Spezielle E-Gitarrenkauffrage, Linkshänder

von Fl4sh_danc3r, 25.01.06.

  1. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 25.01.06   #1
    Hallo community,

    ich spiele seit einiger Zeit A-Gitarre und möchte mir, um bessere Stücke zu spielen und das Barree besser greifen zu können, eine E-Gitarre kaufen.

    Habe jedoch habe ich noch nie E-Gitarre gespielt (Also absolut keine Ahnung) und bin auch noch

    Linkshänder ;P. !!!!!!

    Grundtypen scheinen ja die Les Paul und die Stratocaster zu sein. ich habe jedoch keine Möglichkeit diese Gitarre zu testen und weiß auch nicht wie diese im Einzelnen klingen.
    Ich weiß nur, das Gunsn Roses zB und andere Rockbands, eine Gibson spielen, weshalb ich daher auch zu einer Gibson bzw einer Kopie tendiere.

    Nun möchte ich auch nicht all zu viel Geld ausgeben, da ja auch noch Kram wie amp usw dazu kommt.

    Folgende Modelle habe ich bisher herausgesucht:

    https://www.thomann.de/epiphone_lpstdlhs_prodinfo.html

    https://www.thomann.de/yamaha_pacific..._prodinfo.html

    Eher tendiere würde ich zur epiphone, jedoch habe ich bisher in Foren in Sachen Epiphone eher negatives gelesen, und die Pacifica schneidet in Sachen User-Wertung immer Spitze ab.
    Nun weß ich aber nunmal auch nicht, wie die Yamaha klingt ;D, eher nach Strat oder Paula?

    Wäre schön wenn ihr noch weitere Modelle posten könntet, MIT DENEN IHR AUCH SELBST SCHON ERFAHRUNG GESAMMELT HABT.
    Und natürlich Linkshändermodelle (T_T), mit Link wäre nice.

    Und wenn ihr meine Frage bezüglich des Klangs, zwischen Strat und Les Paul beantworten könntet ;D.

    Auch das Geschäft ist mir natürlich wichtig, ist www.thomann.de ein seriöser Laden, wo man sich guten Gewissens eine Gitarre kaufen kann?

    mfg Olli

    Achja, bevor jemand mich darauf verweist, den Thread von BlackZ habe ich schon gelesen und die Suche hat auch nichts erbracht, thx ^^
     
  2. My_Friend_Jack

    My_Friend_Jack Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Zuhause, wo sonst?
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    748
    Erstellt: 25.01.06   #2
    Glaub ja nicht, daß du mit ner Strat(kopie) keinen anständigen Rocksound hinkriegst :)
    Der Verstärker macht eine ganze Menge aus. Das Linkshänderproblem kenne ich auch. Du kannst dir ja mal in nem Geschäft ein paar Modelle in deiner Preisklasse vorspielen lassen... Den Forumsfavorit kennst du ja schon :)
    Ganz allgemein gesprochen klingen Strats halt heller und drahtiger als Les Pauls.
    Und Thomann ist eine seriöse Firma, ebenso wie www.musik-service.de :cool:
     
  3. Care

    Care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Potsdam und Schwedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 25.01.06   #3
    hab jedenfalls noch nix negatives über thomann gelesen! ABBBBER!!!

    lieber nen gitarrenladen in deiner nähe suchen und die dinger anspielen! so kannst du testen ob sie deinen soundvorstellungen entsprechen!als linkshänder ist das natürlich nicht so einfach hmm..

    online kaufen ist immer sone sache ;/

    naja...also ich kann glaub ich mit 100%iger sicherheit sagn das die yamaha nicht nach paula klingt^^

    aber da du ja noch in er anfänger zu forgeschrittenen phase steckst, wäre die yamaha wohl besser geeignet, da sie günstig und gut für einsteiger ist.epiphone ist halt genauso wie gibson mal so mal so...eine ist übergeil, die nächste des gleichen models ist der letzte dreck...ist halt risiko kauf!

    weiss nicht wie groß das angebot bei thomann ist aber guck dochmal bei gitarre24.de !

    ist billig und hat das größte angebot nach musik-produktiv was ich kenne.

    außerdem nehmen die deine gebrauchtinstrumente in zahlung wenn du die nichtmehr brauchst.
     
  4. <([Bernhard])>

    <([Bernhard])> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    nähe Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #4
    hi,

    also beide gitarren sind eigetnlich ordentlich... aber du kannst dir als linkshänder mal die schectergitarren ansehen, ich bin selber linkshänder, die haben ein breites angebot und sind sehr gut verarbeitet

    http://www.schecterguitars.com/spec.asp?id=33

    diese gitarre würd ich dir empfehlen, mit den passiven emg´s hast du nen ordentlichen metal sound.

    http://www.schecterguitars.com/spec.asp?id=30
    diese ist etwas billiger

    zu den preisen, das sind listenpreise, wenn du in einem laden (in deutschland leider nur PPC in hannover) dann kannste locker 20% abziehen

    hier nochma PPC
    http://www.ppc-music.de/

    zu deiner frage, man kann nicht generell sagen, dass strats heller und lp´s voller klingen, es ist aber sehr oft der fall, um sicher zu gehen ob einem der sound gut oder nicht so gut gefällt musst du einfach mal in nen laden fahren...

    weitere gitarren:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Fender-Stratocaster-Standard-LH-RW-80-prx395741667de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GRG-170-DXLBKN-Lefthand-prx395749870de.aspx
    ibanez baut sehr gute gitarren in allen preislagen, guck dir einfach mal die site an
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GRG-170-DXLBKN-Lefthand-prx395749870de.aspx

    mfg bernhard
     
  5. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 25.01.06   #5
    Na Super! Und wo steht bitte, dass er Metalsound will?

    Immer dieser Metalhype, als gäbe es nichts anderes... :cool:

    Die einzige Band die er erwähnte war eine Rockband die mit gemäßigter Verzerrung arbeitete, da kann von Metalsound wohl keine Rede sein...
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 25.01.06   #6
    Ich würde an deiner Stelle die Epiphone nehmen, sie ist ein Grundsolides Modell. Da du ja schon eine Weile Gitarre spielst würde ich dir raten, sie möglichst irgendwo zu bestellen und anzutesten, ob sie in Ordnung ist. Die Qualität schwankt ja bei den Epis etwas. Ansonsten schau mal in meine Sig, da steht die Epi FAQ drin mit einigen interessanten Punkten.
     
  7. <([Bernhard])>

    <([Bernhard])> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    nähe Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #7
    ja sry bin zu sehr von mir selbst ausgegangen, kommt (hoffentlich) nicht mehr vor;)
     
  8. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 25.01.06   #8
    @Fl4sh_danc3r

    Erstmal ein paar grundlegende Fragen:
    Wo liegt deine Preisgrenze? Wenn ich dein Beispiel anschaue vielleicht so bei 500€?
    Wie siehts mit nem Verstärker aus? Hast du schon einen oder wieviel kannst du dafür ausgeben?

    Brauchst du ein Tremolo?

    Strat oder LP?
    Das ist wirklich fast schon ein Glaubenskrieg, obwohl es auch viele gibt die beide gerne spielen.

    Epiphone Gitarren (bis auf die Elitist Serie) sind ja in letzter Zeit ein bischen in Verruf geraten, da ihre billig Gitarren eine relativ hohe Qualitätssteuung aufweisen. Aber bei anderen Firmen ist es auch nicht unbedingt besser, und das Risiko ein Montagsmodell zu erwischen ist immer gegeben.

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man das persönliche Anspielen im Laden, wenn man Linkshänder ist, eigentlich vergessen kann, da die Auswahl meist (wenn überhaupt) sehr miserabel ist.
    Allerding hast du beim Versandhandel auch die Möglichkeit die Gitarre innerhalb von 14 Tagen wieder zurück zu schicken.
     
  9. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 25.01.06   #9
    Danke für die vielen antworten.

    @bernhard

    Nee, bin eher nicht so der Metaltyp ^^, mein Musikgeschmack geht eher in Richtung ACDC bzw GnR, auch Thin Lizzy - Whiskey in the Jar (Das Gitarrensolo ist einfach genial) find ich gut.

    @ Harlequin

    Ja, tendiere halt auch allgemein mehr zu einem "vollen, satten" sound, weshalb ich dann eher die Epiphone nehmen würde, da der Sound von Model zu Model anscheinend unterschiedlich ist, würde ich dann auch die getestet Gitarre im Laden direkt kaufen und nicht nachher im inet.

    @ Brick Stone

    Geld spielt quasi fast gar keine Rolle (Als Zivi verdiene ich sehr gut ;D).
    Jedoch ist es wie gesagt meine erste e-gitarre, der Preis sollte daher nicht übertrieben sein, da ich auch nicht weß, wie gut ich am Ende werde.

    So 600 maximal!! für die Gitarre alleine.

    Amp habe ich mir den minicube rausgesucht, da ich auch nicht in einer Band spiele, brauche ich nichts dickes, muss halt nur "guten" sound haben, lautstärke ist hier nicht so wichtig.
    Vielleicht könnt ihr mir ja zur Gitarre noch weitere amps empfehlen, die schönen Sound geben und nicht unbedingt laut sein müssen. Vielleicht so bis maximal 250 EUR.

    Maximal würd ich also schon 850 EUR ausgeben, aber das wäre schon die absolute "Schmerzgrenze", günstiger wäre schon schöner.
     
  10. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 25.01.06   #10
    Ist ja nix gebrochen, bin nur etwas empfindlich gegen die Metal-Fanatiker geworden die einem gerne ihren Stil aufschwatzen, sorry wenn ich da etwas kritisch bin :D

    War nix gegen dich :), vor allem ist die Schecter sicher auch für G´n´R gut geeignet
     
  11. Care

    Care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Potsdam und Schwedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 25.01.06   #11
    naja hab den cube 15 und spiele nicht in ner band...für zuhause reicht der, aber ob der sich im proberaum gegen nen schlagzeug durchsetzt bezweifel ich....wenn dann hol dir den cube 30^^ oder cube 60 aber da wären wir schowieder bei der 300-400 euro grenze^^
     
  12. <([Bernhard])>

    <([Bernhard])> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    nähe Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #12
    ach kein problem, ich mags selber nich wenn mir jemand was aufschwantzen will

    zu der frage mit dem amp

    ich würd dir den marshall mg-30 gfx combo empfehlen, ein freund von mir hat den und der ist echt nicht schlecht... sehr vielseitig, haut auch nen angenehm warmen clean sound (er spielt selber die zakk wylde lp mit den ringen)

    ich hab im mom nur keinen link ich guxck noch ma...:great:

    mfg bernhard

    ach ja hier: http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Marshall-MG-30-DFX-Combo-prx395545539de.aspx
     
  13. Slash1990

    Slash1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Donzdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 24.10.07   #13
    kenne das linkshänder problem auch...bin slebst einer...hab ne strat kopie und jetzt seit neustem ne Epi Paula...
    die ist sau geil...
    aber es komt echt sehr viel auf den verstärker an...und da du ja shcon a gitarre gespielt hast wirst du glaub nicht lange brauchen e-gitarre gut zu spielen...
    vlt solltest du die mal die Squier by Fender Strats ansehn... die sollen nicht schlecht sein...
    aber am bestens wenns geht antesten...
     
  14. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 24.10.07   #14
    Ein 30 Watt - Grottenschlecht - Marshalöl für ne Bandprobe, da sieht man mal dass du keine Ahnung hast, sorry !!!!

    Kannst dich mal in Richtung Peaveay umhören, der neue Bandit hat sehr gut in Gitarre und Bass abgeschnitten oder du nimmst einen Valveking


    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-112-combo-50-watt-prx395753292de.aspx

    http://www.musik-service.de/peavey-bandit-112-transtube-80-watt-prx395757249de.aspx
     
  15. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 24.10.07   #15
    Jaja die Linkshänder.

    Die Pacifica finde ich selbst mit standard PUs bisschen besser als die Epi Standard. Ich würde eher zu der Epi Custom tendieren ( wenn dir der schwarze Look gefällt ) + Microcube. Wenn es was für die Band sein soll, würde ich die Vorschläge von InRuinsForgiven zu herzen nehmen. Habe ebenfalls ein (etwas älteren ) Bandit und bis auf die Zerre ist an dem nichts auszusetzen.

    Wie schon Bernhard sagte, solltest du dich bei Schecter umsehen und evtl. dir den Amp später zulegen. Mr. Vagas bekommt Schecter Gitarren aus den USA deutlich günstiger, kannst ja mal nachfragen ob er "deine" als Lefty ebenfalls importieren kann. Der Nachteil ist nur das du keine 14 Tage Rückgaberecht hast.

    http://www.lefthandmusiker.de/ ;)
     
  16. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 24.10.07   #16
    Also ich bin auch Linkshänder, bisher hat ich eine Ibanez GIO, ne Epi Paula und seit neustem eine Hagström Strat

    Die Ibanez war meine erste die ich komplett ohne Erfahrung gekauft hab... naja heute würde sie mir vielleicht mehr gefallen, aber damals fand ich sie recht schnell scheiße, weil mir die Kenntnisse fehlten.
    Danach hab ich mir ne Les Paul Standart EB LH geholt. Im ersten Moment war ich sehr zufrieden, doch nach mehreren Gigs merkte ich das ich allgemein mit dem Hals nicht klar kam und sie einfach mal so scheiße schwer war, dass nachm Gig mein Rücken immer halb tot war :p Also auch verkauft...
    Dann hab ich mal richtig mit der Materie auseinandergesetzt, hab mir nen Geldlimit bis 600 € gesetzt und hab alles zusammengesammelt an Gitarren was es in Deutschland Leftymäßig gibt :p
    Da ich nicht die Möglichkeit hatte alle an zuspielen ist es letztendlich die hier geworden:
    https://www.thomann.de/de/hagstrom_f300_bk_lh.htm (gibts leider nicht bei Musik-Service)
    Per Recherche über Harmony-Central hab ich nur gute Comments gelesen über die Gitarre und bin auch selber sehr glücklich... um noch einen fetteren Sound zu kriegen hab ich den Steg Pickup durch einen SD Little 59'er ersetzt, das rockt jetzt definitiv noch ein bisschen mehr.
    Die Gitarre kostet 340 €, du hast dann also noch theorethisch 510 € für einen Verstärker und da kann man im Gebrauchtsektor schon ne ganz Menge mit reißen. Ansonsten würde ich je nach Geschmack zum Cube (http://www.musik-service.de/roland-cube-30-prx395757036de.aspx), Fender FM212R (https://www.thomann.de/de/fender_fm212r_egitarrencombo.htm gibts leider auch nicht bei Musik-Service) oder zum Peavey Bandit (http://www.musik-service.de/peavey-bandit-112-transtube-80-watt-prx395757249de.aspx) raten, dann haste auch noch genug Geld für Kleinigkeiten wie Kabel, Saiten, Pleks, Stimmgerät etc. oder für Effekte.
    Aber wie schon alle vorher gesagt anspielen ist (eigentlich) Pflicht :D
     
  17. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 24.10.07   #17
  18. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    49.781
    Erstellt: 24.10.07   #18
    Ich bin bekennender Lefty und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man mit der Yamaha Pacifica eigentlich "nichts" falsch machen kann, so lange man nicht eine "extreme" Musikrichtung a la finsteres Metallen will. Sie bietet echte Flexibilität und Qualität zu gutem Preis, und man hat eben auch den (hier im Forum oft geschmähten bzw. nicht beachteten) Single-Coil-Sound. Gerade als Einsteigergerät hat man damit alle Möglichkeiten und kann viel probieren. Meine einzige klare Empfehlung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping