Speaker Ausrichtung bei Einbau

von ulilala, 29.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ulilala

    ulilala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.13
    Zuletzt hier:
    14.01.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.16   #1
    Hallo zusammen!

    Ich baue mir gerade eine Gitarren Box. Soweit läuft alles prima.

    Habe mir einen Jensen Speaker dazu gekauft.
    Komischerweise sind beim Jensen die Anschlüsse unten. Bei meinen anderen Lautsprechern sind sie oben.
    Meiner Verkabelung würde es gut tun, wenn ich den Lautsprecher mit der Schrift auf dem Kopf (also 180 Grad gedreht) einbauen würde.

    Sind die Lautsprecher symmetrisch und können auch gedreht eingebaut werden, oder sind die Magnete für eine Position optimiert?

    Danke für einen Tip.

    Viele Grüße,
    Ulilala
     
  2. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.611
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.412
    Kekse:
    38.326
    Erstellt: 29.01.16   #2
    Gell, das ist das jetzt ein Scherz, weil Fasching ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  3. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 29.01.16   #3
    Die Dinger sind rund. Unten ist oben ist rechts ist links. Du kannst Deine "Teller" also problemlos einer optimalen Verkabelung entsprechend ausrichten.
    Bei vielen Speakern sind die Label auch unterschiedlich geklebt. Da hast du von Lautsprecher zu Lautsprecher also schon eine andere Ausrichtung der Anschlüsse zur Beschriftung.
    Hersteller ändern das auch gerne mal: bei alten Celestion Greenbacks sind die Anschlüsse mal unten, später dann wieder oben....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    746
    Kekse:
    3.478
    Erstellt: 29.01.16   #4
    Erinnert mich an den Kunden, der völlig fertig war, dass ich das Gitarrenmikro auf der linken Seite vom Speaker platziert habe. "Bei Petrucci steht das immer auf der anderen Seite!!!" :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.416
    Kekse:
    16.643
    Erstellt: 29.01.16   #5
    :rofl:
    Hast du noch nie was von Stereo-Lautsprechern gehört? :D
     
  6. der.marder

    der.marder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    756
    Erstellt: 29.01.16   #6
    Hmm wenn ich das so lesen, dann fällt mir nur ein: Es gibt keine blöden Fragen, sondern nur blöde Antworten. :bang:

    Wie @Tobi Elektrik geschrieben hat: Bei diesen Speaker ist egal wie rum man die Speaker einbaut. Aufpassen musst du nur, wenn es sich um spezielle Speaker (meistens mit irgendwelchen Aufsätzen wie ein Horn) handelt. Dann steht aber auch drauf, wie die Speaker abstrahlen (Z.B.: 60x90). Aber sowas findet man eher bei PA Boxen als bei Gitarrenboxen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. ulilala

    ulilala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.13
    Zuletzt hier:
    14.01.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.16   #7
    Hey,
    thänks für die coolen Antworten. Dann ist es ja so, wie es sein sollte. :-)

    Was mir nicht ganz klar war: Was passiert mit dem Lautsprecher beim "Einspielen". Der Klang wird ja dann etwas runder und weicher. Dh. Das Material verändert sich. Es könnte ja sein, dass sich der Lautsprechern nach dem Einspielen an die Lage "erinnert"....

    Wenn ich fertig bin, kann ich ja mal Bilder von der Box und dem Herstellprozess einstellen.

    Viele Grüße,
    Ulilala
     
  8. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.416
    Kekse:
    16.643
    Erstellt: 29.01.16   #8
    Die Membran schwingt sich mit der Zeit ein, d.h. sie wird etwas weicher und ist nicht mehr ganz so steif.
     
  9. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.490
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 29.01.16   #9
    Oder anderst ausgedrückt: Die Resonanzfrequenz des Lautsprechers verändert sich (wird niedriger)
     
  10. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 29.01.16   #10
    Man kann die Lautsprecher auch einmal im Jahr drehen, oder die Box auf den Kopf stellen, damit der/die Speaker gleichmäßig belastet werden...(Voodoo-Schwerkraft) :cool: :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping