Recordinglösung für großes Drumset gesucht

von azrael_dw, 01.06.08.

  1. azrael_dw

    azrael_dw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    15.03.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    212
    Erstellt: 01.06.08   #1
    Hallo Leute,

    meine Situation sieht im Moment wie folgt aus:

    Ich will mit 2 Bandkollegen zusammen ein kleines aber feines Projekstudio aufbauen, in welchem wir vor allem die Aufnahme unserer eigenen Songs, aber auch für andere Bands aufnahmen machen wollen. Im Moment sind wir am Planen, was wir dazu benötigen, wie wir den Raum am besten acoustisch ausbauen usw, dazu aber an anderer Stelle mehr. Im Moment zerbreche ich mir darüber den Kopf, welches Interface bzw. welche interface-kombination wir uns anschaffen sollen. Unser Letztes Album haben wir mit einem Presonus Firepod aufgenommen und ich bin von der Qualität auch recht zufrieden!

    Nur gibt es da ein Problem: Das Teil hat "nur" 8 Mic-Preamps die uns beim letzten mal eigentlich schon nicht fürs Drumset gereicht haben. Bei der nächsten Aufnahme soll die mikrofonierung ungefähr so aussehen:

    OH: 2x
    BD: 1x (optional auch 2 mics für die BD, wollen sie aber wahrscheinlich triggern, dann reicht ja auch eins)
    HH: 1x
    Toms: 5x
    Hauptsnare: 1x (je nach interface-lösung auch 2 mics, um den Teppich abzunehmen)
    Sidesnare: 1x (hier ebenfalls je nach Lösung ein zweites mic für den Teppich, ist aber bei beiden nicht unbedingt erforderlich)

    Das heißt ich benötige mindestens 11 Kanäle, bestenfalls 14, wobei das dann wieder wohl auf ne 16-kanal Lösung hinauslaufen würde, dann wärs auch noch möglich 2 Raum-Mikros hinzustellen, aber das ist wie gesagt nicht zwingend erforderlich. aber die besagten 11 Kanäle müssen dann doch schon machbar sein.


    Meine überlegung geht dahin, dass ich gerne einen guten 4-kanal-röhrenpreamp dazukaufen möchte um mit diesem dann die gitarren, den bass und die Vocals zu recorden, da ich ja hier nicht mehr als 4 Kanäle brauche. Anbieten würde sich zum beispiel für mich der RME Quad Preamp.. nur sehe ich da leider keine Möglichkeit diesen mit dem Firepod zu verbinden.

    Das heißt der Firepod muss denke ich so oder so gehen, da er leider keinen Adat ein/ausgang hat. Es besteht zwar die möglichkeit einen zweiten Firepod dazuzukaufen und diese dann zu kaskadieren. Damit wäre ich aber nicht sooo zufrieden, da ich von den Preamps her für die vocals und gitarren schon gerne etwas besseres hätte.

    Also hab ich mir überlegt als neues großes interface ein Motu 828 anzuschaffen, die mic-preamps sollen ja hier sehr ordentlich sein und ADAT-Schnittstellen besitzt es ja auch. dann würde mir hier eben auch nur noch das 2. interface als erweiterung fehlen. Bis jetzt habe ich aber noch nichts gefunden, was dazu passen könnte, vielleicht hat ja einer von Euch was im Petto :)

    Dann wäre auch noch eine Lösung, ein Phonic Helixboard oder ein Mackie Onyboard zu kaufen. mit den beiden hätte ich auch genug kanäle und die Tatsache, dass ich damit auch live-mitschnitte machen könnte wäre schon interessant.

    Aber am besten würde mir eben noch die Lösunf gefallen, ein 8-kanaliges interface mit ordentlichen preamps zu kaufen und dazu noch als erweiterung nen 4-kanaligen röhrenpreamp anzuschließen um genug kanäle für die drums zu haben und vocals, gitarre, bass und keys in ordentlicher Quali aufzunehmen.

    Ich hoffe, ich habs nicht zu verwirrend geschrieben und ihr könnts halbwegs nachvollziehen, was ich vorhabe. Bin für alle Tips und Ratschläge offen und dankbar! :)

    PS:
    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, wie es mit Computer und Budget aussieht:
    Aufgenommen wird mit nem iMac mit 2,66Ghz und 4 GB RAM, ich denke das ist ganz ordentlich. Das Budget liegt bei um die 1000 euro, wenns nachher etwas mehr ist oder weniger machts auch nix, will erstmal vorschlge anhören, vielleicht kann ich dann auch etwas mehr locker machen :)

    Also dann schonmal vielen Dank für die Antworten

    lg

    Martin
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
  3. azrael_dw

    azrael_dw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    15.03.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    212
    Erstellt: 01.06.08   #3
    Okay, vielen Dank für die rasche Antwort, das war ja schonmal deutlich. :)

    Könntest du mir vielleicht noch kurz ein kleines pro/contra für diese Lösung geben, da sich mein bauchgefühl her irgendwie nicht sooo damit anfreunden konnte aber vielleicht stimmt mich das ja um und ich seh ein, dass das mit dieser lösung auch gut funzt :)

    lg

    martin
     
  4. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 01.06.08   #4
    Servus,
    Firepod ist unproblematisch, weil die Kaskadierung über Firewire läuft und die dir keine Gedanken über irgendwelche Clock-Sources, Master/Slave-Konfigurationen usw machen musst. Das hat Presonus schon für dich gemacht. Deshalb auch meinen Daumen hoch für den Firepod.

