Sounds für Rockband und Singer/Songwriter mit Klavier gesucht

von Mr. Key, 16.08.08.

  1. Mr. Key

    Mr. Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 16.08.08   #1
    Hallo!

    Es geht um folgendes. Ich habe jetzt die Möglichkeit, dass ich mir ein neues Stagepiano zulege. Bisher habe ich immer ein Casio PS-20 gespielt und ein richtiges Klavier, das wir aber aus Platzgründen weggeben müssen.
    Ich werd jetzt einfach mal grob den Fragebogen ausfüllen:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 3100€
    [*] Gebrauchtkauf möglich (muss nicht unbedingt sein)

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [*] ja: MicroKorg, evtl. das Casio
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [*] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Im Homestudio fürs Songwriting, in einer Rockband, wird einmal pro Woche verschleppt

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Soundlieferant im Bereich Klavier und Vintage- Kram

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Singer/Songwriter, Classic Rock, Blues, uvm.

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Man sollte schon einigermaßen gut Klavier spielen können

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [*] Gute Sounds
    [*] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [*] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [*] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [*] 73/76
    [*] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [*] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? eigtl. keine Ahnung)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________

    Würde mich auf Vorschläge freuen

    mfg

    Sebastian
     
  2. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 16.08.08   #2
    bei diesem gesunden budget würde ich das rd 700 gx und den nord electro2 kaufen.
    ...
    also im grunde kann ich dir eigentlich nur raten dich sehr genau zu informieren
    beim genannten budget stehen dir im stagepianosegment tatsächlich alle wege offen und es gibt viele verschiedene sehr geile möglichkeiten.

    nord stage: toll im sound - kompromiss bei tastatur
    roland: ebenfalls toll im sound trifft nicht alle geschmäcker - fantastische tastatur
    kawai: manche behaupten das nonplusultra in sachen tastatur - sound ist kompromiss

    ich meine immer das topstagepiano der einzelnen marken.
     
  3. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 20.08.08   #3
    Die Vorschläge hören sich schon mal sehr gut an, auf jeden Fall werd ich jetzt mal testen gehn und schaun wie sich das preislich ausgehen könnte, weil bei zwei Brettern das schon irgendwie kompliziert wird mit Ständern und so. Und die Schlepperei erst.
    Auf jeden Fall mal danke für den Vorschlag.
    lg

    Sebastian
     
  4. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.255
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 20.08.08   #4
    In das RD-700GX kann man auch Erweiterungskarten reinstecken. Die sparen immerhin Gepäck ;)
     
  5. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 20.08.08   #5
    ahja, am liebsten würd ich jetzt schon in der Klangfarbe stehen.
     
  6. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 04.09.08   #6
    Puh, jetzt schon das zweite Mal testen gewesen und noch immer auf nichts gekommen. Prinzipiell wäre ich ja für den NordStage gewesen, aber diese Tastatur hat mir echt irgendwie Bauchgrummen verpasst.
    Jetzt ist guter Rat teuer, Kandidaten wären für mich noch das Yamaha S90 Es, das Roland Rd 700Gx oder das Yamaha CP33 mit einem Nord Electro II
    Fallen euch noch Kandidaten, bzw. Lösungen ein?
     
  7. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 06.09.08   #7
    Jetzt mal anders gefragt: Was sind die Unterschiede zwischen Nord Electro und Nord Stage ?
    Ist das Electro ein Nord Stage mit fehlender Synth Section oder gibts auch bei den Sounds Unterschiede ?
    Weil dann müsste ich schaun, dass ich das Electro euch mal unter die Finger krieg.
     
  8. HammondToby

    HammondToby HCA Live-Keys HCA

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.059
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    632
    Kekse:
    7.705
    Erstellt: 06.09.08   #8
    Der Stage ist die Weiterentwicklung zum Electro. Der Unterschied ist recht weitreichend:

    Beim Stage ist folgendes aufgebohrt:
    - Die Samplingsektion (also Pianos) unterstützt mehr Layer und Key-off-Samples (vor allem für Rhodes und Clavinet wichtig)
    - Die Lesliesimulation ist detaillierter
    - Der Synth ist vorhanden
    - Mehr Effekte, vor allem Delay, Hall und Compressor
    - Multitimbralität (der electro kann nur einen Sound auf ein mal)
    - Masterkeyboardeigenschaften

    Das ist erst mal alles, was mir spontan einfällt. Wenn Du nur eine Orgel brauchst, ist der Electro bestimmt nicht verkehrt, aber die Clavia-E-Pianos haben mir schon immer besser gefallen, als die der Konkurrenz. Ich möchte nicht mehr auf den Stage verzichten.

    Grüsse vom HammondToby
     
  9. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 06.09.08   #9
    der stage ist ein fantastisches instrument - finde ich auch
    mein problem mit dem stage ist der klaviersound und die klaviatur;
    trifft nicht meinen persönlichen geschmack
    aber
    ist wahrscheinlich auch eine gewohnheitssache.da reichen ein paar minuten testen nicht aus
     
  10. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 06.09.08   #10
    Die Klaviatur war ja der Hauptgrund warum ich am Donnerstag nicht gleich den Stage gekauft hab. Ich bin voller Freude reingekommen und die erste Greifprobe hat gleich alle Vorfreude zunichte gemacht. Ich hab vorher bisher nur auf akustischen Klavieren, einem Yamaha CP33 und meinem Casio gespielt, da war das schon irgendwie ein Schock.
    Blöd ist es jetzt nur, dass ich auch E- Pianos haben will und nicht nur eine Orgel.
    Vielleicht kauf ich mir doch den Stage und benutze weiterhin auch das Casio für die Klaviersachen.
     
  11. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 09.09.08   #11
    Widerspricht sich jetzt aber irgendwie... also, wenn Dir die Klaviatur des Stage nicht taugt, dann macht er aber keinen Sinn für Dich, oder?

    Warum nicht so: 1x dezitierte Keys für Organ und 1x dezitierte Keys für Pianos und E-Pianos. So hättest Du einerseits für die Organ-Sounds auch eine geeignete Waterfall-Tastatur und könntest Dich auf der anderen Seite auf ein Stagepiano mit guten (E)Pianosounds und guter Tastatur konzentieren.

    Organ:
    Stagepiano (zB):
    Macht zusammen weniger als 3000,- EUR. Allerdings hättest Du damit dann zwei Teile zum Transportieren.
     
  12. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 09.09.08   #12
    Hi,

    ich würde das auch so wie JeffVienna empfehlen. Die VK 8 hat auch eine original "Waterfall-"Orgeltastatur, die xk 1 eventuell auch?

    Zum Stagepiano: Roland RD 300 GX hat die Tastatur vom FP 4 (habe direkt bei Roland nochmal nachgefragt, letztens), finde Tastatur vom Yamaha CP 33 deutlich besser, würde sonst Richtung Roland das FP 7 dem RD 300 GX WEGEN der Tastatur vorziehen.

    VIELE kommen jedoch auch super mit der 300 GX-Tastatur zurecht und freuen sich über das geringe Gewicht (das ist aber beim CP 33 auch der Fall, 18 kg halt...)

    Ich selbst habe ja immer noch die Roland V-Combo (hat Waterfall-Tastatur, aufwendige Klangerzeugung für Orgel, E-Piano, Synth und Piano), lässt sich auch noch erweitern.



    Ist und bleibt für mich aber nur gut als Orgel und Synth UND E-Piano (Rhodes, Wurlitzer usw., die haben echt "Seele"!), für Piano muss extra Tastatur (!) her und ein up-to-date-Klaviersound. Ich
    bestelle noch diesen Monat das CP 33, versprochen.

    Habe lange lange überlegt und hier mitdiskutiert. Meine Beiträge zeigen´s...
     
  13. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 09.09.08   #13
    Ich hätte momentan zum Nord Electro mit Roland RD700GX tendiert, heißt ich hätte noch ein bisschen mehr zusammengespart. Da hätte ich für die Orgel auch eine Waterfall gehabt. Die Clavia E- Pianos hätte ich dann auch dabeigehabt, die Rolands haben mir jetzt nicht so gefallen, außerdem hat mich die Playbackfunktion des RD700GX hellhörig gemacht.
     
  14. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 11.09.08   #14
    Die Entscheidung ist echt so schwer, momentan tendiere ich doch fast eher zum NordStage, weil er einfach die geilsten Sounds in Hardware verpackt hat. Beim RD700GX hab ich noch überlegt, ob ich mir die NI B4 für mein MacbookPro hole, das wär billiger, aber da is dann halt das Problem, dass ich nicht wirklich auf Software vertrauen kann/will.
    Hoffentlich hab ich bald wieder Zeit zum Testen.
     
  15. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 12.09.08   #15
    Kann mir nicht vorstellen dass man Orgelsounds gut spielen kann über 700 GX, dann eher wieder über das Nordstage.
     
  16. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 13.09.08   #16
    Ich bin eigentlich schon eher Pianist als Organist, d.h. die Tastatur ist mir fürs Klavier spielen einfach zu wenig Klavier. Und ich werde hauptsächlich Klavier spielen, weil mein hauptsächliches Songwriting übers Klavier spielen abläuft und ich da auch das entsprechende Feeling haben will, d.h. diesen leichten Widerstand wenn man die Tasten anschlägt. Beim Nordstage ist das einfach so, das da nix da ist.
     
  17. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 13.09.08   #17
    Ich wäre für den ersten Vorschlag:
    Den GX + plus NEII.
    Die beiden Maschinen kannst du auch gut mal einzeln verwenden; und zusammen ist's der absolute Knaller (Weiß nicht inwieweit du mit Midi vertraut bist, aber du kannst übrigens die Epianos vom NE per Midi über die Tastatur vom GX spielen.)
     
  18. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 14.09.08   #18
    Würde ich jetzt eigtl auch sagen, wär die ultimative Lösung. Dann noch den MicroKorg für verrückte Synth-Solos und alles ist geritzt. Auf auf zum fröhlichen weitersparen.
     
  19. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 20.09.08   #19
    Glaubt ihr das vielleicht die Möglichkeit besteht, dass das Yamaha S90Es und das Nord Electro in nächster Zeit billiger werden ? Weil jetzt kommt ja der neue Nordstage raus und vielleicht bringt Yamaha auch einen Nachfolger raus.
    Ich hab mich dem RD700GX abgewandt, nachdem ich mir weitere Demos angehört habe. Der S90ES Sound gefällt mir besser.
    Das Nord Electro ist schon fast beschlossene Sache für mich.
     
  20. Mr. Key

    Mr. Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 22.10.08   #20
    Hallo, wollte nur mal einen Zwischenstand liefern. Ich hab noch immer keins.
    Ich hatte letzte Woche kurzfristig das S90ES gehabt, es dann aber wieder zurückgegeben.
    Ich hab mich nicht wirklich wohlgefühlt damit, es hat mir einfach zu viel Krimskrams obengehabt und außerdem war es mit Tasche wirklich sauschwer.
    Ist aber natürlich klar. Nichtsdestotrotz haben mir die akustischen und E-Pianos sehr gefallen, das einzige Problem waren die Orgeln. Die hab ich mir echt nicht anhören können.
    Jetzt tendiere ich eigentlich eher zum Nordstage, weil ich da dann wirklich nur ein Gerät hab, und das ist für die Tasten mal gar nicht so schlecht, weil ich ja noch eine Gitarre und wahrscheinlich ein Akkordeon schleppen muss.
    Ich überleg jetzt wirklich schon ziemlich lang herum, weil dieser Kauf für mich einfach fundamental ist und ich dadurch meine weitere musikalische Entwicklung mehr oder weniger definiere, weil ich mir momentan Gedanken machen muss, wie ich meine hoffentlich bald kommenden Auftritte gestalte.
    Da laufen die Überlegungen in Richtung Loopstation (Boss RC-50) und mit Nordstage wirds dann leicht happig vom Preis her.
    Aber egal ich werd das schon schaffen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping