Speed-Obergrenze?

von Der Seerrrräuber, 18.01.08.

  1. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 18.01.08   #1
    Hallo Freunde [​IMG]
    Ich hab ein "Problem".
    Ich übe jetzt seit wirklich knapp nem Monat u.a. ein Sololick für meine Band, das ganze spielt sich in 16tel bei 180bpm über alle 6 Saiten. Und ich kriegs einfach nich hin, obwohl ich echt mit Metronom üb wie ein Verrückter (langsamer, dann etwas langsamer und dann schnell zum Aufwärmem auch). Sobalds auf die A-Saite geht wirds ultra-unsauber und das obwohl ich wirklich wie schon gesagt üb wie ein Verrückter.

    Nun stellt sich mir u.a. auch deswegen die Frage: Gibt es für jeden ein bestimmtes Speed-Limit bei dem er noch soviel üben aber nicht mehr schneller werden kann?

    PS: Ich setze hier nicht Speed=Gut gleich, es geht jetzt speziell eben nur um Speed. ;)
     
  2. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    701
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    646
    Kekse:
    4.141
    Erstellt: 18.01.08   #2
    Du übst seit knapp einem Monat an dem Sololick und beschwerst dich, weil es nicht weiter geht?
    Wie sagte einst Yoda: "Viel lernen noch musst du!"
    Und dabei meine ich nicht unbedingt das Gitarrespielen....

    Das Optimieren und Verbessern seiner eigenen technischen Fähigkeiten ist ein Prozess, der immer wieder mal stillsteht....das kann über mehrere Monate andauern, bis endlich wieder ein kleiner Sprung nach vorne ersichtlich wird. Das hat nicht viel mit Ueben / Können zu tun, sondern mit dem Verarbeiten der bisherigen Skills durch das Gehirn.

    Darum lässt sich manches Lick viel besser spielen, wenn man es einfach mal eine Woche lang liegen lässt. Das rate ich auch dir. Spiel was komplett anderes....etwas schön langsames bluesiges, wobei man Gefühl braucht.
    Und setz dich nach frühestens fünf Tagen wieder an dein Lick. Du wirst staunen!
     
  3. konan

    konan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 18.01.08   #3
    spiel's im kopf - kein scherz, ich mach das immer so, wenn ich zeit überbrücken muss z.b. beim gang zum bus, fahrten im zug etc .... nach nen paar tagen haben die finger dann gelernt, wie sie über's brett laufen müssen.

    hab ich btw auch schon von nen paar kumpels bestätigt bekommen. wir ham uns kaputt gelacht, als wir feststellten, das wir manchmal völlig abwesend durch die gegend laufen :D
     
  4. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    406
    Erstellt: 18.01.08   #4
    Ich mach Konans Methode im Schlaf...sprich ich träume von Licks und seh meine Finger aus allen möglichen "Kamerapositionen". Ansonsten hat Tom völlig recht ;)
     
  5. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 18.01.08   #5
    Bei dieser Gelegenheit mein liebste Japanische Weisheit:

    Wer es eilig hat gehe langsam ! ;)

    denk darüber nach ! :great:

    lg,NOMORE
     
  6. Fips83

    Fips83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.01.08   #6
    An dem Solo von sweet child of mine hab ich 5 Monate gearbeitet bis es perfekt gepasst hat.
    Also denk ich dass 1 Monat für ein schnelles Solo noch kurz ist. Gerade wenns schnell ist !

    Versuch jeden Tag die Übung nur kurz zu machen. Es bringt nichts wenn Du 1 Stunde versuchst dass Lick in Dich rein zu pressen. Demotiviert ja auch total.
    Versuch es jeden Tag 10 minuten und dann wird dass schon mit der Zeit.
     
  7. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 19.01.08   #7
    OK, danke.

    Naja ich kann andere Licks in der Geschwindigkeit spielen, deshalb wirds langsam weng blöd. ABer ihr habt wohl recht. :)
     
  8. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 19.01.08   #8
    http://www.youtube.com/watch?v=K7lTOATS2lU
    ab 3:08 min

    beim meister ist bei 208 ca schluss. der hat aber auch mutanten finger (schaut euch mal an wie lang sein kleiner ist). also wenn du wirklich 16tel bei 180bpm sauber spielst, is das denk ich shcon ganz ordentlich
     
  9. DeathShred

    DeathShred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 19.01.08   #9
    kannst du mal den lick tabben?
     
  10. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 19.01.08   #10
    Es ist eigentlich nur die diatonische Skala runterwärts, nur dass ich rythmus-bedingt einen Ton auslasse. An und für sich nicht schwer aber ab das A-Saite wirds immer verwaschen, zumals im "Orginal" (meinem Solo) danach sofort weitergeht.
     

    Anhänge:

  11. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 19.01.08   #11
    Naja das sind ja quasi nur chromatische Skalen die sin mMn recht einfach zu spielen da man ja immer das identische Griffmuster hat. :D

    Wobei es in dem Speed natürlich schon übermenschlich is....bahm ich muss üben. :D
     
  12. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 20.01.08   #12
    ist doch garnicht war - der kann schneller XD
    und andere können auch schnller ;-)
     
  13. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 20.01.08   #13
    falls das solo nicht sofort sitzen muss würde ich es mit pull offs spielen ist zwar soundtechnisch etwas anders, dann sollte es klappen. alternate picking wie petrucci ist sehr schwer. vor allem bei so einem speed, es ist schon merkwürdig wen einige hier als beispiel herbeizaubern, nimmt mal die messlatte runter.
     
  14. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.01.08   #14
    Naja das Solo sollte am besten vorgestern sitzen da ich das für meine Band brauch und wir in absehbarer Zeit (1-2 Monate) aufnehmen wollen. In RUhe gehts auch schon, aber live im Lied is nochmal was anderes. Aber was solls, ich bin noch jung, viel zu lernen ich noch habe.
     
  15. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 21.01.08   #15
    Allerdings frage ich mich, wer das noch hören möchte (bzw. überhaupt noch irgendwelche Tonfolgen heraushören kann). Für mich wird also eine Speed-Obergrenze durch das "Hören" gesetzt – weniger durch spieltechnische Möglichkeiten.

    Ja, das stimmt wohl :D
    Aus diesem Grund würde ich erst garnicht krampfhaft versuchen, eine hohe Geschwindigkeit innerhalb 1 bis 2 Monate zu erreichen, um eine bestimmte Phrase mit Ach-und-Krach für Aufnahmen einspielen zu können. Live geht's dann bestimmt in die Hose. :p (so geht's zumindest mir)

    Gruß,
    Andreas
     
  16. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 21.01.08   #16
    na ja obwohl ich gar nicht shredder und im moment mehr auf dem ruhigen blues trip bin find ichs sehr geil, wie bei ca 200bpm 16teln plötzlich aus den anschlägen eine art kontinuierlicher ton entsteht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping