grüße

    Chris
     
  5. quantenteilchen

    quantenteilchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Offenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 29.01.06   #5
    also laut meinem sax lehrer muss man für sowas nen heftigen ansatz haben (hat er vom es-klarinette spielen)
    hab so ein teil aber noch nie gehört
     
  6. clarisaxklav

    clarisaxklav Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    11.06.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wien Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #6
    naja, sopranino is immerhin in es- also wie ne es-klarinette, die schon verdammt cool is! aber das sax hat ja mehr obertöne...
    soprillo hab ich no nie gehört! hast du da mehr infos dazu?
     
  7. clarisaxklav

    clarisaxklav Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    11.06.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wien Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #7
  8. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 29.01.06   #8
    ^^ Den Eppelsheim hast du jetzt ja schon gefunden ... Und das Kontrabass
    ist auch nett, oder ?

    @kryz : Doch, die Luft ist schon ein Problem, Ansatz auch, aber ich bin's gewohnt,
    weil ich eh viel spiel. Aber bei der Luft ist es halt so, das ich schon beim Alt manch-
    mal zu viel hab ...
     
  9. clarisaxklav

    clarisaxklav Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    11.06.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wien Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #9
    naja, ich bin nicht so ein fan von tiefen instrumenten...
    in GB kostet das soprillo umgerechnet fast 2000 €... :(
     
  10. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 29.01.06   #10
    Naja, das ging ja sogar noch
     
  11. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 29.01.06   #11
    Ja, das mit der Luft habich auch.. ich krieg beim Alt öfter das Gefühl, dass da keine Luft durchgeht. Beim Weltklang Bari habe ich das Gefühl in der mittleren Lage auch. Das hat halt eher narrow bore im gegensatz zum Amati.
    Zum Thema Soprillo:
    Eppelsheim empfiehlt das Soprillo auf seiner Websites nur für Profis und meint, dass es selbst bei denen mehrere Monate dauern kann, bis die höchsten Töne kommen.

    Ich war zwar noch nicht bei Eppelsheim, aber irgendwann werde ich da mal aufschlagen :)

    Viele Grüße

    Chris
     
  12. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 29.01.06   #12
    Ja, das mit der zuvielen Luft kenne ich auch.
    Man hat noch genug Luft zum Spielen, aber is' keine Sauerstoff mehr drin!

    Der Rat meines Lehrers:
    Atemführung! Ich muss nicht jedesmal, wenn ich Gelegnheit habe, volle Kanne Luft holen ... manchmal reicht auch ein wenig Zwischenatmung. Einfacher gesagt, als getan! Auch 'ne Sache, die ich übungstechnisch noch vertiefen muss.

    Achja: Sopranino hab' ich mal kurz angetestet. Hat schon was faszinierendes, aber ich muss ersma meine beiden Saxe (Sop, Bari) einigermassen beherrschen. Jedenfalls macht man sich dann keine Gedanken mehr, was man für einen Halsgurt benutzt .. :-)

    Grüsse
    Roland
     
  13. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 30.01.06   #13
    @Roland und andere Gurt-geplagte: Ich kann nur immer wieder wiederholen, wenn es um Nackengurte geht: Cebulla oder Cebulla-artige. Ich habe so einen Cebulla-artigen und es ist echt genial: Man ist lockerer, hat scheinbar nicht mehr so viel Last im Nacken und kann sich mehr auf das Sax spielen selbst konzentrieren. So ein Schultergurt wird mir nie ins Haus kommen.

    Zum Sopranino kann ich leider nichts beitragen, was nicht schon gesagt wurde. Wird sich wahrscheinlich auch in Zukunft nicht ändern, da Alt das höchste ist, was ich noch ertragen kann.
     
  14. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 30.01.06   #14
    An alle, die sich für die extremen Saxe interessieren :
    Schaut einfach mal beim Kölner Saxophon Quintett vorbei, die haben
    neben den "normalen" Saxen auch immer wieder Sopranino, Soprillo
    und Contrabass im Programm
     
  15. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 31.01.06   #15
    Also das Soprillo ist mir zu hoch!!!!
    Das kontrabass klingt geil!
     
  16. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 31.01.06   #16
    Genau das schätze ich auch ... Und da ich auf den meinsten Saxen so hoch komm
    wie ein Sopran, aber mit einem Sopran (oder höher) nicht so tief wie die anderen,
    bevorzuge ich letztere ...
     
  17. quantenteilchen

    quantenteilchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Offenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.01.06   #17
    find auch er tiefe cool, nur leider reicht mein bescheidenes kapital nicht mal für ein bari aus
     
  18. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 31.01.06   #18
    Kommt noch :great:
     
  19. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 31.01.06   #19
    Tiefer Töne rocken auch einfach mehr (und sorgen für Wohlbefinden, solange sie nicht zu tief gehen. Vor allem bei Männern sorgen Basstöne für eine erhöhte Endorphin-Ausschüttung, was auch erklärt, warum sie tiefe, aufheulende Motoren mögen).
     
  20. quantenteilchen

    quantenteilchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Offenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.01.06   #20
    ist das jetzt wissenschaftlich oder pseudowissenschaftlich?
     
Die Seite wird geladen...

mapping