    Die Notwendigkeit eines 4-Kanal-Röhrenpreamps sehe ich nicht ganz. Es würde für Gitarre/Bass/Vocals schon ein 1-Kanal- oder 2-Kanal-Preamp reichen. z.B. sowas: http://www.musik-service.de/Art-TPS-II-prx395751191de.aspx

    Viele Grüße
    Moritz
     
  5. azrael_dw

    azrael_dw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    15.03.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    212
    Erstellt: 01.06.08   #5
    Okay, das hört sich ja schonmal recht gut an, wenn die kaskadierung bei den Teilen Problemlos läuft.

    Nen 4-kanal Preamp sollte es eben werden, weil ich die gitarre mit 3 mics abnehmen wollte, ne Mischung aus SM 57, nem Sennheiser e906 und nem Kondenser, welches wir auch für den Gesang verwenden wollen, welches das wird ist aber noch nicht so ganz sicher. Daher kam ich eben auf die 4 zusätzlichen Kanäle, da es glaub ich keine Preamps mit 3 gibt.

    Aber schonmal vielen Dank für die Hilfe, werde dann wohl wirklich am besten nen zweiten Firepod dazukaufen.. die frage ist nur, ob die neue FP 10 version auch mit der alten version kaskadierbar ist oder ob es da Probleme gibt. Aber da wende ich mich wohl lam betsen an Presonus selber.

    lg

    Martin


    Edith ist gerade vorbeigekommen und ihr ist noch was eingefallen: Dieser ART-Preamp hört sich schonmal nciht schlecht an, aber wie bekomme ich die ausgänge davon denn vernünftig in meinen Rechner? Müsste ich dann die Outs des ART-Preamps wieder in die ins meines Firepod leiten, damit das SIgnal gut ankommt? Ich steh glaub ich immo ein wenig auf dem Schlauch, so kann das doch nciht richtig funktionieren oder?
     
  6. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 01.06.08   #6
    Exakt, die Ausgänge des ART-Preamps kommen dann in die Eingänge eines Firepods.

    FP10 und Firepod werden sich wahrscheinlich nicht kaskadieren lassen, da ein Firepod nicht mit dem FP10-Treiber funktioniert und umgekehrt. Da wirds also irgendwo schon Unterschiede geben. Bin mal gespannt, was Presonus dazu sagt.
    Ansonsten kannste ja einfach einen Firepod gebraucht kaufen, da sparst du gleich noch ne Menge Geld, das du in einen besseren Preamp o.ä. stecken kannst.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 02.06.08   #7
    meine Lösung zu Deiner Aufgabenstellung, die fast identisch mit meiner ist, sieht inzwischen so aus:

    Motu 828MK3 - das hat 2x ADAT und die internen DSP-Effekte kann ich bei Live auch teilweise verwenden und über den CUE-Mixer auf die PA bzw. Live-Mixer geben

    2x Behringer ADA-8000, die Pre-Amp Qualität reicht für meine Ansprüche der Schlagzeug und Gitarren Abnahme erst mal aus.

    Für die Vocals verwende ich die 2 Pre-Amps des Motu 828

    geplant ist, später den einen ADA-8000 durch ein Motu 928HD zu ersetzen oder dieses vielleicht auch per Firewire dazu zu kaskadieren.

    Das ergibt folgendes Setup:
    12-14x Drum (ADA-8000)
    2x Vocal (Mozu 828)
    2x Mikro f. E-Gitarre (ADA-8000)
    -
    2x E-Gitarre -> DI-Box -> Line-In (Motu 828)
    1x E-Bass DI-Box -> Line-In (Motu 828)
    2x Keyboard (Stereo) -> Line-In (Motu 828)
     
  8. azrael_dw

    azrael_dw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    15.03.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    212
    Erstellt: 05.06.08   #8
    So, hat jetzt zwar 4 Tage gedauert aber ich habe heute tatsächlich Antwort vom Presonus-Support erhalten und ja, es ist möglich, die 2 Geräte zusammen zu betreiben! :great:



    Hier die Mail:






    Ausprobiert habe ichs noch nicht, werde ich aber heute Abend nach der Probe noch machen und dann berichten, obs soweit schonmal funktioniert hat! :)



    lg

    Martin
     
  9. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 05.06.08   #9
    Hi Martin,

    danke für die Weiterleitung dieser Information. Das sind sehr gute Nachrichten!
    Der Presonus-Support ist echt klasse, 4 Tage Wartezeit sind in dieser Branche ja fast eine Sofort-Antwort.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  10. azrael_dw

    azrael_dw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    15.03.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    212
    Erstellt: 05.06.08   #10
    So, habs dann doch schon jetzt getestet, hatte noch ein wenig Zeit und die installation hat auch soweit geklappt, die FP10 Treiber sind installiert und er hat das Gerät bei der installation auch als FP 10 erkannt.
    Nur gibt es da jetzt ein riesiges Problem, das Gerät bekommt nämlich keinen sync mehr mit meinem Rechner. Die LED leuchtet nun die ganze Zeit rot! Unter C4 Studio kann ich nun auch den Presonus Asio-Treiber nichtmehr auswählen, was ja auch ohne Sync irgendwie klar ist... Verdammt, jetzt bin ich echt aufgeschmissen :confused:

    Hat jemand nen Tip oder schonmal ähnliche Probleme mit der alten Firmware gehabt?

    Das beste an der Geschichte ist: unter XP gibts keinen Sync, unter OSX funktioniert das Gerät aber ohne Probleme :eek: :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping