Soundcraft EPM mit Geräten, Symmetrisch, Y-Kabel, stereo? Wie verkabeln?

tobbe
tobbe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.20
Registriert
06.04.05
Beiträge
327
Kekse
557
hallo,
da dacht ich, nehm ich mal alle meine zahlreichen Kabel aus dem Fundus meiner Kiste, und verdrahte mein kleines Mini Rack, doch jetzt will ich das doch mit möglichst guten Kabeln machen und dabei auf die Symmetrierung achten, da hätt ich mal paar Fragen.

Das Pult ist ein Soundcraft EPM.
Es lässt sich, im verkabelten Zustand zum Transport hinten ins Rack einhängen. bei Betrieb ist es auf dem Rack, also ganz kurze Kabelwege, alles unter 1m.
Ich hab mir der besseren Übersicht eine Zeichnung gemacht, weil ich iwann nicht mehr geblickt hab, wer denn nun symmetrisch arbeitet und wer nicht. Mit der Zeichnung gehts schon viel besser, fast alles symmetrisch bis auf die Master inserts.
Ich möchte mir eine Ladung hochwertiger Kabel besorgen und eine Liste machen, welche ich brauche.

Die (Mic-) Inputs sind ja mono ausgelegt.
In der EPM Anleitung steht aber , dass man die Line inputs mit Stereo-Klinkenbuchsen fahren kann.
Bedeutet das, dass sie dann eben doch links/rechts stereo sind, mit dem Pan in der Mitte? Drum Maschinen, Keyboards, dafür sind die Line ins gedacht, und solche Geräte haben ja stereo Ausgänge.
Habe doch früher auf anderen Mixern immer zwei Mono Kanäle belegt, einen links und einen rechts gepant, (dazu habe ich jetzt natürlich zuwenig Kanäle - habe nur 2 echte Stereo-kanäle, die ohne XLR Buchse.) Aber mit dem einzelnen Kanal, der Stereo können soll ist mir das nicht geläufig.

Jedenfalls haben alle Quellen-Geräte Stereoausgang, und die könnte ich so mit symmetrierten Y-Kabeln in die inputs geben. Oder ist das Quatsch? Mono ist mono, dachte ich...
Hm, nach so langer Zeit bin ich tatsächlich verunsichert.

Das EFX Signal möchte ich zurück in einen Kanal geben, der Ausgang ist unsymmetrisch. Auch die Inserts sind unsymmetrisch. (EQ, vielleicht noch comp)

Soll ich da dann dieses spezielle quasi- symmetrierte Kabel nehmen (das eine Ader mit auf der Masse hat)??

Vielleicht muss ich das auch nicht so eng sehen, aber ich wollte das möglichst beste tun, um wegen der Verkabelung keine Verluste zu fahren. Soll ja auch was bringen, hochwertige Kabel zu nehmen. Also hier mal die Zeichnung:
Mixer Verkabelung.png
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.510
Kekse
145.044
Ort
Im Urlaub von 22. Juli bis 1. August
Hallo tobbe,

ich habe Deinen Thread mal aus der Rubrik "Elektronik, Signalverarbeitung" herübergeholt, da es um einen konkreten Mischpult-Anwendungsfall und weniger um ein "Werkstatt-Threma" geht.

In der EPM Anleitung steht aber , dass man die Line inputs mit Stereo-Klinkenbuchsen fahren kann.
Bedeutet das, dass sie dann eben doch links/rechts stereo sind, mit dem Pan in der Mitte? Drum Maschinen, Keyboards, dafür sind die Line ins gedacht, und solche Geräte haben ja stereo Ausgänge.

Die Line-Inputs der Mono-Kanäle sind natürlich nicht Stereo, sondern Mono und symmetriert (siehe Handbuch, S. 12). Der Anwendungsfall "Drum Maschinen und Keyboards" wird im Handbuch deshalb erwähnt, weil diese Geräte Line-Pegel ausgeben und nicht Mikrofon-Pegel. I. d. R. sind die Ausgänge dieser Geräte ja nicht als Stereo-Buchse ausgeführt, sondern als 2x Mono (Links + Rechts).
 
Zuletzt bearbeitet:
tobbe
tobbe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.20
Registriert
06.04.05
Beiträge
327
Kekse
557
danke Wil,
nach einmal drüber schlafen bin ich selber auch drauf gekommen, dass Stereo nicht sein kann und die Symmetrierung gemeint ist.
Wär ja zu doll gewesen.....aber ok, kann ja sein dass es Pulte gibt, die hier einen stereo-Fader anbieten, ich wollte sicher gehen dass ich mich nicht täusche.

Wäre nur die Frage, ob man bei Anschluss eines asymmetrischen Ausgangs in einen symmetrierten Eingang die pseudo-symmetrische Variante des Klinkensteckers verwendet?
Man vergisst das Zeugs einfach, wenn mans lange nicht braucht.

Wiki und symmetrische Klinke, da habe ich das nicht gefunden.
In eigener Sache:
danke für´s Verschieben.
Wieder einmal bekomme ich keine Benachrichtigung, obwohl ich das Thema abonniert hatte- war schon immer so bei mir...
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.510
Kekse
145.044
Ort
Im Urlaub von 22. Juli bis 1. August
Hallo tobbe.

Wäre nur die Frage, ob man bei Anschluss eines asymmetrischen Ausgangs in einen symmetrierten Eingang die pseudo-symmetrische Variante des Klinkensteckers verwendet?

Nein, das bringt keinen Vorteil. Unsymmetrisch bleibt unsymmetrisch. Ansonsten musst Du eine DI-Box dazwischenhängen.

Wiki und symmetrische Klinke, da habe ich das nicht gefunden.

Schau mal dort: http://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrische_Signalübertragung

Wieder einmal bekomme ich keine Benachrichtigung, obwohl ich das Thema abonniert hatte- war schon immer so bei mir...

Dazu ggf. Hilfe im Board-Feedback bzw. den Anliegen suchen oder einen Mod direkt anschreiben - sicher kann Dir auch dabei geholfen werden ;)...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben