Sound gefällt mir ..nicht , woran liegts? :(

von ElSantana2, 13.06.08.

  1. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.06.08   #1
    Aloha ,

    langsam verzweifle ich. Ich wollte gestern wieder bissle Gitarre spielen, und musste wieder feststellen , das ich meinen Sound ätzend finde.

    Also... erstmal mein Equipment:

    Peavey Windsor halfstack
    Epiphone Les Paul Custom Lefthand (9er Saiten)
    Crybaby (standartmodel)
    Tubescreamer TS-9
    Chorus/Flanger von Ibanez
    Digitech Digidelay


    Also ich weiß nicht, woran es liegt ..aber irgendwie fehlt mir so bisschen die Power in meinem Sound. Den Windsor habe ich wie folgt am laufen Preamp auf 6-7 Bass ist auf 10 Middle und Treble auf 6.

    Wenn ich nun alle Effekte (ausser dem Crybaby) einschalte, hört sich der Sound ziemlich schwammig an. So etwa wie als würde ich unter wasser spielen. (Ich weiß das klingt komisch ..aber anders kann ich gerade nicht beschreiben).

    Ich bin auch am überlegen ob ich mir nun eine neue Gitarre zulege , allerdings will ich erstmal wissen ob es wirklich an der Gitarre liegt. Da ich linkshänder bin, ist das auch noch das nächste Problem, eine vernünftige Gitarre zu finden.

    Ich stehe so auf den Sound von Gary Moore oder ähnl. (ich weiß das ich den Sound von ihm nie hinbekommen werde, allerdings halt in die richtung.)

    Vieleicht könnt ihr mir ja ein paar wertvolle tipps geben, oder mir gar bestätigen das es an der Gitarre liegt.

    MfG
     
  2. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 13.06.08   #2
    Hiho

    Das ist etwas schwer zu beurteilen. Wie klingt den die Sache, wenn du nur mal Gitarre-Kabel-Amp verwendest ? Ist der Sound dann immer noch verwaschen oder klar ?

    Ich würd da nach dem Ausschließungsverfahren vorgehen und nach und nach die Geräte zubauen, bis ich weiß was mir nicht gefällt.

    Gruß Grato
     
  3. Thund3rb0lT

    Thund3rb0lT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.06.08   #3
    Erstens wird der Sound mit jedem eingeschaltetem Effektgerät verändert (auch zum negativen hin), das lässt sich nicht vermeiden... WEnn du die Geräte einzeln verwendest, ist es dann immernoch "unter wasser" ?

    Was mir als 2. einfallen würde: Hast du den Delay Mix vll sehr hoch eingestellt, dass kaum noch das trockene Signal den Amp erreicht?

    Gruß, Thund3rb0lT
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.06.08   #4
    Crybaby muss direkt nach der Gitarre kommen, dann der Tubescreamer und dann der Rest hinten dran.

    Zwecks Gary Moore Sounds, die Epi braucht gescheite Pickups und Dein Windsor ist eher für etwas "gemäßigtere" Sounds angedacht, also high-gain und power ist damit eher schwierig. 10er Saiten wären auch empfehlenswert, weil 9er viel dünner klingen.
     
  5. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.06.08   #5
    Also die Gitarre ist mit dem Crybaby und dann am Amp dran. Die anderen Effekte werden über den Loop zugeschaltet.

    Die Gitarre an sich, hat auch wenig Power (merke ich wenn ich nur die Gitarre angeschlossen habe)..es ist halt kein sound wo ich sagen würde. .wow geil. Allerdings klingt es dann nicht schwammig. Das schwammige kommt erst dazu wenn ich den Tubescreamer dazu schalte (Einstellungen: Gain 10/12 Tone 9/12) ...es hört sich an als würden die Röhren übersteuern. Ich kann leider auch keine Demo aufnehmen, da mir die mittel dazu fehlen...es klingt so ..kratzig, übersteuert ...und dennoch dumpf und schwammig. Hoffe ihr könnt euch annährend vorstellen was ich meine.

    Wenn cih den Tubescreamer rausnehme und meine zerre über den Pre-amp regle komm ich dazu, das ich den Preamp auf 10-12 Regeln muss damit das ding ordentlich verzerrt und ich einen Lead ton bekomme. Allerdings klingt der jetzt auch nit soo dolle, deshalb habe ich mir den Tubescreamer gekauft ...damit ich da bissle was rausholen kann. Wenn ich Preamp auf 10-12 habe und den Tubescreamer dazuschalte ..^^ dann gute nacht, das ist dann nur noch gerausche und ein ätzender sound.

    Ich hatte früher noch eine Gitarre , welche ich mir bauen lies (ist leider kaputt gegangen) diese hatte Saymour Duncan Tonabnehmer (etwas härtere, weiß allerdings nicht mehr wie die heißen).. das teil hat toll geklungen, hatte viel kraft und einen tollen Lead tone. Allerdings war das nicht auf diesem Amp, deswegen habe ich keinen direkten vergleich. Da habe ich noch einen Piano Amp (modeller) und das Vox Multieffektpedal genutzt. Hm

    Das Vox habe ich dann verkauft weil es mit dem Peavey nach garnichts geklungen hat.


    Wegen dem Delay, das habe ich gerade so eingestellt das ich ein Delay höre..also nicht gravierend.

    Wegen den Pickups..ja wie gesagt bei der anderen Gitarre (allerdings auch auf einem anderem Amp) hat das alles sehr gut geklungen. ^^ Da wollt ich auf Röhre umsteigen und dann sowas :D ...
     
  6. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 13.06.08   #6
    Also ich denke, dass es nicht unbedingt an der Gitarre liegt, denn damit kann man auch mit den Werkspickups fette sound rausholen.
    Sicher gibt es da bessere PUs, aber ich nehme auch stark an, dass das Problem eher (sh. xxx) an der Platzierung der Effektkette liegt, wie hauptsächlich am amp.

    Den kenne ich jetzt leider nicht, ich hab an meinem JCM 900 eine Vorstufenröhre (pos1) gegen eine TAD 7025 highgrade getauscht - mit wirklich gutem Ergebnis.

    Vll. wäre das auch eine Option, sie ist mit 25€ zwar nicht ganz billig, aber sie kann sich richtig lohnen!!

    Welche Röhren sind den momentan verbaut?

    Evtl. wäre auch ein Treter wie der da ganz OK
    https://www.thomann.de/de/vox_cooltron_bulldog_distortion.htm
    ..oder deren Spielarten

    den hat mein Bruder, iss auch OK... experimentieren:
    http://www.musik-produktiv.de/rocktron-silver-dragon.aspx?partner_id=2045
     
  7. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.06.08   #7
    Ich kopiere gerade mal einfach die Artikelbeschreibung:

    Frisch von der Summer NAMM Show kommt das neue Peavey Windsor Head. Es verbindet klassische Rocksounds mit exklusiver Peavey Technologie und Zuverlässigkeit. Der Windsor hat drei 12AX7 Vorstufenröhren und vier EL34 in der Endstufe. Während die meisten Amps sich mit einem 3-Band EQ in der Vorstufensektion zufrieden geben, setzt Peavey auch bei diesem Modell die bewährte Presence und Resonance Regelung ein. Diese justiert das Grundverhältnis von tiefen und hohen Frequenzen im Gesamtsound. Ein fußschaltbarer Gain Boost und FX-Loop runden das Paket sinnvoll ab.



    Features:
    100 Watt RMS an 4, 8 oder 16 Ohm
    selektierte EL34 Röhren in der Endstufe
    drei 12AX7 Vorstufenröhren
    3-Band EQ
    einkanaliges Design
    Gain Boost (fußschaltbar)
    FX-Loop (fußschaltbar)
    Class A-AB "Texture" Regelung
    Presence und Resonance
    Gewicht: 22 kg


    Zu den Effekten, die sind wie Folgt angeschlossen:

    Gitarre ---- Crybaby --- Amp

    Amp Loop--- Tubescreamer --- Ibanez Chorus/Flanger ---- DIgidelay --- Amp Loop

    Ich bin mir nicht sicher ob noch ein weiterer Treter so sinnvoll wäre ...hm.
     
  8. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 13.06.08   #8
    Die Röhrenbestückung iss klar, ich meinte eher die verwendeten Fabrikate.

    Glaub mir die TAD bringt schon einiges und son Röhrenpedal ist auch nicht von schlechten Eltern. Die Röhre wür ich holen und probehalber mal so ein Treterchen davorhängen.
     
  9. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.06.08   #9
    Du meinst, von welcher Firma die röhren kommen. Da muss ich heute Abend nochmal nachschauen..ob ich das da überhaupt erkenne.
    Hm ..ja ich kanns ja mal im Musikgeschäft mit meinem Amp und meiner Gitarre und so einem treter probieren.
     
  10. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 13.06.08   #10
    Ein Tubescreamer im Loop erfüllt seine Aufgabe aber sehr schlecht!:screwy:
    Du darfst am TS einfach nicht das Gain so hochdrehn!
    Stell den TS mal so ein Gain 0, Volume voll und Tone erstmal in der Mitte und dann testen. Vielleicht auch zu viel Bass, also auch mal mehr Mitten probieren.
    Dabei erstmal die andern effekte gar nicht anschließen. Außerdem wenn du Chorus, TS und Delay an hast, ist es recht normal, wenn es "schwammig" klingt. Das macht ein Chorus ja schon und ein Delay verstärkt den Effekt dann meist noch etwas.
    Du solltest auf jeden Fall mit der "Textureregelung" spielen, die macht auch was aus und ganz wichtig du hast einen Low und High Input, also auch mal beide testen.

    Ich glaube jetzt hast du gut was zu tun und denke, dass du da auch einen gescheiten Sound rausbekommst. Ich habe nämlich schon eine Epi LP an einem Windsor gehört und war nicht wirklich "schwammig".
     
  11. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.06.08   #11
    Okay danke erstmal dafür, also werde ich heute abend mal den Tubescreamer hinter das Crybaby hängen und bissle rumspielen :) Ich berichte dann morgen oder heute abend :-) Danke nochmal an alle für die bemühungen.
     
  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 13.06.08   #12
    Wie Freddy sagt....

    Ich würde vorab auch erst einmal mit den gegebenheiten versuchen alles abzuchecken.
    ich selber hatte auch ne custom epi, die PUs sind so schlecht gar nicht...

    Lass am Anfang die Effekte weg und probier mal pur alles durch, dabei Reglerkombinationen beginnend von 0 bis voll und deren Kombinationen.
    Also ruhig mal bass voll auf und treble middle 0..... und so weiter, zumindest bekommt man so mal ein Gefühl für die Charakteristik.
    Gitte würd ich auf Stegabnehmer gehn und alles voll aufgerissen.

    Da kann man alleine schon ne ganze Weile rumprobieren, danach mit einem Effekt und dann erst alles, dabei die Effekte tatsächlich erst mal ganz dezent dazugemsicht.
     
  13. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.814
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.982
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 13.06.08   #13
    Hui, wenn ich das jetzt richtig verstehe haste damit schon den Verantwortlichen für den Schwamm-Sound. Schaltest Du zu dem "ordentlich verzerrten" Lead Sound auch noch 'nen TS mit ebenfalls recht weit aufgedrehtem Gain-Regler siehste keine Sonne mehr. Wenn dem so ist dürfte der Tipp von Freddy 3792 bereits entscheidende Verbesserungen mit sich bringen.

    Den Amp würde ich ggf auch 'n bisschen zurücknehmen und einfach mal rumprobieren.
     
  14. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 13.06.08   #14
    Hallo!

    Du sagst, der Sound klingt schwammig, wie "unter Wasser". Womit vergleichst Du Deinen Sound? Amps von Mitmusikern? Professionellen Studioproduktionen? Eine Erklärung könnte sein, dass Amp und Tubescreamer beide zerren (also TS vorm Lead Channel) und das ist ein absolutes NoGo (es sei denn, man nutzt das Pedal als Booster) und ruft einen Sound hervor, den ich Deiner Beschreibung unterordnen könnte.

    Der Vorschlag der Fehlersuche nach dem Ausschlussverfahren ist sehr gut und sollte unbedingt mal durchgeführt werden.
    Und als dritte Möglichkeit steht für mich der Amp da. Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, dass man sich ein Topteil für 300€ kauft und dann davon einen wohlklindenden Sound erwartet (man kann sich ein Top für 300€ kaufen und man kann sich einen guten Sound erhoffen, aber nicht beides zusammen). Ich weiß, dass diese Meinung höchstwahrscheinlich bei Dir auf Ablehnung treffen wird, beim letzten Thread, in dem es um dieses Gerät ging, war es nicht anders. Aber vielleicht hörst Du Dir Dein Equipment trotzdem einfach mal an einem anderen Verstärker an (Du hast nichts zu verlieren).

    MfG
     
  15. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.06.08   #15
    Dark Seven, das stößt bei mir keinesfalls auf ablehnung. Ich weiß das ich nicht den besten verstärker habe und keinen super sound erwarten kann. Allerdings erwarte ich besseren sound als von einem Piano verstärker oder einem Marshall MG15 :) das ist worum es mir geht. Momentan hört sich das ganze schlimmer an als auf den 2 oben genannten amps.

    Ich werde heute abend erstmal die oben genanntne tipps durchgehen und nochmal berichten, ob es nun geholfen hat oder nicht. Allerdings bin ich immernoch der meinung das meiner Gitarre etwas an sustain ..an "kraft" fehlt. Das höre ich aufjedenfall raus wenn ich nur den amp und die Gitarre habe.

    Ich vergleiche meinen Sound zu meinem setting was ich vorher hatte. "MG15 und den Pianoverstärker" :D ..da ich vorallem im Netz (Youtube) mal nach Windsor suche und schon recht ordentliche Sounds höre, wenn auch nicht die besten.
     
  16. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 13.06.08   #16
    ooooch santana, das kriegste schon hin....

    selbst mit nemm 90€ Verstärker und ner Billigsquier bekommt man ganz passable sound raus...
    https://www.musiker-board.de/vb/use...einungen-alternativem-sounds.html#post2759606

    http://mdalu.md.ohost.de/MyMP3/MAD_DA5_003.mp3

    ...alles Einstellungssache, da geht bestimmt was
    Dein amp bringt gewiss bessere Vorraussetzungen mit, als der Minibrüllwürfel, ist ja auch nich vergleichbar ich weiss :)

    sorry fürs OT

    ...wie gesagt, die Gitarre hatte ich, so schlecht iss die nich, obwohl ich die PUs auch gegen DiMarzio PAFs getausch hab :cool:
     
  17. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.06.08   #17
    Die einfachen Bodentreter sind nicht für FX-Loop gedacht, da kann es oft in die Hose gehen. Probier mal den Tubescreamer zw. Wah und Amp.
     
  18. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.06.08   #18
    das wusste ich ehrlich gesagt nicht, dachte man soll generell alle effekte in das loop reinhauen. Werd das später mal probieren. Das der Tubescreamer dahin gehört ^^ leuchtet mir auch irgendwie ein :D
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.06.08   #19
    Nein, nicht generell. Eigentlich ist es üblich Rack-Geräte im Loop zu haben, die sind vom Pegel her eher für Loops vorgesehen.

    TubeScreamer soll ja die Vorstufenzerre "anblasen", von daher wäre er vor dem Amp sinnvoller.
     
  20. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.06.08   #20
    Danke leute, es lag am Tubescreamer , oder besser gesagt an seiner position. Ich habe den nun zwischen Amp und Crybaby geschaltet ..und siehe da ...geiler sound. Kein Schwammiges etwas :) Danke euch allen!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping