Spade Paula Custom black gold hardware

von Fischkoeppe, 06.02.08.

  1. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.08   #1
    Hallo,

    ich habe bereits die SuFu verwendet und bin dabei über einen Review Thread gestolpert. Dort ging es um ne Strat von Spade, ich interessier mich aber für ne Paula. Da ich keine Lust habe jeden Tag meine Gitarre mitzunehmen, möchte ich für die Schule (und die Schüler) eine eigene E Gitarre kaufen. Einige von den Kids sind bereits jetzt besser als ich :D und sollen klanglich daher nicht zu sehr enttäuscht werden.

    Problem wie überall, die finanziellen Mittel sind stark begrenzt. Im Grunde bleibt nicht ein Cent für solche "Luxusartikel"...ich finanziere die Gitarre daher aus eigener Tasche.

    Da ich selbst noch Anfänger bin und mich nicht sooo gut auskenne die Frage an euch...

    Sollte man lieber die Finger davon lassen?

    Ich meine ne Epiphone oder so wäre für mich auch finanzierbar, da es sich aber um verhaltensauffällige Kinder handelt muß ich damit rechnen dass mir das Instrument um die Ohren fliegt. Da wäre ein teures Modell einfach zu schade...

    Hier nun die auserwählte...

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Coxx-LP-Custom-black-gold-hardware-prx395750632de.aspx


    Vielen Dank im Vorfeld


    Grüße
     
  2. Dragonguarder

    Dragonguarder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.02.08   #2
    wenn du damit rechnen musst, das jede sekunde ein kind die gitarre kaputt macht, dann kann man
    dir doch wirklich nichts anderes empfehlen als wirklich eine gitarre in dem preissegment zu kaufen.
    wenn du willst, könntest du ja sogar zu harley benton gehen oder sogar Alba bei ebay. klanglich und
    qualitativ nehmen die sich alle nicht soo viel.
    hängt eben auch davon ab wie locker dein geldbeutel hängt und wie groß wirklich die gefahr der
    zerstörung ist.
     
  3. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.08   #3
    Der Geldbeutel hängt relativ locker, aber deren Aggressionen auch :)...ich kann aber kein Kind ausschließen nur weil eben die Gefahr des Ausrastens besteht.

    Mir geht es nur darum dass es klaglich nicht absolut in die Hose geht denn ich hab auch Kids dabei die die Instrumente zu schätzen wissen und somit keinen absoluten Schund verdienen.

    Habe auch schon überlegt zusammen mit den Kids eine Gitarre zu bauen, aber da wäre der Verlust noch einmal um einiges größer...


    Grüße
     
  4. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 06.02.08   #4
    Zu der Spade kann ich leider nix sagen. Generell musst du dir natürlich klar sein, dass das schon die unterste Preisklasse ist. Wunderwerke der Gitarrentechnik sind da also nicht zu erwarten.

    Generell vielleicht ein paar Überlegungen:
    1.) Eine Schulgitarre sollte so einfach wie möglich zu bedienen sein. Deshalb kein Floyd Rose oder sonstiges Tremolo. Außerdem wäre ein Trem ein Teil mehr, das kaputtgehen könnte...

    2.) "The kids wanna rock" (jedenfalls die, die ich kenne)... Deshalb denke ich mal, dass eine prinzipiell auch für Metal, Punk und Co. einsetzbare Gitarre mit zwei Humbuckern und mit einigermaßen "coolem" Design am besten ankommen würde.

    3.) Aus meiner eigenen Schulzeit weiß ich, dass Schulgitarren immer so ein etwas "trauriges" Kapitel sind. Bei uns waren das immer irgenwelche Billig-Teile, die beim besten Willen niemand spielen wollte. Das Ergebnis war, dass die Schul-Instrumente im Prinzip komplette Geldverschwendung waren, weil sie eigentlich nur im Schrank standen und doch jeder lieber (egal wie mühsam das mit Busfahrt undsoweiter war) sein eigenes Instrument anschleppte... Daraus würde ich die Lehre ziehen, dass auch Schulinstrumente von einer gewissen Qualität sein sollten. Die Leute müssen Lust haben, son Ding in die Hand zu nehmen, müssen die Gitarre "geil" finden.

    Auf Grund dieser Überlegungen (und weil du schon angedeutet hast, dass eine Epi nicht unfinanzierbar wäre), habe ich mal zwei Vorschläge rausgesucht, die preislich immer noch deutlich unter einer Epi liegen. Meiner Meinung nach sind das beides Instrumente, die robust sind, gut klingen und einfach Spaß machen. Kurzum: Die würden zumindest nach meiner Einschätzung Schüler wirklich motivieren:

    https://www.thomann.de/de/ibanez_rg321mhrb.htm

    http://www.musik-service.de/schecter-omen-wsn-prx395759103de.aspx

    Die RG 321 gibt's nicht mehr bei allen Händlern, aber mit ein wenig Suchen findet man schon noch eine...
     
  5. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.08   #5
    Die Schecter hat n sehr sehr geiles Design :)...

    Schau ich mir mal in Ruhe an die Alternativen. Zu meiner Schulzeit hatten die Musiker auch ihr eigenes Zeug dabei, meine Kids sind aber leides Gottes nicht nur auffällig sondern zu 90% auch noch aus sozial schwachen Familien. Das macht die ganze Sache nicht gerade leichter...

    Hm, muß ich nochmal drüber nachdenken. Evtl. gönn ich mir ne neue Gitarre und spendiere meine Aria Exo der Schule. Das wär im Grunde das beste...für mich :D.


    Danke und Grüße
     
  6. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 06.02.08   #6
    Hi

    Die Idee Instrumente besorgen zu wollen finde ich schonmal sehr gut! Wie stehst Du denn dem Gebrauchtmarkt gegenüber? Wenn man weiss, wo und nach was man suchen muß kann man da ungeheure Schnäppchen machen! Ich hab neulich erst eine Aria Pro II Magna mit OBL Pickups für schlappe 150€ bekommen...

    Die Spade Gitarren sollen allerdings auch recht interessant sein... Ich habe sowohl hier, als auch in anderen Foren sehr gute Meinungen gehört. Falls Du die Möglichkeit hast, würde ich mir mal eine näher ansehen. Ansonsten kann ich Dir auch die Gitarren von Cort sehr empfehlen. In der Preisklasse haben sie einiges zu bieten!

    Grüße

    LesPaulES
     
  7. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 06.02.08   #7
    also:

    diese spade sieht genau so aus wie meine gute COXX Let's Roll.
    es steht nur was anderes auf der kopfplatte.
    sogar das "let's roll" steht auf der spade, also is das garantiert die gleiche gitarre die ich hier rumstehen habe!
    ein weiterer unterschied: der preis!
    die spade kostet ja 150
    die coxx 230 (ich hab mich wohl abzocken lassen *hehe*)

    ich bin voll zufrieden mit der gitarre!
    di emechaniken könnten besser sein, aber für eine gitarre in der preisklasse TOP!
    wenn du zu der spade nix findest such einfach nach coxx - da findest du 100%ig was!

    also ich spiel sie wie gesagt schon ne weile und bin echt zufrieden!
    kannst also ohne bedenken zugreifen!

    hier noch n foto zum vergleich (n anderes hatte ich jetzt nicht parat - sorry *hehe*)
    [​IMG]
     
  8. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #8
    Noch einmal vielen Dank für eure Hilfe ;)...ich stehe mit unserem Förderverein in VErhandlung. Evtl. wird darüber ein Zuschuss vereinbart der "ordentliches" Equipment zulässt.

    In jedem Fall ein nettes Forum :)

    Danke und Grüße
     
  9. Mugk

    Mugk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #9
    Hi!
    Hab die Spade Paula und hab auch schon mit Schülern damit gearbeitet. Die ist an sich ganz ok aber sacke schwer! Ich hab deshalb meine UUUUURALT E-Gitarre mit in die Schule genommen, die ist leichter.

    Gruß
    Mugk
     
  10. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #10
  11. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 10.02.08   #11
    wied er zufalle s will, hab ich auch dieses modell schon gespielt (ein bekannter hat die)
    naja wenn du anstatt ne gute gitarre ne leichte willst, dann greif zu :D

    also ich würde auf jeden fall as bespielbarkeit, verarbeitung etc. angeht bei der spade bleiben.
    ja sie ist etwas schwer (aber noch nich so schwer wie der explorer von kramer den ich mal hatte:D) auf jeden fall besser als die special II.
    die epiphone ist leicht und ... ja leicht - mehr nicht.
    :great:

    ich kann dir auch noch die justin LP empfehlen.
    http://www.justmusic.de/item/e-gitarren-baesse-justin-boston-special-1-8-0-8980.html
    das einzige was daran nivh so opimal is, sind die mechaniken - sonst ok!
     
Die Seite wird geladen...

mapping