Speaker-->Amp

von m~Daniel, 17.11.04.

  1. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 17.11.04   #1
    Hallo!

    Hab da ne Frage....und zwar hab ich hier nen normalen Gitarrenkabelklinkenstecker und nen normalen Eminence Speaker (mit Box drum)!
    Ich will jetzt nur ma provisorisch en Kabel vom Speaker rausführen um den am Amp anzuschließen!
    Jetzt hab ich da einmal + und - am Speaker...muss + an Kabel und dann an Tip oder Ring gelötet werden? Und - dann ans andere oder?
    Bitte helft mir...brauch des für Probe -.-

    Geht des überhaupt mit sonem "normalen" Gitarrenklinkestecker? Ich denk eig schon weil man ja nur + und - braucht und eine Monoklinke auch nur 2 "Dinger" übertragen kann...

    gruß
    Daniel
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 17.11.04   #2
    Richtig, + an Tip.

    Stecker mono, aber zweiadriges Kabel - kein Instrumentenkabel!

    [​IMG]
     
  3. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 17.11.04   #3
    Okay Vielen Dank...
    Instrumentenkabel hab ich genug da (100m) ;)
     
  4. gecco

    gecco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 18.11.04   #4

    Was sagen dir die Worte KEIN INSTRUMENTENKABEL???????????????
     
  5. Smutje

    Smutje Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    29.11.04
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #5
    Danke für deine Antwort Hans_3!

    Ich verwende zur Zeit ein Klotz Instrumentenkabel zur Verbindung von Verstärker+Box. :o
    Auf die Idee, daß der Querschnitt etwas zu klein sein könnte bin ich noch gar nicht gekommen. :o :eek:

    Gruß
    Smutje
     
  6. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 18.11.04   #6
    hmmm, habe letzthin in eine ältere Marshallbox diesen original Stereoschalter von marshall eingebaut, was musste ich entdecken? die hatten da original vielleicht maximal so telefon oder klingeldraht drinen, hab den dann gegen 1,5 quadrat verkabelung ausgetauscht .....
    allerdings hatte das vorhe problemlos funktioniert .....

    für das boxenkabel hab ich dann inkl. neutrik stecker einfach ein 2x2,5 von nem kumpel genommen, is so irgend ein highend industriekabel, feuerfest säurefest und weis ich was fest .....

    was mich ma interessieren würde, mein top hatte mit der verkabelung, ca. 4 jahre gelaufen, nie probleme, wodran liegt das dann??????
     
  7. Smutje

    Smutje Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    29.11.04
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #7
    Hi HamerMarshall!

    Ich hab eine 4x10" Marshallbox. Um auf eine andere Impedanz zu kommen musste ich sie "umverkabeln". Meine Augen sahen das selbe wie die Deinen........ :eek: :D

    Marshall verwendet Haare zur Verkabelung!!! :eek:

    Gruß
    Smutje
     
  8. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 18.11.04   #8
    echt leiten haare denn so gut???
     
  9. Smutje

    Smutje Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    29.11.04
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #9
    Marshall verwendet ein spezielles Shampoo!!! :D
     
  10. NorthWalker

    NorthWalker Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 18.11.04   #10
    Wie Hans_3 schon schrieb: Kein Instrumentenkabel verwenden!

    Warum eigentlich nicht? Naja, mir persönlich ists wurscht, du kannst auch nen nassen Bindfaden nehmen, solang der leitet :D

    Aber mal ernsthaft zu den Unterschieden:

    Ein Instrumentenkabel hat einen dünnen Innenleiter. Da die Wechselspannung der PU's ziemlich schwach ist wird das Signal, da sehr störanfällig, durch einen den Innenleiter umgebenden Schirm aus Drahtgeflecht gegen Außeneinstreuungen abgeschirmt, das gleichzeitig als Minuspol dient. Von den elektrischen Eigenschaften her verhält sich ein Instrumentenkabel wie ein Kondensator und besitzt also auch eine Kapazität.

    Beim Lautsprecherkabel ist geringer Widerstand erwünscht weil hoher Kabelwiderstand die Leistung der Endstufe dämpft. Daher muss der Leitungsquerschnitt erheblich größer sein, z. B. 2 Quadratmillimeter. Wenn Du nun stattdessen aus falscher Sparsamkeit dafür Instrumentenkabel (hab ja noch ohne Ende davon hier rumliegen, nehm ich mal das...) mit im Verhältnis dazu wesentlich dünnerem Innenleiter für die Lautsprecherverkabelung benutzt kann das fatale Folgen haben.

    Der Widerstand des Instrumentenkabels ist erheblich höher, und da können schon mal ordentlich Ampere fliessen wenn du volle Lotte Power machst. Dadurch kann das Kabel so richtig schön heiss werden und, während du grad ungebremst den Angus gibst wie Rockopa58 so schön sagt, der für diese Leistung viel zu dünne Innenleiter irgendwann unbemerkt durchschmoren.

    Eine kleine Unterbrechung im Leiter reicht; die Folge wäre das plötzlich kein Lastwiderstand mehr an der Endstufe anliegt, bei nem Röhrenamp würde das dann den kompletten Exitus bedeuten. Und hier könnte dann ein neuer Thread aufgemacht werden a la "Hilfe, gestern bei der Probe 2 Stunden am Stück volles Brett gegeben und auf einmal ist mein Amp plötzlich total abgeraucht und ich weiss nicht wieso, woran könnte das liegen?" :D

    Gleich richtige Lautsprecherkabel kaufen ist bedeutend billiger... :)

    Gruß

    Mike
     
  11. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 18.11.04   #11

    hat das in deinen Ohren (blöde formulierung, ich weiß) etwas gebracht? Überlege auch die Haare meiner Marshall-Box gegen richtige Kabel auszutauschen!
     
  12. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.11.04   #12
    WAH ich bin doof....ich meinte natürlich Lautsprecherkabel...also 2adrig mit Umschirmung...schon toll wenn man was andres schreibt als man denkt :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping