Soundverlust durch Effektgeräte?

von Chilly, 22.09.06.

  1. Chilly

    Chilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.09.06   #1
    Hi zusammen,

    war letztens im Musikgeschäft und hab ein paar Effekte angetestet. Hab dann den Verkäufer auch mal gefragt was er von Multieffekten hält. Nicht gerade zu meiner Verwunderung sagte er "gar nichts".
    Ja nee is klar, das sehe ich auch so. Aber vom T.C. Electronics G-Major hatte ich gedacht, dass es relativ soundneutral sei usw., weil es ja kein preamp ist. Aber auch den Major wertete er ab, da ein Gerät für knapp 400 Euro über keine richtig gute AD-DA-Wandlung verfügt:( .
    Ok, verstehe ich alles. Ich interessiere mich sowieso für Einzeleffekte:D .
    Aber jetzt die Frage, die sich dabei einfach auftut. Nicht alle Einzeleffekte, die mich interessieren sind analog! Chorus, Wah Wah und Compressor schon, aber ein Boss DD6, DD20 oder dergleichen sind digital. Außerdem verfügt fast keine Tretmiene im preislichen Rahmen der beispielsweise Boss-Produkte über einen TrueBypass. Ich frage mich, ob diese Pedale zusammengeschaltet wirklich ein besseres Klangergebnis bezüglich der Erhaltung das original Gitarren/Amp-Sounds liefern als genanntes Multieffekt.
    Es ist kein Geheimnis, dass einzelne Effekte fast immer besser klingen, aber wie siehts mit der wirklichen Erhaltung des Grundsounds aus?
    Wie gesagt, wenn ich sechs Pedale hintereinander schalte, alle mit TrueBypass, wäre das kein Problem...
    Bin gespannt auf Eure Meinungen! Besten Dank schonmal...
     
  2. FoM

    FoM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    138
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.09.06   #2
    Einzelne Effekte heißt nicht dass man auch super Sound bekommt. Thruebypas ist auch nicht immer gut wegen Singalverlust. Man sollte dabei auch an die Kabel denken die für die Verbindungen benötigt werden. Helfen dabei kann ein Looper, damit die Effekte die man momentan nicht braucht aus dem Signalweg herausnähmen.
    http://www.woboge.com/
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.09.06   #3
    ich find der Nachteil eines Multieffekts liegt in erster Linie darin, dass man die einzelnen Effekte so nehmen muss, wie sie vorhanden sind - mit den Einstellmöglichkeiten und dem Klang, wie das Gerät es vorgibt.
    Man kann sich also nicht seine eigene Effektkette aus Traumeffekten basteln, sondern ist in Auswahl der Effekte, meist auch Reihenfolge der Effekte und eben speziellem Klang der Effekte auf die angewiesen, die einem das Gerät liefert.

    Daher kann ich dem Verkäufer nicht zustimmen, ich fände es absolut nicht logisch, wenn bei einem Gerät für 400€ hörbar schlechte Wandler verbaut wären..
     
  4. Chilly

    Chilly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.09.06   #4
    @ FoM: Wieso ist TrueBypass nicht immer gut? Wie kann es denn zum Signalverlust kommen?
    Ich dachte TrueBypass wäre die beste Möglichkeit das Signal ohne Unterbrechung in den Amp zu schicken, wenn die Effekte ausgeschaltet sind.
     
  5. FoM

    FoM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    138
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.09.06   #5
    Durch die Kabelverbindungen, Kabel, Schalter und Gehäuse der Effekte.
     
  6. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 22.09.06   #6

    Es gibt Multis mit Einschleifwegen...


    Soundverlust hast du eigentlich immer. Ich habe noch kein Gerät gehört was wirklich keinen Verlust gebracht hat. Auch wenn True-Bypass drinsteht ist irgendwie nicht immer True-Bypass drauf... oder war das andersrum :confused:

    Ich finde Multis genauso toll wie Einzeleffekte...Hatte das ax3000G und würde es sofort wieder kaufen, wenn ich wieder ein Multi haben wollen würde.

    Nur im moment reicht mir mein Amp. Zerre und Reverb sind nach meinem Geschmack, der einzige effekt den ich noch brauchen werde ist ein Chorus und ein Wah.

    Das habe ich dann lieber in einzelner Form vor mir.
     
  7. Chilly

    Chilly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.09.06   #7
    Ach so. Ja, auf gute Kabelverbindungen sollte man ja immer achten. Aber TrueBypass ist immer noch besser als jeder andere Bypass - so wie ich das sehe!
     
  8. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 22.09.06   #8
    Doch das ist logisch, steht alles in den technischen Daten des Geräts.
    Richtig gute Wandler kosten einige Tausend Kröten und ohne Effekte. Na gut das ist dann HiFi
    und welcher Gitarrist ist das schon, aber im Ganzen hat man bei so einem Gerät zig Effekte die alle einfach nach nichts klingen. Nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut.

    @Chilly: Naja Bypass ist eigentlich Bypass. Es gibt halt ne menge Verkaufslügen. Da geht das Signal dann doch durch die Platine oder wird gewandelt. Bin ich auch schon drauf reingefallen.
     
  9. Chilly

    Chilly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    45
    Erstellt: 23.09.06   #9
    Ich denke auch, dass solche Multieffekte immer ein wenig künstlich rüberkommen. Deshalb habe ich mir überlegt fünf Bodentreter zu benutzen - fertig! Wenn sie alle qualitativ hochwertig sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Kette den Sound groß negativ beeinflusst. Bei Chorus, Wah Wah, Compressor etc. finde ich einfach wichtig, dass die Teile analog sind.
    Aber z.B. ein Boss DD20 müsste ja auch einen AD-DA-Wandler haben, oder nicht? Meint ihr, dass der besser ist als der im G-Major, wegen Bodentreterformat usw?
     
  10. chaosbringer

    chaosbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 23.09.06   #10
    Jeder digitale Bodentreter hat eine AD-DA wnadlung. A steht ja gerade für Analog und D für Digital.
    Übrigens, sehr interessant finde ich persönlich die neuen Marshalleffektgeräte, sind zwar alle digital, aber aus vollmetall mit Stahlachsen und (angeblich richtigen) True-Bypass und sind auch noch relativ günstig.
     
  11. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 23.09.06   #11
    Hmm.
    6Meter Kabel in den ersten Effekt, dann von dort in 4 andere Effekte und danach weiter mit 6m Kabel in den Amp. Alles mit True Bypass...
    Und ihr werdet einen schlechteren Sound haben. Wieso? Weil sich die hohe Impedanz des Gitarrensignals negativ auf die Kabellänge auswirkt. Das heißt, je länger euer Kabelweg, um so anders ist der Sound. Wobei anders nicht schlecht heißt, sondern nunmal anders.
    Jagt ihr euer Signal zunächst über nen digitalen Treter ohne True Bypass und niedriger Ausgangsimpedanz wirkt sich die Kabellänge nichtmehr großartig aus.
    Man hat möglicherweise (Ich habe genug Treter ohne True und ÜBERHAUPT KEINE HÖRBARE Soundveränderung) eine Soundveränderung, aber das heißt ja nicht, dass die den Sound verschlechtert, oder man das nicht per Amp-EQ ausmerzen könnte
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 23.09.06   #12
    juhu, toll, dann kann ich in den Multieffekt meine einzelnen Effekte einschleifen und brauch' den Multi gar nicht mehr ..... dass man die mit anderen Effekten kombinieren kann, war mir schon klar, aber dann brauchst du ja auch den Multi nicht (was ich sagen will: wenn du dir einen Multi mit Reverb, Chorus und Delay holst und dann einen besseren Delay, Chorus/Flanger und noch ne Distortion dazubaust, dann hättest du auch keinen Multi gebraucht - vereinfacht ausgedrückt ;))


    Und du hörst das also raus...
     
  13. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 23.09.06   #13
    Was er damit sagen will ist einfach, dass man in einem 400€-Gerät keinen High-End-Wandler vermuten darf.
    Er hat nichts über den endgültigen Klang eines Multis mit einem "günstigen" Wandler gesagt;)
     
  14. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.09.06   #14
    [QUOTE='Flo [RR - Git];1791606'
    6Meter Kabel in den ersten Effekt, dann von dort in 4 andere Effekte und danach weiter mit 6m Kabel in den Amp. Alles mit True Bypass...
    Und ihr werdet einen schlechteren Sound haben.[/QUOTE]
    jetzt übertreib mal nicht!
    klar, wenn du schlechte kabel nimmst trifft das zu, aber wenn richtig (!) hochwertige kabel benutzt mit sehr guten steckern wird man so gut wie keinen unterschied hören!
    effekte wie z.b. der tubescreamer haben keinen true-bypass.
    für manche ein problem - für andere eine sehr gute sache, weil so das signal weniger höhen verliert auf einem langen kabelweg.
    wer sagt denn, dass der sound dadurch schlecht wird?
    er kann verändert werden, aber schlecht ist dadurch noch lange nichts!

    und wenn dann mal etwas an höhen verloren geht, dass dreht man doch einfach den höhen regler etwas höher! wo liegt das problem?
    bei guten kabeln und einigermaßen normalen kabelwegen und effekten mit qualität (muss nicht true-bypass sein) muss man meiner meinung nach absolut keine befürchtungen haben!

    das ganze tam-tam um
    geht mir ziemlich aufn sack :mad:!

    ihr könnt mal eine direktverbindung von der gitarrenelektronik zum amp machen!!! dann spart ihr euche die steckerverbindung von der gitarre zum amp!!!!! :screwy:
     
  15. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 23.09.06   #15
    Bitte genau lesen!

    [...]Wobei anders nicht schlecht heißt, sondern nunmal anders.[...]

    [...]Man hat möglicherweise (Ich habe genug Treter ohne True und ÜBERHAUPT KEINE HÖRBARE Soundveränderung) eine Soundveränderung, aber das heißt ja nicht, dass die den Sound verschlechtert, oder man das nicht per Amp-EQ ausmerzen könnte[...]
     
  16. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.09.06   #16
    ok, ich bin wohl durch den ersten teil des beitrags schon ziemlich in rage gewesen :p
    sorry
     
  17. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 23.09.06   #17
    er hat sich auf meine Aussage bezogen, die aussagte, dass ich es unlogisch fände, wenn bei einem 400€ Effektgerät HÖRBAR schlechte Wandler verbaut wären... ich denke nicht, dass man den Unterschied wirklich hört, so dass sich der Preisunterschied lohnen würde

    und damit finde ich auch die Aussage des Verkäufers der im Eingangsposting zitiert wurde SO nicht wirklich durchdacht
     
  18. Chilly

    Chilly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    45
    Erstellt: 23.09.06   #18
    Heißt das etwa, dass Effekte ohne TrueBypass weniger an Höhen verlieren???
     
  19. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 23.09.06   #19
    Das ist mit Sicherheit hörbar. Gerade bei einem Multieffektprozessor wird das Signal ja so richtig durch den Fleischwolf gezogen. Modulationen, Verzögerungen...etc.
    und wenn dann der Wandler schon beim A/D abkackt, dann wird am Ausgang auch nichts gescheites rauskommen. So ein Prozessor müss enorm viel leisten, damit beim Quantisieren nicht zu viel verloren geht.

    Letztendlich soll das jeder mit seinem eigenen Ohr ausmachen.
    Es gibt halt nur: Klingt geil.............Klingt scheisse
     
  20. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 23.09.06   #20
    ich finde den ganzen TrueBypassHype sowieso fuern Hugo!

    Hoer dir einen Hendrix an... Bombensound... fuer viele sogar DER sound.. und der hat nie etwas von TrueBypass gehoert :)

    M.M.n sollten sich Leute mehr ums Spielen kuemmern, als mit so Firlefanz (keine Ahnung wie man das schreibt :D ) sich tage/wochenlang zu beschaeftigen

    Gute Gitarristen klingen mit schlechtem Equipment immernoch besser als schlechte Gitarristen mit gutem Equipment
     
Die Seite wird geladen...

mapping