Squier Bullet oder Affinity Fat?

von PhysXCore, 03.02.08.

  1. PhysXCore

    PhysXCore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 03.02.08   #1
    Hi Leute,
    will mir jetzt ne E-Gitarre kaufen, da meine anderen Fragen geklärt sind, würde mich interessieren, ob es die 50€ Unterschied zwischen der Squier Bullet Strat und der Squier Affinity Fat Strat Wert sind.
    Über die Bullet habe ich bisher sehr viel gutes gehört, über die Affinity Fat habe ich kaum etwas gehört, ausser ein Review.
    Die Affinity Fat ist von dem her gesehen für mich interessant, da sie einen Humbucker besitzt, und ich vorwiegend Musik aus dem Punk Genre höre.

    Welche der beiden würdet ihr mir eher empfehlen?


    MfG
     
  2. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 03.02.08   #2
    Der größte Unterschied zwischen den beiden Serien liegt imho in den besseren Mechniken der affinity und der Optik.
    Die aff. hat die große Kopfplatte, die bullet die kleine...
    Ausserdem hat die aff. auch maple fretboards, die bullet gibts nur in rosewood.

    Farblich finde ich fast die bullets interessanter und flippiger, jedoch bekommst du hier nur die klassische SSS PU Bestückung, bei der aff. auch als HSS, hat also nen Humbucker und bringt fettere sound - was für dich vll. vorteilhaft ist.

    Trotzdem wäre die bullet auch OK, letztendlich kommts drauf an, was ne Farbe du willst, was fürn Griffbrett und welche PUs....

    Wenn man das gegeneinander abwägt, kommt man schnell zu einer Entscheidung.
    Qualitätsmäßig hat Squier ganz gut zugelegt, schlechte Gitarren sind es beide nicht.

    In deinem Fall, vll. aber (punk) eher sowas.

    [​IMG]

    Quelle:
    http://www.squierguitars.com/products/search.php?partno=0310700564
     
  3. PhysXCore

    PhysXCore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 03.02.08   #3
    Danke für deine schnelle Antwort.
    Die Farbe ist mir jetzt nicht sooo wichtig, da geht es mir mehr um den Sound, aus diesem Grund werde ich dann zu Affinity greifen.

    MfG
     
  4. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 03.02.08   #4
  5. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 03.02.08   #5
    ich würde schauen, ob sich nicht finanziell wenigstens eine standard ausgeht - die haben bessere pickups, hardware, haben auch dieselben masse wie die fender (die affinty sind etwas dünner)
    die vintage modified wäre dann natürlich noch ein schritt weiter...
     
  6. PhysXCore

    PhysXCore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 03.02.08   #6
    Hallo, auch danke für deine Antwort. :)
    Mehr wie ca. 150€ will ich nicht ausgeben, da ich nicht wirklich professionel spielen will, sondern nur daheim für mich oder mal mit nem Kumpel zusammen.

    Gruß
     
  7. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 03.02.08   #7
    alles klar, wobei mit einer squier standard oder vintage modified bist du auch noch nicht im profibereich, also keine angst :D ;)
     
  8. PhysXCore

    PhysXCore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 03.02.08   #8
    nein, hab ich nicht :)

    Aber würde sich denn der Aufpreis von 80€ lohnen?
     
  9. PeterAusH

    PeterAusH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 03.02.08   #9
    Ich kann dir von den sogen. Billigmodellen von Squier leider nur abraten. Ich hatte mal eine Affinity Strat. Korpus und Hals waren gut verarbeitet, aber die sogen. Hardware ist Billigware. Die Brigde, Tuner aber vor allem die Pickups, waren wirklich enttäuschend. Die Gitarre hielt keine Stimmung und die Pickups erzeugten schnell eine unerträgliche Rückkopplung. Da die Bullet preislich noch darunter liegt, ist bei diesem Modell nicht mehr sondern eher weniger zu erwarten.
    Gruß Peter
     
  10. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 03.02.08   #10
    der aufpreis lohnt sich meines erachtens nach. meine tochter hat eine affinity tele. gut zu bespielen aber die pickups waren echt schauerlich. ich hab eine standard strat, die hatte brauchbare pickups - ich hab sie aber dann trotzdem bei beiden getauscht.
    die bullet kenne ich nicht.
     
  11. PhysXCore

    PhysXCore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 03.02.08   #11
    Zählt eurer Meinung nach die Standard auch noch zu den Billigmodellen?
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 04.02.08   #12
    Hallöli,

    die Bullet ist (gemessen am Preis) wirklich eine tolle Gitarre!
    Habe ja selbst eine. Aber es ist eine "echte Strat" mit ihren drei SingleCoil Pickups.

    Und das ist nichts für deine Musikrichtung. Ich würde auf jeden Fall zu einer HSS Strat raten - als mit Humbucker am Steg (wie MAD das Bild gepostet hat).

    Falls Dir eine Squier zu teuer ist, gäbe es von Aria noch die ST-004. Die kann man im untersten Preissegment (bis 150 Euro) auch noch empfehlen ohne schlaflose Nächte zu haben.

    Natürlich hängen Preis und Qualität zusammen!
    Eine Squier "Vintage Modified" HSS Strat für fast 300 Euro ist nicht mit einer 150 Euro Gitarre zu vergleichen.
    Die Squier Affinity FAT Strat kostet ca. 160 Euro - und damit kann man auch schon recht glücklich sein! Unter 200 Euro fällt mir neben der Aria ST-004 noch die Yamaha Pacifiaca 012 ein.

    Gruß
    Andreas
     
  13. PhysXCore

    PhysXCore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 04.02.08   #13
    Danke auch für deine Umfangreiche Antwort!

    Im Moment bin ich aber am Überlegen, ob ich mir nicht doch eine Squier Standard, da ich eig. nicht vorhabe, mir nochmal eine Gitarre zu kaufen.
    Was sagt ihr denn vom Preis/Leistungs Verhältnis zu der?


    MfG
     
  14. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 04.02.08   #14
    Vom Preis- Leistungsverhältnis sind eigentlich alle Squier-Gitarren Musikerfreundlich.
    Ich bin ja bekennender Squier Fan und habe selbst 4 Strats von denen, nebst einer Fender MIM.
    Über die Jahre habe ich schon wirklich viele Squier getestet (Testberichte), da gingen schon etliche durch die Hände.

    Vor ein paar Jahren gabs Jubiläumsmodelle von Squier zum 20sten Geburtstag.
    Davon hatte ich ne affinity strat in butterscotch blonde, die ich leider verkauft habe.

    Also ich kann dir die affinity wärmstens empfehlen, mit der wirst du sicher zufrieden sein, den Aufpreis auf die Standard kann man sich imho sparen.
    Ausserdem hat sie einen Erle-Korpus, die standard sind aus Agathis...obwohl ich das jetzt nicht so werten würde, nur der Vollständigkeit halber. ;)

    Ich würd mir eine bestellen, die Dinger kann man eigentlich ungespielt kaufen - du kannst sie ja dann testen, sollte sie nicht deinen Erwartungen entsprechen..... gibst sie halt zurück.
    Falls du einen Laden in der Nähe hat, der sie führt... geh hin und pobiers aus.

    Ich bin mir aber sicher, das sie dir gefallen wird! :)

    Viel Spass und lass uns wissen, für was du dich entschieden hast!
     
  15. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 04.02.08   #15

    sicher. die ganze squier-linie ist die in sich noch differenzierte billigschiene von fender. und unter der marke fender gibts dann noch einmal die standard (mex), highway, american (das sind sozusagen DIE klassischen fender) etc...
    es wird viel darüber debattiert wie weit die preisunterschiede gerechtfertigt sind, aber es ist schon so daß bessere qualität aller bestandteile und genauere verarbeitung eben mehr kostet. klar spielt auch marketing eine rolle, aber nur mit marketing kannst du langfristig keinen preis halten - da muß die qualität schon auch stimmen.
    allerdings sind die heute erhältlichen billigmodelle turmhoch über das zu stellen was man in meiner jugendzeit (leider auch schon 30 jahre her) als einsteiger bzw mit wenig geld ausgestattet bekam. damals waren billigmodelle oft unspielbar, wie ich selber erfahren musste. spielbare "billige" kopien. z.b meine ibanez performer, eine lp "interpretation", kosteten damals auch fast einen monatsgehalt - die originale natürlich ein vielfaches.
    heute gibt es viele günstige gitarren die wirklich spielbar sind - ordentlich verarbeitet, bundrein.
     
  16. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 04.02.08   #16
    Naja als "Billigmodelle" würde ich sie nicht bezeichnen, eher als günstige Serie, die den Einstieg in die Welt der Stratocaster sind.
    Dabei werden sehr günstige Modell (bullet serie), die in erster Linie den Einsteiger ansprechen, über affinity und standard, bis zu den neuen Modellinien Vintage Modified und deluxe series, die auch Potential besitzen um im professionellerem Umfeld eingesetzt zu werden.
    Habs ja schon erschöpfend verlinkt, mach es dennoch - weil diese neu Serie für mich ein wahrer Geheimtipp ist.... klanglich, optisch, wie auch verarbeitungstechnisch!
    https://www.musiker-board.de/vb/rev...aster-deluxe-series-pearl-metallic-white.html

    Hammerteil für 300€, da können auch eingefleischte Fender USA Fans sicherlich Freude dran finden! Unbedingt testen!
     
  17. PeterAusH

    PeterAusH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 04.02.08   #17
    Das kann ich nur voll und ganz bestätigen! Meine ersten Gitarren (inzwischen auch fast 30 Jahre her) eine Les Paul Kopie für 400,- Mark und eine Stratkopie für über 900,- Mark waren für damalige Verhältnisse sündhaft teuer und boten qualitativ auch nicht mehr als die heutigen Squier-Einsteigermodelle. Nur kein Mensch würde heute für die Qualität die Squier im Einsteigersegment bietet noch 400,- und mehr Euro bezahlen.
     
  18. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 04.02.08   #18
    hey, llama, ich will deine squiers nicht mit dem wort "billig" schlechtmachen:) ich hab ja selber eine squier standard strat und eine tele custom II. ich hab auch eine fender tele und zumindest meine ist aber schon deutlich besser von der qualität her. das merkst du schon beim in die hand nehmen, liegt einfach besser, fühlt sich besser an und vor allem die pickups sind weit besser. super saitenlage ohne schnarren - bei der custom II, die ich sonst sehr mag (die tonabnehmer bei der sind richtig gut), ist der sattel so hoch, daß du am ersten bund nur durch runterdrücken der saite bis zum griffbrett einen dreiviertelton zu hoch wirst! auch nicht schlecht, lerne ich eben die "scalloped" spielweise :D der sattel fliegt demnächst raus. ein kleines beispiel halt.
    was eben nicht heißt, daß die squiers in ihrem segment schlecht sind, wie ich ja gesagt hab. aber billig im sinne von "nicht teuer" sind sie! aber sag ich halt lieber günstig oder erschwinglich.... oder börsenfreundlich...;)
     
  19. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 04.02.08   #19
    Kommt drauf an, was man unter 'Billigmodell' versteht. Gemessen am Preis-/Leistungsverhältnis könnte man das (im positiven Sinn) sogar bejahen, qualitativ sicherlich nicht.

    Mit dieser Präferenz hat sich alles über Affinity ohnehin erledigt (wobei diese preislich ja auch schon drüber liegt).

    Übrigens: im Board-eigenen Shop gibt es mit der Spade FS-112 HG FR Mirror ein Alternativmodell zur Fat Strat, das Dir und Deinem Sparschwein vielleicht gefallen könnte (Review).
     
  20. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 04.02.08   #20
    Das versteh ich jetzt nicht ganz. Wird zwar etwas OT....
    Meinst du das im Vergleich zu früher? Wohl schon, da hat tatsächlich die Qualität enorm zugenommen.
    Letztendlich stuft sich das Program von Fender sehr differenziert von unten nach oben ab, teilweise mit fliessenden Grenzen.
    Die Produktpalette ist ja riesig, da gibt ja ca. 20 Modellinien, custom shop inklusive...

    Mir klar, so versteh ich das auch nicht.
    NUR haftet dem Wort billig eher ein schlechtes Image an :o

    Die Tele custom II hatte ich auch, ist eine tolle Gitarre! Nur war mir das Griffbrett etwas schmal.

    Zu meinen beiden Fender MIM (Tele und Strat) machen die Squier VM, sowie die deluxe in keinster Weise eine schlechtere Figur, was Tonabnehmer, Bespielbarkeit betrifft.
    Mir gefällt die deluxe besser als meine MIM Fender, auch klanglich....
    Aber das kann man im Allgemeine eben nicht pauschalieren.

    Die Tele hab ich seit einigen Jahren, absolut fantastisch... lass ,amche sagen Diego sei besser >MIM.... da ist meine Diego Tele sicher nicht besser - nur anders, aber ebenso klasse...

    Das mit dem zu hohen Sattel ist eher die Ausnahme, lässt sich aber für nen erfahrenen Player locker beheben :cool:

    Ich weiss was ich an denen hab :great:

    Wer sich die vilen Bilder anschaut und die samples anhört, kann ahnen welch Potential da drinne steckt :rolleyes:

    Die beiden hier liebe ich.............. und die neuen DD Pickups klingen echt geil!

    sacht auch mein junger Bruder (gestern auch 40 geworden :D )... der wollte mir dafür seine alte USA geben.... bekommt er aber nicht, auch nicht wegen Geburtstag.... son Hals bekomm ich nie wieder :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping