Sounds wireless steuern?

von Bowhunter, 20.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Bowhunter

    Bowhunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.16
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    731
    Erstellt: 20.05.19   #1
    Hallo Zusammen,

    ich habe folgendes Problem: auf der Bühne stehe ich vor meinem Midi-Board, mit der ich meine Sounds umschalte, d.h. ich muß die meiste Zeit da stehen bleiben (im Rack habe ich ein t.c.G-Force)
    Es würde mir ja langen, wenn ich nur zwischen zwei Sounds (Rhytmus trocken und Solo mit Effekten+Boost) umschalten könnte - also wireless - damit ich bei Soli auf der Bühne oder mit der Gitarre im Publikum den Rockstar markieren kann. Aber nein, ich muß ja pünktlich bei meinem Board sein, sonst kann ich ja nicht die Sounds umschalten.

    Gibt es irgendein Gerät, mit dem man die Sounds per Midi - vielleicht von der Gitarre aus - steuern kann?


    Viele Grüße,
    Bowhunter
     
  2. Acrid Audio

    Acrid Audio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    1.869
    Erstellt: 20.05.19   #2
    Mir wäre jetzt kein einfacher Weg bekannt, was aber nicht heißt, dass es keinen gibt ... ich ihn eben nur nicht kenne.

    Das einzige Tool das mir dazu begegnet ist, ist in einer gescheiterten Kickstarter-Aktion zu sehen
    https://www.kickstarter.com/projects/696333214/moon-switcher-wireless-control-of-all-your-guitar

    Dann könntest du natürlich sowas wie den midiBeam v2 vielleicht als Beltpack nebst Stromversorgung mit einem simplen MidiSwitch nutzen.

    Je nach handwerklichem Geschick, gibt es dann auch noch Bastellösungen wie den Pedalino, den man sicherlich auch in eine tragbare Version wandeln oder in eine Gitarre einbauen könnte.

    Und zu guter Letzt wäre da noch der Livid Guitar Wing, welcher allerdings als Empfänger afaik lediglich einen USB-Stick hat. Den mit deinem Rack interagieren zu lassen, dürfte wenn dann nur über Umwege machbar sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    572
    Erstellt: 20.05.19   #3
    Moin,
    ein mobiler MidiSwitch+MidiSender am Gurt ...(?) ...nicht gut für die Performance.
    Du brauchst nen Guitar-Tech oder einen Roadie ...oder ein anderes Bandmitglied.
    Kommt natürlich darauf an wie oft Du so im Publikum unterwegs bist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    414
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 20.05.19   #4
    Rein technisch betrachtet: Ja. Ob es ein Produkt dazu gibt, kommt darauf an.

    Sag' mir doch einmal den genauen Typ von Deinem MIDI-Board, dann kann ich auch einmal ins Manual schauen. Vermutlich hat das auch einen MIDI-IN, so daß da etwas möglich sein sollte.

    Würde Dir ein oder mehrere verteilte Fussschalter reichen, oder muss es drahtlos oder drahtgebunden an der Gitarre sein?

    Grüße, Michael
     
  5. Bowhunter

    Bowhunter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.16
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    731
    Erstellt: 20.05.19   #5
    Mein Midi-Board ist ein Prostage X10pro, schon etwas älter. Die Fußleiste kann ich über XLR mit einem zweiten X10pro verbinden (habe ich auch)
    Mir geht es speziell um die Umschaltung von Rhythmus und Solo, nicht um die Umschaltung von einzelnen Effekten in den Presets
     
  6. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    2.215
    Erstellt: 20.05.19   #6
    Hau' Dir doch einen Booster in die Gitarre, dann gehst Du per Knopfdruck oder Schalter auf Solo-Niveau.
     
  7. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    414
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 20.05.19   #7
    Ok, Danke, 2 Dinge, für mich zum sortieren:

    1 ) Das Prostage ist dieses hier? https://www.prostage.eu/midi-foot-pedal-X10.html

    2 ) Das hier ...
    ... bezieht sich dann auf den/das t.c.G-Force ? (Kann der auch MIDI, wie lautet sein genauer Typ bzw. die richtige URL dazu?) (( Ist das der Bursche ? https://www.guitarcenter.com/TC-Electronic/G-Force-Guitar-Multi-Effects-Processor-1274115028560.gc ; Ist das sein Manual? https://www.manualslib.com/manual/691766/Tc-Electronic-G-Force.html?page=8#manual ))
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.05.19, Datum Originalbeitrag: 20.05.19 ---
    Vermutlich sind das die beiden Geräte. Dann geht es Dir vermutlich um Umschaltungen dieser Art, etwa zwischen Preset "39 Clean Rhythm Room" und Preset "46 Troubadour" (solo), siehe https://www.manualslib.com/manual/691766/Tc-Electronic-G-Force.html?page=56&term=rhyth ?

    Falls dem so ist, geht es letztendlich um eine Preset-Umschaltung per MIDI-Controller?

    Falls dem so ist, muss man nur noch herausfinden, wie man das G-Force dazu per MIDI bewegt.

    Und falls das alles geht, kannst Du auf die Suche nach einem wireless MIDI controller gehen ...
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.05.19 ---
    Falls Du das meintest, könnte dieses hier gehen:
    • User preset einrichten (p. 12)
    • "How to change User presets using my MIDI board" (p. 15)

    (So wie sich das anhört, ist das auf S. 15 eine Menübearbeitung. Dann muss der MIDI Controller notfalls so eine Sequenz losschicken, damit es sich wie ein Umschalten anfühlt. Kann das der X10?)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Bowhunter

    Bowhunter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.16
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    731
    Erstellt: 20.05.19   #8

    Das Problem ist, dass Rhythmus- und Solosound sich nicht nur in der Lautstärke unterscheiden. Bei mir kommen alle Rhythmussounds grundsätzlich trocken (nur ein bisschen Noise-Gate ist drauf) und die Soli haben je nach Preset noch Hall, Delay, Chorus drauf, außerdem haben die Soli +6dB mehr als die Rhythmussounds.... mit der Umschaltung der Lautstärke alleine ist es deswegen nicht getan



    Ich habe das Vorgängermodell davon, in schwarz (black-line). Die neuen heißen purple-line.


    Ja, genau das ist das G-Force. Ich steuere es per Midi.


    Genau. Ich möchte wireless, am besten von einem Gerät an der Gitarre umschalten, da würde ich mich zur Not auch auf nur zwei Presets festlegen (Rhythmus und Solo). Oder ich würde mir das Gerät irgendwie an mein Gürtel schnallen, dass ich per Knopfdruck oder Kippschalter zwischen diesen beiden Presets hin und her schalten kann.
     
  9. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    414
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 20.05.19   #9
    Ok, funktioniert dann dieses hier (siehe oben) ?
    Wenn das der Weg ist, dann legst Du damit die Anforderungen an eine drahtgebundenen oder drahtlosen MIDI-Controller fest. Wie gesagt, im flüchtigen Blick scheint es mir nicht so zu sein, dass das G-Force per MIDI nur zwischen 2 Presets toggelt ... man muss wohl den Menüvorgang MIDI-isieren, also 'längere' MIDI Sequenzen schicken ... und was da das X10 als MIDI-Sender zulässt, sehe ich noch nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    414
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 20.05.19   #10
    Anmerkung: Dein Eingangswunsch steht und fällt damit, ob besagter Preset-Wechsel an Deinem G-Force per MIDI zugänglich ist, und im Detail, wie.

    Falls es hier nicht Jemand direkt bantworten kann, wäre mein nächster Gang zu den G-Force Supportern. Die können Dich zu Jemandem vermitteln, der diese Frage beantworten kann ... und kennen vielleicht auch Jemanden für den Drahtloscontroller. Man weiß ja nie :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    4.220
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.028
    Kekse:
    18.515
    Erstellt: 20.05.19   #11
    ... bei solchen Show-Elementen, kann vielleicht eher ein Guitar-Tech das Schalten übernehmen... so machen es dann auch die Großen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    4.394
    Erstellt: 20.05.19   #12
    Anders:

    nutzt ihr Samples? bzw. Klick-Track? Haben die Songs einen festen Ablauf?

    Wenn das so ist und dein Midi-Board ein Midi-IN hat, dann wäre es möglich, beispielsweise hiermit https://www.thomann.de/de/cymatic_audio_live_player_lp_16.htm eine Midi-File hinter die abgespielten Samples zu legen.
    Also du kannst dann die Midi-File auf den Ablauf des Songs abstimmen und entsprechend ProgrammChanges oder PresetChanges etc. via Midi an deinen Footswitch senden.

    Ich hab es testweise vor ca. 3 Wochen mit dem Helix LT getestet und es funktioniert in der Tat.
    Da wir 90% der Songs mit Klick-Track haben, könnte ich es also soweit treiben, dass ich NICHTs mehr "treten" muss :)

    Aber man will ja doch noch flexible bleiben.

    Nur so als Idee für dich.

    PS: frag doch den Bassisten oder anderen Gitarristen, oder Sänger...etc. ob sie in dem Teil des Songs dich kurz beim "Treten" supporten :) wäre auch günstig und bestimmt machbar
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    2.833
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    661
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 20.05.19   #13
    Das G-Force schaltet die Presets per einfachem MIDI Program Change Befehl um. Technisch sehr simpel, aber mir fällt so direkt keine Gerät ein, dass das wireless, klein, batteriebetrieben kann.
     
  14. Acrid Audio

    Acrid Audio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    1.869
  15. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    363
    Kekse:
    747
    Erstellt: 21.05.19   #15
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...MIobXhlvis4gIVweJ3Ch36RAp_EAQYASABEgKJq_D_BwE

    Ja damit müsste es gehen
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.05.19, Datum Originalbeitrag: 21.05.19 ---
    Alternativ würde ich mich mal an
    SchneidersLaden in Kreuzberg wenden.
    Die sind fit und kennen Gott und die Welt.
    Da wird sich sicher auch ne Customlösung finden.

    https://www.schneidersladen.de/de/accessories/misc.html
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.05.19 ---
    Ja check mal den MidiBeamV2

    Das Ding scheint mir recht flexibel.
    Brauchst dann nur noch ne kleinen midi taster den rest hängste an den gurt oder in die Tasche.
    Brustbeutel könnten damit wieder eine renaisance bekommen.

    http://pandamidi.com/midibeam

    Einfacher Midi/Usb Taster > Sender> Empfänger>FX Gerät

    Check die Seite aus meiner Warte sieht das gut aus. Oder übersehe ich was.
     
  16. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    722
    Erstellt: 21.05.19   #16
  17. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    4.394
    Erstellt: 21.05.19   #17
    dann lies mal

    • zur kabellosen Nutzung aller Funktionen der Remote-App für GrandMeister
    • das WMI-1 erzeugt sein eigenes Netzwerk
    • wird zwischen GrandMeister und FSM-432 MK III angeschlossen
    • in den WLAN-Einstellungen des iPad das WMI-1 als Netzwerk auswählen oder über WPS am Heimnetzwerk anmelden
    • funktioniert mit jedem Hughes & Kettner Amp mit 7-poligen MIDI-Eingang (phantomgespeist) und mit jeder iPad App die CoreMIDI unterstützt
     
  18. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    722
    Erstellt: 21.05.19   #18
    Oder auch sowas:
    [​IMG]
    Ich weiß nicht, ob du dir ein iPhone an die Gitarre kleben musst, um das dann per CoreMidi zu schalten :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.05.19, Datum Originalbeitrag: 21.05.19 ---
    Bei dem H&K-Device geht das genauso, da kann man auch andere Geräte mit steuern, und man kann auch beliebige CoreMidi-Programme verwenden (und insofern wohl auch beliebige Midi-Befehle schicken), allerdings ist das zweite Device deutlich billiger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping