SPD-SX – Frage zu Fußtriggern

von snook, 02.03.16.

  1. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    928
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 02.03.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich plane gerade die Anschaffung eines SPD-SX. Das Pad soll vor allem zum abfeuern von Oneshots und für kleinere Perkussive Sounds genutzt werden.
    Da ich Live hauptsächlich Synthesizer und Bass spiele und dabei in manchen Parts beide Hände voll habe, also keinen Drumsticks in der Hand halten kann, hätte ich gerne die Möglichkeit, das SPD-SX auch mit den Füßen anzusteuern.
    Ich habe mich bereits durch einige Foren und Artikel gelesen und denke herausgefunden zu haben, dass das Möglich ist – einige Dinge habe ich allerdings noch nicht verstanden. Zum Beispiel was für ein Fußschalter da in Frage kommt.

    In einigen Artikeln und auch in den SPD-SX FAQs wird öfters das BOSS FS-5U sowie das BOSS FS-6 genannt. Das wird ja mit den Footswitch-Eingängen des SPD-SX verbunden. Kann ich damit auch Samples starten/stoppen, oder nur Parameter/Soundbänke/Effekte umschalten und muss zum SOunds ansteuern die 4 Trigger Eingänge nutzen? Leider laufen beide BOSS-Pedale ausschließlich mit Batterien. Das ist etwas, was ich in meinem Live-Setup eigentlich nicht haben möchte. Gibt es - falls das Samples abspielen über diese Eingänge möglich ist - alternative Produkte mit Netzteil?

    Oder brauche ich dafür etwas, um die Trigger-Eingänge anzusteuern? Der Vorteil hier wäre, dass ich ja bis zu vier Eingänge zur Verfügung hätte anstatt nur zwei wie bei den Footswitch-Eingängen. Das wäre für einige Songs sicher praktisch, um einzelne Chords draufzulegen. Welche Geräte kämen hier in Frage?

    Wünschenswerte Funktionen wären a) Samples per Fußdruck starten und auch wieder stoppen. Falls Möglich mit Druck auf das gleiche Pedal, zur Not über Choke/Mute-Groupd mit Druck auf ein anderes. b) Samples abspielen, solange ein Pedal gedrückt ist – wobei ich nicht weiß, ob das überhaupt Möglich ist. Falls nicht oder nur mit erheblichem Mehraufwand zu realisieren ist das natürlich optional.

    Hat jemand Tipps und konkrete Produktempfehlungen?

    Beste Grüße!
     
  2. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 02.03.16   #2
    Das hier könnte eine Lösung sein:






    :hat:
     
  3. snook

    snook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    928
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 03.03.16   #3
    Hallo! Danke für deinen Vorschlag, aber so etwas suche ich eigentlich nicht (obwohl das als Kickdrumpedal am SPDS hervorragend funktioniert, schon getestet).
    Zu den Gründen:
    Das KT 10 ist zum einen ja eher was zum rhythmischen Spielen einer Kick, ich möchte aber nur einzelne OneShot Samples abfeuern und keine Schlagzeug/Rhythmusaufgaben übernehmen. Das KT 10 aus dem Stand zu bedienen ist auch nicht so ganz einfach. Ausserdem hätte ich gerne zwei, vielleicht sogar eher vier Tasten, sonst bin ich ja pro Song auf ein Sample festgelegt und kann mir zB keine Chordfolge auflegen. Mehrere KT 10 nebeneinander halte ich da gerade Live für nicht so praktisch. Von den Tastern wäre wahrscheinlich ein Layout wie eine klassische Midi Leiste praktischer für meine Zwecke.
     
  4. snook

    snook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    928
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 07.03.16   #4
    kann mir sonst keiner zu dem thema weiterhelfen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping