Spezieller Klang bei A-Gitarren

von Lenny, 25.12.03.

  1. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 25.12.03   #1
    Ich kenn das bei vielen Liedern, z.b. bei dem Anfangslied aus dem Film Desperado, da spielt Banderas auf ner AkkustikGitarre n kleines ca 20 Sekunden Intro bevor das Lied richtiglosgeht.
    Naja das klingt so, wie wenn ich auf meiner E(!)Gitarre die Saiten gerade erst aufgespannt habe, also total saber und klar, der Klang ist nie wieder so gut, nach n paar Tagen klingen die schon ganz anders...
    Wie ist das bei AkkustikGitarren...sind das bestimmte Saiten, bestimmte Gitarren oder was macht diesen klaren Klang der drei tiefen Saiten aus(die andern 3 sind ja Nylon). Oder auch beim Soundtrack von "Irgendwann in Mexico" beim Lied Pistolero ist auch son Intro, klingt total geil. Also wer das Lied kennt, weiss was ich meine...
     
  2. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 25.12.03   #2
    Das ist ja wohl keine ernstgemeinte Frage, oder was???? Das ist ´n Film Mensch,... die Tonspuren dazu werden in ´nem Tonstudio aufgenommen, oder denkst du da steht ´n kleines Mikro am Filmset und der Typ spielt tatsächlich...?? Man...echt... :rolleyes:
     
  3. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 25.12.03   #3
    Hrhr na klar ist das nachbearbeitet, ich frage doch NUR ob dieser Klang bei bestimmtes Gitarren grundsätzlich so ist oder nicht. Ist doch nicht so schwer oder ? Kann ja sein, dass das so klingt wenn man mit Fingernägeln spielt, was weiss denn ich, ich hab keine AGitarre, deshalb frage ich... :evil:
    Mir ist durchaus klar, dass das nicht direkt aufgenommen ist, weil das Lied zum Teil nich Synchron zum Bild ist, heisst jedoch nichtzwangsläufig dass alles im Nachhinein völlig verfälscht wird oder ?
     
  4. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 25.12.03   #4
    Wenn du wissen möchtest wie eine akustische Gitarre mit Nylonsaiten klingt,...übrigens sind auch die oberen tiefen 3 Saiten aus Nylon/Kunststoff,... sind nur umwickelt,...komm bloss nicht auf die Idee da mal Stahlsaiten drauf zu ziehen,... ist ´n Nylonkern... es gibt eine gute Zeitschrift. Akustikgitarre,zu jeder Ausgabe kann man sich die CD bestellen. Dort sind immer Beispiele und Workshops drin.... jeglicher Spieltechniken. Konzertvideos sind auch gut, aber kein Film. Zumindetens kein Hollywoodschinken... den Soundtrack gab es mal Auszugsweise als Tabulatur in der zeitschrift "GUITAR". Das Lied auf das du anspielst iost glaube ich von Los Lobos... die Zeitschrift kann man nachbestellen,...musste mal auf die Seite von GUITAR gehen...und nachschauen... der Song heisst glaube ich El Mariachi... so wie der Film im Original...aber ist ohne Gewähr...
     
  5. chrisne84

    chrisne84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    26.09.07
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin-Schmargendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 25.12.03   #5
    Hi,

    Also zu dem Theman muss ich sagen, wenn du keine A-Gitarre(Westerngitarre) hast, dann verpasst du ganz schön was!!
    Auf einer Akustik zu spielen kann manchmal schöner und entspannender sein, als auf einer E.
    Und der Klang einer guten A ist nunmal mit keiner E hinzubekommen, weil es einfach einzigartig ist.

    Hör dir mal das Intro von "The Unforgiven" an oder "Fade to Black" das is beides mit A gespielt und das hört man, weil es wunderschön ist.
    Klar spielen es Metallica live mit E, weil es zu aufwändig wäre, aber es ist halt nicht das selbe.

