Spezielle Telecaster gesucht! (John5, Jim Root?!)

  • Ersteller Fabio Mattonio
  • Erstellt am
Fabio Mattonio
Fabio Mattonio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.18
Registriert
03.02.08
Beiträge
59
Kekse
0
Ort
Limburg / Hessen
Hallo Leute,

brauche fachmännische Hilfe von Leuten die sich mit Tele's auskennen. Stehe nun seit längerem schon auf den Klang und die Optik von den beliebten Babys, hatte dann als ich im Thomann war mal einige Modelle verschiedener Marken und Preisklassen angespielt und bin total nüchtern wieder rausgegangen: Die Bespielbarkeit von jeder einzelnen, die ich in der Hand hatte, ging gar nicht klar! Mich haben vorwiegend der dicke Hals und die dicken Bundstäbchen gestört. eilweise empfand ich das bei den teureren und hochwertigeren Modellen sogar noch störender. Also hatte ich gedanklich eigentlich schon mit Telecaster Gitarren abgeschlossen.

Als ich dann heute im Gitarrenladen um die Ecke die billige (oder besser gesagt billigste) Squier Affinity für weniger als knappe 200€ Mücken in der Hand hatte war ich total geflasht: Genau so sollte der Hals sein! Richtig schön dünn und unlackiert. Dazu war die Gitarre schön leicht. Habe die Gitarre nicht an den Amp angeschlossen und kann mir auch denken wie sie da geklungen hätte. Mir ist ja auch durchaus bewusst, dass der Hals einen großen Einfluss auf den Sound hat. Aber Bespielbarkeit kommt bei mir in der Prioritätenliste vor Sound! Auf Nachfrage hab ich dann noch eine in der Preisklasse um die 400€ gezeigt bekommen, das war glaube die John5 Signature. Fand das Ding nicht so schön wegen dem metallenem Schlagbrett. Aber der Sound war unglaublich! Richtig schön differenziert auch bei hi-gain und 6-saitigen Akkorden. Das lag wohl vor allem am Mahagoni-Korpus und den Humbuckern (entweder Di Marzios oder Duncans weiß ich leider nicht mehr genau) Genau sowas brauch ich! Wobei mir der Hals und das Gewicht beim Billigmodell noch besser gefallen haben. Daher Frage Nummer eins: kennt jemand die Gitarre und kann ähnliche empfehlen?

Mir wurde dann noch gesagt die Jim Roots Signature sei ähnlich. Hat mit der Gitarre jemand Erfahrungen?

Ansonsten noch mal zusammenfassend wird gesucht:
- Telecaster Form
- dünner, unlackierter Hals
- leicht
- mind. Bridge-Humbucker
- differenzierter, perliger, brillianter Sound im Hi-Gain

Ich danke jetzt schon vielmals :)

Edit: Achso! Die Gitarre ist als Backup gedacht und wird voraussichtlich ausschließlich im Open Tuning ( D A E A C# E) verwendet, daher reicht Preisklasse von 400-500€ vollkommen aus.

Edit 2: Hups ich ruder noch mal zurück! Thomann sagt mir die John5 hätte einen Erlekorpus da hat der Typ im Gitarrenladen sich wohl vertan. Sorry hab's nicht so mit den Holzarten.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.518
Kekse
33.686
Hattest du die Ibanez FR-Modelle zufällig mal angespielt?
Könnte evtl. passen...




HTH
:hat:
 
Stratz
Stratz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.11.21
Registriert
21.03.13
Beiträge
3.546
Kekse
14.222
Schon mal eine Schecter PT genauer angesehen? Liegt allerdings über Deinem Budget:


Vielleicht wäre das eine Alternative.
 
Stoner
Stoner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Registriert
06.12.04
Beiträge
2.824
Kekse
15.788
Ort
Berlin
Das schreit förmlich nach einer Framus Renegade Pro. Dünner & unlackierter Hals, Gewicht ist ok, tolles Attack&differenzierte Saitentrennung, bei entsprechendem restlichen Equipment. Wird nicht mehr so hergestellt, gebraucht um 400-450€ zu finden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Fabio Mattonio
Fabio Mattonio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.18
Registriert
03.02.08
Beiträge
59
Kekse
0
Ort
Limburg / Hessen
Die Ibanez FR Modelle habe ich aufgrund des Schlagbrettes gar nicht wirklich als Telecaster wahrgenommen und die haben ja fast schon einen kleinen Cutaway wo keiner sein sollte :D Ich werde mir die aber mal zu Gemüte führen. Ibanez ist ja wirklich bekannt für seine Traumhälse!

Was die Schecter angeht, so bin ich seit dem Crabcore und Scene Metalcore Trend ein wenig mit Vorurteilen über die Marke belastet. Fand die Avenegd Sevenfold Signature ganz nett und hatte auch mal eine Modern Strat von denen in der Hand, fand die aber im PL Verhältnis einfach unverschämt. Ich würde der Tele aber mal ne Chance geben wenn ich mal auf eine stoße.

Die Framus Renegade Pro's machen wirklich einen netten Eindruck. Müsste ich dann mal schauen ob ich einen Gebrauchthändler in der Nähe finde, bei dem ich die dann erst mal anspielen darf.

Mit den von mir genannten Modellen hat von euch dreien aber jetzt keiner Erfahrungen gemacht und kann Parallelen ziehen, oder?
 
Stratz
Stratz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.11.21
Registriert
21.03.13
Beiträge
3.546
Kekse
14.222
Das PT steht für Pete Townshend. Hat also nicht viel mit Metalcore zu tun. Schecter war anfangs auch eine ganz andere Marke. Mark Knopfler hat übrigens auch eine Signature.
Die Orientierung zum Metalsektor hin kam meines Wissens erst später, als der NuMetal gerade am boomen war. Vorher war es eine Edelschmiede und heute sieht man auch wieder vermehrt Customshop-Modelle.

Die Schecter PT ist also keine Gitarre, die für One-String-Core entworfen wurde ;), sondern hat seine Wurzeln in den frühen 80ern.
 
Fabio Mattonio
Fabio Mattonio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.18
Registriert
03.02.08
Beiträge
59
Kekse
0
Ort
Limburg / Hessen

Haha danke das trifft es auf den Punkt :D Habe noch nie eine treffendere Genrebezeichnung gehört :)

Also wie gesagt mir ist ja durchaus bewusst, dass die Gitarren teilweise bestimmt einiges drauf haben aber man asoziiert es eben leider doch relativ schnell. Und die Psyche spielt bei Kaufentscheidungen eben doch eine ganz tragende Rolle.
 
scth
scth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
06.02.13
Beiträge
1.507
Kekse
6.057
Hallo Fabio Mattonio

ich habe drei Jim Root Gitarren, zwei Telecaster und die Stratocaster. Du merkst, ich bin also ein großer Fan von Jim Roots Gitarren :D Sie passt mir wie angegossen, nichts gibt es für mich zu verbessern. Eigentlich müsste sie "scta Telecaster" heissen :gruebel:

Sie sieht aus wie eine Tele und heisst auch so, hat aber mit dem Original nicht viel gemeinsam. Mit zwei Humbucker, einem Dreiwegschalter und lediglich einem Lautstärkeregler ist sie sehr puristisch ausgestattet. Vielseitig ist sie überhaupt nicht. Brüllen, das ist ihre Stärke. Aber das kann die Jim Root in Perfektion. Ich weiss nicht wie und warum, aber bei HiGain Sachen baut sich förmlich eine Wand auf, wie ich sie bei meinen anderen Gitarren (ebenfalls mit EMG's ausgestattet) erlebt habe. Und selbst bei Downtunings bis B matscht nichts und die Töne kommen über alle Saiten sehr differenziert.
Bezüglich EMG's will ich noch anmerken, dass sie sehr speziell klingen. Das ist nicht jedermanns Sache. Also wenn sie sie nichts kennst, probier sie zuerst aus.

Bei der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Alles passt, die Bundstäbe stehen nirgends über, die Lackierung ist sauber und die Hardware ist von guter Qualität. Auch die Mexikaner können demnach gute Gitarren bauen. Muss ich als US Fan so eingestehen.

Sie ist sehr ergonomisch. Nichts drückt, klemmt oder was weiss ich. Vorallem der Hals finde ich perfekt. Das Modern-C Halsprofil ist dünn und schnell bespielbar. Trotzdem hat man nicht das Besenstielgefühl einer Ibenez, also etwas Material hat man schon in der Hand. Der Hals ist satin lackiert, wodurch man auch bei sehr schwitzigen Händen nirgends kleben bleibt.

Keine Ahnung was ich noch über die Jim Root schreiben soll... frag einfach los, wenns noch Unklarheiten gibt ;)
 
Fabio Mattonio
Fabio Mattonio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.18
Registriert
03.02.08
Beiträge
59
Kekse
0
Ort
Limburg / Hessen
Erst mal danke für den ausführlichen Bericht lieber scta!Ich bin ein Freund von puristischer Ausstattung, aber wenn du sagst, dass sie ausschließlich brüllen kann ist es wohl nicht ganz das was ich suche. Den Sound der EMG's hätte ich schlucken können auch wenn ich eigentlich kein Freund aktiver PU's bin aber dann scheint die John5 doch eher das zu sein was ich gesucht habe. Muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und das Schlagbrett nochmal auswechseln.

Wenn jemand noch andere Vorschläge an Gitarren hat immer her damit!
 
Green Skull
Green Skull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
480
Kekse
407
Ort
Rhein-Main/Frankfurt/Wiesbaden
Wenn du keine dicken Hälse magst ist die Jim Root vermutlich nix für dich. Ichnliebe meine gerade weil sie einen schönen halbrunden und ducken Hals hat.

Es gibt von LTD auch ne Tele mit Humbucker vielleicht ist die ja was für dich. TE 406 ist die Bezeichnung https://m.thomann.de/de/esp_ltd_te_406_blks.htm?o=3&ref=mal_a_3&search=1439970510

Was du auch mal probieren kannst ist das Fender Chris Shifflet Signaturen, bin mir da beim Hals nicht ganz sicher aber antreten geht ja trotzdem. https://m.thomann.de/de/fender_chris_shiflett_tele_deluxe_rsg.htm?o=0&ref=mal_a_0&search=1439970510
 
Zuletzt bearbeitet:
Fabio Mattonio
Fabio Mattonio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.18
Registriert
03.02.08
Beiträge
59
Kekse
0
Ort
Limburg / Hessen
Denke auch, dass die Jim Root nix für mich is.

die LTD hatte ich im Thomann in der Hand die hat mich leider nicht gekickt. die Chris Shefflet liegen doch zu weit von meinem Budget entfernt
 
scth
scth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
06.02.13
Beiträge
1.507
Kekse
6.057
Das mit dem Brüllen war vielleicht etwas übertrieben beschrieben, aber es sind halt schon die Stärken der Gitarre. Natürlich kannst du damit alles spielen. Die Frage ist halt, ob du mit dem Klang zufrieden bist.

Ich finde Olli von Session beschreibt es im youtube Review ganz gut:
 
theogonia
theogonia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.20
Registriert
21.07.09
Beiträge
3.377
Kekse
7.203
Ort
Bodensee
Dann bleib doch bei der John 5.


Schlagbrett ist ja gleich getauscht.
Hatte die beim T auch schon in der Hand. Gefiel mir sehr gut. Einzig das Gewicht war etwas hoch.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben