Spade SD, Fender Squier Bullet Strat oder DEAN GUITARS VENDETTA

von Beary, 17.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Beary

    Beary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.16
    Beiträge:
    40
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.08   #1
    Guten Abend alle miteinander

    Ich habe mal ne frage zu den drei Gitarren

    Spade SD-400

    Fender Squier Bullet Strat

    DEAN GUITARS VENDETTA XM GN


    So, ich höre immer das die Fender Bullet strat für ihr gelt sehr gut sein sol und hab auch schon einen sehr positiven Testbericht vom delayLLama gelesen.
    Von der Spade Sd habe ich noch nix gehört oder gelesen nur das Spades recht gut wehren.
    Und die Dean naja da hab ich nichts gehört, gelesen oder gesehen :D

    Meine fragen sind jetzt :

    Hat jemand Erfahrung mit einer oder dieser Spade ?
    Oder mit der Dean ? Wen ja ist der Clean Sound von der brauchbar ?
    (Immer wen ich Dean höre muss ich an Zerren denken )

    So das was.... fürs erste :twisted:
     
  2. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.281
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 17.11.08   #2
    Also die Dean kenne ich nicht, sieht aber sehr interessant aus und hat ganz interessante specs, wie 24 Bünde...

    Würd ich mal probebestellen!!!
     
  3. teh_Q

    teh_Q Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Gütersloh
    Kekse:
    932
    Erstellt: 17.11.08   #3
    Hallo,

    Ich besitze die Spade SD-400. Der Sound ist echt gut, wenn auch nciht wirklich SGmäßig, da es weniger "schrill" klingt, sondern mMn sogar relativ warm. Wie es da verzerrt aussieht, kann ich dir nicht sagen - ich spiele die Gitarre nur clean über einen Verstärker ohne Zerre. Die Verarbeitung ist solide, wobei hier und da einige kleine Mängel zu finden sind... diese beschränken sich aber nur auf's Optische.


    LG

    Edit: Ich merke grad, auch die Dean hatte ich mal getestet... Wenn auch kurz. Die Dean Vendetta XM ist wirklich eine ziemlich leichte Gitarre. Das Finish naturbelassen, nicht Hochglanzlack. Man fühlt die Maserung noch. Die Verarbeitung ist bei der Gitarre top gewesen, trocken angespielt war der Klang klar, kräftig und sustainreich.
     
  4. Beary

    Beary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.16
    Beiträge:
    40
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.08   #4
    delayLLama: Genau darum - 2 Humbucker
    - 24 Bünde
    hört sich doch schon ganz ordentlich an. Was mir aber noch zu bedenken gibt
    ist der leichter Body.teh_Q sagt ja auch das sie ziemlich leicht ist.


    teh_Q: Also würdest du sagen das die Dean allein von der Verarbeitung her
    besser wahr ?
    Bei Gitarren zwischen 100 und 140 euro ist mir wichtiger das ich mich
    nicht selbst verstümmel :D
    der Sound ist da erstmal zweitrangig.
    Auch wen sich ''klar, kräftig und sustainreich'' klasse anhört
     
  5. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.127
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 17.11.08   #5
    Das sind ja drei ganz unterschiedliche Gitarren. :eek:

    Weshalb willst du gerade die drei Modelle miteinander vergleichen? Wegen dem günstigen Preis?

    Gruß

    Andreas
     
  6. teh_Q

    teh_Q Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Gütersloh
    Kekse:
    932
    Erstellt: 18.11.08   #6
    Nun ja, die Verarbeitung bei der Dean war schon ein Tick besser. Aber ganz ehrlich, an den optischen Fehlern (Lack an der Rückseite usw.) der SD-400 verstümmelt man sich ja auch nicht selbst. ;) Aber gut, man muss ja Prioritäten setzen... Was aber bei der Dean noch aufgefallen ist: Die Potiknöpfe sind derbst tief auf den Potis drauf, sodass diese regelrecht den Korpus um den Poti herum "wegfräsen". Da musste aber bloß den Knopf ein wenig höher ziehen.

    LG
     
  7. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    4.781
    Kekse:
    13.486
    Erstellt: 18.11.08   #7
    Ich habe eine Dean Vendetta 1.0, als B-Ware für 189€ anstat 240€. Mir gefällt sie immer noch am besten von allen Gitarren, die ich besitze oder besaß, darunter auch eine Squier Bullet und eine Mex Strat.

    Meine Meinung zu der Gitarre:
    Absolut top und sauber verarbeitet (aber das ist ja mittlerweile zum Glück bei allen standard).

    Was mir sehr gut gefällt ist, dass die Gitarre im Sitzen absolut perfekt ausbalanciert ist, man kann sie waagerecht oder auch gekippt spielen und ständig wechseln, und zwar ohne dass sie einem fast vom Knie rutscht oder der Hals irgendwie schwer wird. 24 Bünde sind schon nett, mit genau 2 Oktaven kann man schön springen :-) Aber am besten gefällt mir der Klang. Klar, ist Geschmacksache, aber im Gegensatz zu den Strats hört sie sich einfach "runder" an, so als wäre das erzeugte Klangspektrum einfach umfangreicher, weiter, ausgeglichener als bei den Starts, ich kanns als Laie nicht so richtig erklären. Das soll nicht heißen, dass Strats schlechter klingen, nur anders, und mir gefällt halt (primär clean) der Sound der Vendetta bei weitem besser.

    Die Vendetta finde ich persönlich für den Preis ein Schnäppchen, zumal sie sehr vielseitig ist, von Jazz und Jazzrpck (clean mit Hals-PU) bis Rock und Metal (overdrive / distortion, alle PU-Kombinationen) ist wirklich alles drinn.

    EDIT:
    Ach ja, die Optik mit den Saiten, die durch den Korpus laufen, gefällt mir auch sehr gut. Das sieht etwas etwas nach klassischem Instrument aus, vor allem von der Seite aus gesehen.
     
  8. Beary

    Beary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.16
    Beiträge:
    40
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.08   #8
    Ich suche eine Gitarre zum rumklimpern. Und ehrlich gesagt sind mir da 200 euronen zu
    viel. Und wie gesagt von der Fender und der Marke Spade hab ich schon einiges gutes gehört.



    Recht haste und meine sitzen gemütlich und wollen nicht wech :D
    Ich finde einfach das der Sound bei einer Billig Gitarre nicht sooo wichtig ist wie die Verarbeitung.
    Ich weis noch vor einem Jahr hab ich schon mal versucht anzufangen und hab mir an einem herausstehenden Bundstäbchen einer Harley Benton die gesamte Handfläche aufgeschnitten.

    Gekauft :D



    Wieder einmal wurde eins meiner Probleme von euch
    gelöst ich bedanke mich. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping