Spector Euro 4 - welche Pickups passen?

Mac1984

Mac1984

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
14.12.04
Beiträge
158
Kekse
0
Ort
Near Stuttgart
Hallo,

ich möchte mir einen Spector Euro 4 LX oder ReBop 4 zulegen (Die Variante mit 2 Humbuckern).
Serienmäßig sind da ja EMG Soapbars drin. Gibt es Aguilar Pickups mit passenden Maßen, falls ja welche sind das und kann man die auch als Single Coil splitten wie im Euro 4 ?
Der Sound sollte mehr Richtung Rock / Funk gehen, also gerne etwas weniger heavy als die EMGs. Falls ich einen ReBop 4 finde, kann ich die Pickups da durch umlöten auch splitten oder brauche ich dafür eine andere Elektronik? Ich habe bisher nur E-Gitarren modifiziert und kenne mich mit der Elektronik von Bässen nicht aus.

Danke für eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.115
Kekse
2.894
Ort
Fichtelgebirge
Bei Euro 4 (P/J) und ReBop 4 (Soapbar) hast Du offenbar unterschiedliche Pickups.

Welche Maße die Aguilar Soapbar-PUs haben, siehst Du unter https://www.aguilaramp.com/pickup-series/soapbar-pickups/
und für die anderen Formate hat die Aguilar-Website auch Maße parat.
Ich würde meinen, dass der G3 der passende Ersatz für den EMG 35 ist ("G3 1.5″ W X 3.5″ L (38mm X 89mm) Replacement for EMG® 35).

Splitten kann man die Soapbars ab Werk nicht, siehe http://www.aguilaramp.com/wp-content/uploads/wiring-diagram-dcb.pdf

Vielleicht ist Dir damit geholfen. Weitere Details auf der Aguilar-Website (nachschauen kannst Du sicher selbst)....

Bässte Grüße
Hauself Zwo
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
sKu

sKu

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.256
Kekse
19.420
Schau doch erstmal, wie der Bass mit Werks-PUs so klingt. Evtl noch mal andere Saiten probieren... Die haben da zum Teil mehr Einfluss als die Tonabnehmer.
Schon von vornherein einen Wechsel der Abnehmer einzuplanen erscheint mir vorschnell. Ist so ein Gitarristen-Ding fürchte ich X-) Da müssen immer andere PUs rein ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mac1984

Mac1984

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
14.12.04
Beiträge
158
Kekse
0
Ort
Near Stuttgart
Bei Euro 4 (P/J) und ReBop 4 (Soapbar) hast Du offenbar unterschiedliche Pickups.

Welche Maße die Aguilar Soapbar-PUs haben, siehst Du unter https://www.aguilaramp.com/pickup-series/soapbar-pickups/
und für die anderen Formate hat die Aguilar-Website auch Maße parat.
Ich würde meinen, dass der G3 der passende Ersatz für den EMG 35 ist ("G3 1.5″ W X 3.5″ L (38mm X 89mm) Replacement for EMG® 35).

Splitten kann man die Soapbars ab Werk nicht, siehe http://www.aguilaramp.com/wp-content/uploads/wiring-diagram-dcb.pdf

Vielleicht ist Dir damit geholfen. Weitere Details auf der Aguilar-Website (nachschauen kannst Du sicher selbst)....

Bässte Grüße
Hauself Zwo

Vielen Dank für die Hilfe! schade, dass man die Aguilars nicht splitten kann... viell gibt es dann noch andere Hersteller, die in Frage kommen.

Schau doch erstmal, wie der Bass mit Werks-PUs so klingt. Evtl noch mal andere Saiten probieren... Die haben da zum Teil mehr Einfluss als die Tonabnehmer.
Schon von vornherein einen Wechsel der Abnehmer einzuplanen erscheint mir vorschnell. Ist so ein Gitarristen-Ding fürchte ich X-) Da müssen immer andere PUs rein ;)

naja vorschnell nicht, ich hatte im Laden Modelle mit EMGs und Aguilars verglichen. Die Aguilars haben mir schon besser gefallen. Aber generell bin ich auch kein EMG Fan. Ich finde, damit klingen viele Gitarren / Bässe doch recht ähnlich nach Brett und haben weniger eigenen Charakter. Ein Kumpel von mir ist Vollblutbassist, von ihm kam auch der Rat die EMGs zu tauschen, liegt also nicht am Gitarristen ;)
 
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.115
Kekse
2.894
Ort
Fichtelgebirge
Den Tipp von @skolem halte ich für recht heiß, da sind ja sogar noch die Aguilar-PUs drin.

Und wenn's nicht unbedingt Spector (aber diese Form) sein muss, dann wäre evtl. der

(gibt's in verschiedenen Farben) eine Alternative....


... kein EMG Fan. Ich finde, damit klingen viele Gitarren / Bässe doch recht ähnlich nach Brett und haben weniger eigenen Charakter
Das kann man so und so sehen (wie immer ist das Geschmackssache). Meine Ibanez Artist hat durch den Wechsel auf aktive EMGs (...die Gitarristen wenden sich mit Grausen, ich weiß... :govampire:) echt an Sound gewonnen, und meinen Warwick Streamer würde ich mit keinen anderen PUs als EMG wollen.

Bässte Grüße
Hauself Zwo
 
Mac1984

Mac1984

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
14.12.04
Beiträge
158
Kekse
0
Ort
Near Stuttgart
Eventuell wäre ja auch ein Spector aus der Legendserie, Made in Korea, eine Option:

https://www.andertons.co.uk/bass-de...s-legend-4-nt-w-aguilar-pus-in-faded-blue-glo

Genau den hatte ich auch in der Hand. Klanglich echt gut! wär schon ne option, wobei mich das made in Korea (für 1200 €) schon bissl stört und auch die fehlenden Crown Inlays.


Den Tipp von @skolem halte ich für recht heiß, da sind ja sogar noch die Aguilar-PUs drin.

Und wenn's nicht unbedingt Spector (aber diese Form) sein muss, dann wäre evtl. der

(gibt's in verschiedenen Farben) eine Alternative....



Das kann man so und so sehen (wie immer ist das Geschmackssache). Meine Ibanez Artist hat durch den Wechsel auf aktive EMGs (...die Gitarristen wenden sich mit Grausen, ich weiß... :govampire:) echt an Sound gewonnen, und meinen Warwick Streamer würde ich mit keinen anderen PUs als EMG wollen.

Bässte Grüße
Hauself Zwo

bestimmt auch ein gutes Instrument für das Geld... aber dann doch irgendwie nix besonderes / bissl unspektakulär. Spector hat halt nicht jeder. Beim Warwick stören mich auch die blöden schrägen Tuner. Da find ich Spector schon viel edler.
 
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.115
Kekse
2.894
Ort
Fichtelgebirge
aber dann doch irgendwie nix besonderes / bissl unspektakulär. Spector hat halt nicht jeder.
Da ist was Wahres dran.
Allerdings ist nach meinen Erfahrungen die Serienstreuung bei Spector größer (beim großen T hing letzten Mittwoch ein Spector in der B-Waren-Abteilung, bei dem man sofort sah, warum der zurückging....).

Beim Warwick stören mich auch die blöden schrägen Tuner. Da find ich Spector schon viel edler.
Das ist voll Geschmackssache. Ich finde den Spector Euro / ReBop etwas weniger elegant als den Warwick Streamer, Spector erscheint mir dicker, und die Spector-Kopfplatte ist nicht so meins.
Aber bekanntlich muss der Wurm dem Fisch schmecken, nicht dem Angler... ;)

Klanglich echt gut! wär schon ne option, wobei mich das made in Korea (für 1200 €) schon bissl stört und auch die fehlenden Crown Inlays.
Die Priorität, ob Klang oder Optik das Entscheidende für Dich ist oder ob beides gleich wichtig ist, setzt Du natürlich selbst. Die Ideallösung sucht man bekanntlich etwas länger, wenn der Geschmack speziell ist.
Mir sind "made in xxx" und Optik letztendlich nicht so wichtig wie Haptik, Bespielbarkeit und Sound. Musik ist imho was für die Ohren...

Viel Spaß - und vielleicht hast Du Lust zu posten, was letztlich dabei rausgekommen ist. Mich würd's interessieren!
 
Mac1984

Mac1984

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
14.12.04
Beiträge
158
Kekse
0
Ort
Near Stuttgart
Da ist was Wahres dran.
Allerdings ist nach meinen Erfahrungen die Serienstreuung bei Spector größer (beim großen T hing letzten Mittwoch ein Spector in der B-Waren-Abteilung, bei dem man sofort sah, warum der zurückging....).


Das ist voll Geschmackssache. Ich finde den Spector Euro / ReBop etwas weniger elegant als den Warwick Streamer, Spector erscheint mir dicker, und die Spector-Kopfplatte ist nicht so meins.
Aber bekanntlich muss der Wurm dem Fisch schmecken, nicht dem Angler... ;)


Die Priorität, ob Klang oder Optik das Entscheidende für Dich ist oder ob beides gleich wichtig ist, setzt Du natürlich selbst. Die Ideallösung sucht man bekanntlich etwas länger, wenn der Geschmack speziell ist.
Mir sind "made in xxx" und Optik letztendlich nicht so wichtig wie Haptik, Bespielbarkeit und Sound. Musik ist imho was für die Ohren...

Viel Spaß - und vielleicht hast Du Lust zu posten, was letztlich dabei rausgekommen ist. Mich würd's interessieren!


danke für den Hinweis mit der Serienstreuung! Die schrägen Schrauben erinnern mich immer an eine Fliege mit angelegten Flügeln ;) mir gefällt die Kopfplatte von Spector sehr...
Optik ist schon wichtig... sonst geh ich damit auch nicht gerne auf die Bühne.
Hab jetzt nen guten gebrauchten ReBop 4 in weiß geholt (im Eddie Jackson Style) :) war auch genau der, den ich gesucht habe. Daher bin ich sehr happy.
Mit den Pickups überleg ich noch, ob ich erstmal den EMG 35 TW X hole oder doch evtl. Aguilars / Häussel / Nordstrand. Der EMG ist splittbar und soll wohl auch recht vielseitig sein.

DSCF8587.jpg
 
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.115
Kekse
2.894
Ort
Fichtelgebirge
Hab jetzt nen guten gebrauchten ReBop 4 in weiß geholt (im Eddie Jackson Style) :) war auch genau der, den ich gesucht habe. Daher bin ich sehr happy.
Dann ist doch alles paletti!
Mit den Pickups kannst Du nach Geschmack umgehen, da kann und will ich Dir bestimmt nicht freinreden. :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben