Soundqualität beim Erstellen von Audio-Daten

DerTenor

DerTenor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.20
Registriert
08.07.19
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Waldbronn
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage. Wenn ich an meinem Keyboard Yamaha MOXF einen Song einspiele und diesen über Samplitute Music Maker als Audio-Datei aufnehme, klingt der Song ziemlich dumpf. Gibt es hierfür eine Erklärung? Das Problem hatte ich auch mit dem Roland Fantom und Cubase.

Beste Grüße, Rüdiger
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
Diverse. Zum Beispiel, dass Du ein ganz anderes Wiedergabesystem zum Vergleich heranziehst.
 
melmac

melmac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.12.09
Beiträge
331
Kekse
1.200
Ort
Schleswig-Holstein
Geh mal davon aus, dass Samplitude (egal ob Music Maker, Music Studio oder Pro) grundsätzlich alles genau so aufnimmt, wie es reinkommt. Wie schon gesagt, gibt es also vielfältige Fehlerquellen:
Audiointerface, allgemeine Verkabelung, völlig "verstellte" Programmeinstellungen, falsche Effekt- oder Mixereinstellungen u.v.a.

Funktionieren denn bisher andere Audioaufnahmen bei dir problemlos?
 
DerTenor

DerTenor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.20
Registriert
08.07.19
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Waldbronn
Funktionieren tut das schon. Es ist eben nur die Klangfarbe, die etwas dumpf rüberkommt. Kann das auch an den Boxen liegen (Yamaha H5)?
Zugegeben habe ich von der ganzen Thematik nicht viel Ahnung. In Samplitute sind noch die Standardeinstellungen aktiv, da habe ich noch nichts geändert.
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
Boxen = (Teil des) Wiedergabesystem
 
melmac

melmac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.12.09
Beiträge
331
Kekse
1.200
Ort
Schleswig-Holstein
Funktionieren tut das schon. Es ist eben nur die Klangfarbe, die etwas dumpf rüberkommt. Kann das auch an den Boxen liegen (Yamaha H5)?
Zugegeben habe ich von der ganzen Thematik nicht viel Ahnung. In Samplitute sind noch die Standardeinstellungen aktiv, da habe ich noch nichts geändert.

Das lässt sich doch schnell testen:
- Wie klingt denn derselbe Sound vom MOXF über diese Boxen abgehört, also direkt?
- Und wie klingen beide Dinge (Synth direkt und aufgenommen) z.B. über Kopfhörer?
 
gatho

gatho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.19
Registriert
26.06.19
Beiträge
24
Kekse
0
Ort
Neuss
Hallo Rüdiger, das Problem hatte ich auch schon mal. Bei mir lag es daran, dass Samplefrequenz und Bitrate Einstellungen in der Soundkarte und in dem Aufnahmeprogramm (bei dir Samplitude) nicht überein stimmten. Ich hatte in dem USB-Audio-Interface 24bit / 48kHz und in der Software 32bit / 48kHz stehen. Das Ergebnis war wie von dir beschrieben. Ich hab dann beides auf 24bit / 48kHz gestellt und das war besser... Ich hatte zwar gedacht, dass das Programm das ohne Verluste umrechnen würde, aber das war anscheinend nicht der Fall...
 
DerTenor

DerTenor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.20
Registriert
08.07.19
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Waldbronn
Vielen Dank, das werde ich gleich mal testen. Danke für alle Hinweise.
 
G

Gast288181

Guest
Wenn ich an meinem Keyboard Yamaha MOXF einen Song einspiele und diesen über Samplitute Music Maker als Audio-Datei aufnehme, klingt der Song ziemlich dumpf. Gibt es hierfür eine Erklärung? Das Problem hatte ich auch mit dem Roland Fantom und Cubase.

Leider fehlen Informationen über das verwendete Audio Interface. Wird der interne Soundchip des Computers oder ein minderwertiges Audio Interface verwendet, dann könnte der Qualitätsverlust bei der Aufnahme daran liegen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben