Soundkartenkaufberatung - 6 bis 8 Inputs

von ESCAPED, 01.08.06.

  1. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 01.08.06   #1
    Hallo,

    also ich muss zuerst einmal sagen, dass ich mich das erste Mal in diesen Gefilden des Forums bin und vorher in der Gitarre und Drum-Ecke war, deshalb solltet ihrs mit den Fachausdrücken nicht übertreiben und mir auch den ein oder anderen ANfängerfehler verzeihen.

    ICh bin auf der Suche nach ner Möglichkeit gleichzeitig 6-8 Kanäle aufzunehmen.
    Entsprechende Programme habe ich bereits (Cubase SX, ich glaub das is damit Möglich?)
    AUf jeden Fall muss man die Kanäle gleichzeitig recorden können.
    Recordet wird:
    Vocals
    Gitarre 1
    Gitarre 2
    Bass
    Drums
    und eventuell noch'n Keyboard oder Vocal 2

    Wenn ihr euch jetzt fragt, warum ich die Drums auf einen Kanal legen kann: Ich hab die Schlagzeugmiks an nem Behringer-Rackmixer 8-Kanal hängen und von da aus mit nem Stereokanal ins Mischpult.

    Ich hab keine Besonderen Anforderungen an das Gerät, wie gesagt 6-8 Kanäle mindestens 1-2 Stereo (welche Art von Eingängen ist egal).
    DIE GANZE SACHE SOLLTE SICH JEDOCH ZWISCHEN 0 bis maximal 250€ abspielen.
    Muss keine 1A-Studioqualität haben ist fürs Homercording gedacht.

    P.S: Wenn's zu dem Thema schon was gibt bitte verlinken oder weiterleiten.

    Danke und Gruß E.
     
  2. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 01.08.06   #2
    hab mir noch langen überlegungen die M-Audio Delta 1010 Lt geholt ( 200 € )
    ich denke das dürfte genau das richtige für dich sein...

    is ein schönes teil, ich bekomm sehr gute aufnahmen damit hin und hatte damit noch nie probleme
    deinen anforderungen dürfte es auch gewachsen sein - man kann sich sogar
    mehr davon einbaun und gleichzeitig nutzen ( so wie ich das mitbekommen hab )
    Hier ein link mit vielen nützlichen Infos

    https://www.musiker-board.de/vb/sou...elta-1010lt.html?highlight=M-Audio+Delta+1010

    alles weitere dürfte die SUFU klären
     
  3. ESCAPED

    ESCAPED Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 01.08.06   #3
    danke erstmal für die schnelle antwort.

    hab auch mal im internet geschaut und bin auch auf die M-audio gestoßen.

    Außerdem noch auf diese:
    ESI ESP 1010

    Jetzt ist nur die Frage, ob ich die Gitarren und den Bass direkt einstöpseln kann, oder ob es nich zu leise ist. Könnte man das umgehen, indem man die Recordingausgänge der Amps nimmt, oder sind die auch zu schwach. Für das Mik hab ich ein kleines Mischpult mit Preamp.

    Gruß E.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.08.06   #4
    Kanal ist immer = Monokanal. 8 Kanäle können 8 x Mono oder 4 x Stereo oder 6 x Mono + 1 x Stereo ergeben usw. Zuordnen tust du das erst im Recording-Programm.
     
  5. mattzett

    mattzett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 01.08.06   #5
    Ich verwende für Gitarre- und Basseinspielungen einen vituellen Amp mit Speakersimulation.
    Sound ist einfach besser und die Lautstärke des Aufnahmesignals hast du besser im Griff.
    Wie ich mich umgeschaut habe, war die J-Station von Johnson der einzige Preamp, der Verstärkersimulationenen für Bass und Gitarre in einem Gerät hatte.(gibt's nur noch gebraucht)
    Kann sein, daß es das heute bei anderen Anbietern auch gibt.

    Grüße
    Mattzett
     
  6. ESCAPED

    ESCAPED Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 01.08.06   #6
    es ging mir um den pegel.

    Man hört oft, dass der zu niedrig ist wenn ich ihn direkt von der Gitarre nehme.
    Deshalb war die Frage ob die Recording-Outs vom Amp den Pegel anheben, oder ob das Jacke wie Hose ist. (Amps: Fender FM212, Fame Studio Reverb Head)
    Die Gitarren werden clean eingespielt und da ich das Guitar Rig2 habe, damit dann verzerrt und so weiter.

    Gruß E.
     
  7. mattzett

    mattzett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 01.08.06   #7
    Pegel wird vom Recordingausgang angehoben. Geregelt wird der Pegel mit dem Pre-Regler.
    Das Signal wird vor der Endstufe abgenommen. Damit ist die Soundregelung vom Verstärker noch auch noch möglich.
    Beim "Fame Studio Reverb Head" dürfte der Balanced-Output für deine Zwecke dienlich sein,da der auch vor der Endstufe abgreift, wenn deine Soundkarte auch Balanced-Input hat.

    Grüße
    Mattzett
     
Die Seite wird geladen...

mapping