    Gruss Chris
     
  6. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 25.12.03   #6
    erm .. total an der eigetnlichen sache vorbei neh!!! :rolleyes:

    also - mit den akustikgitarren ist das oft so, dass die sich verstärkt EXTREM anders anhören als normal! viele (halt die HALBakustischen - zum abnehmen) sind auhc extra dafür AUSGELEGT, abgenommen zu werden - mit kabel jetzt! und da lässt sich mit nem EQ halt so viel machen, dass das gar ncih mit dem normalen, unverstärkten sound zu vergleichen ist!

    ist halt technik ne :)
     
  7. Kneipenterrorist

    Kneipenterrorist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    12.08.08
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 25.12.03   #7
    @chrisne 84: Stimmt nicht! DIe Spielen z.B. The unvorgiven manchmal, also hab ich auf meiner DVD gesehen mit ner am Ständer befestigten A-Gitarre und HEtfield wechselt dann beim rockigen Part auf seine E-gitarre! Gerade weil dieser spezielle Akusstik gitarren sound so schwer zu kopieren ist wird oft , auch wenns umständlicher ist drauf zurückgegriffen!

    Würde gern mal wissen, welche e-gitarre also nicht halbresonanz oder sowas, einer Akkustik im Cleansound am nähesten kommt! Würd mich über beispiele freun!
     
  8. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.12.03   #8
    @Chris
    Ja schon klar, nur hab ich kein Geld und auch keine Zeit auch noch a zu lernen. Bin im Chor, spiele Keybaord und nebenbei für zuhause auch noch eGitarre, das staut sich schon etwas(auchw enns natürlich spass macht)
    und ne gute a klampfe kostet auch genug, und das ist in meinem fall momentan zu viel.
     
  9. Guruthos

    Guruthos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    9.08.12
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.03   #9
    wo willst du noch a lernen? wenn du schon e spielst hast du doch die grundlegenden dinge des gitarrenspiels sicher drauf. den rest kann man sich durchaus selber noch beibringen, oder es kommt halt mit der zeit. a-git kommt noch viel mehr als e-git ausm gefühl heraus. a-git ist wohl mit das herrlichste was so gibt. ist wirklich beruhigend...


    achja und geld...das einzigste was wahrscheinlich bei meinen a-gitarren-kauf teuer wäre, wäre der flug nach mexiko...wo wir nämlich grad bei "irgendwann in mexiko" sind...die gitarren, die diese einheimischen in dem kleinen städtchen gebaut haben, waren einfach nur herrlich. die wirken so natürlich, wie gitarren nur sein können...und da weiß man, dass es echte handarbeit ist. schon deswegen würde sich ein urlaub in diesem land lohnen...

    achja gibts die SG vom anfang, also diese special-rumballer-SG-limited edition irgendwo zu kaufen ;)
     
  10. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.12.03   #10
    Was ich da lernen soll ? Zum Beispiel n 5 Fingerspiel und überhaupt ohne Plektrum. Das geht nich von heute auf morgen....
     
  11. Juergen

    Juergen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    6.04.04
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.03   #11
    in meinen augen ist ne konzertgitarre ein völlig anderes instrument als ne e-/western gitarre! beides hat 6 saiten... gut.... sonst nix!!
    (rechte Hand bei Konzert; Nylonsaiten(Spannung, Abstand...); Gitarrenhaltung; und natürlich Unterschied zw. 'klassischen' Stücken und dem Rest) ==> Zumindest wenn man ne Konzertgitarre dazu benutzt, wozu sie gedacht ist, kann man mit 'Grundkenntnissen' ala Em, Am, C noch gar nichts!

    Aber das geht jetzt gerade an der Frage vorbei :D :
    Den sauberen Klang, den du bescheibst kriegst du 1. durch sauberes Spielen und dann halt durch den Resonanzkörper einer Konzertgitarre im Zusammenspiel mit Nylon(Carbon) Saiten.
     
  12. Guruthos

    Guruthos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    9.08.12
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.03   #12
    okok...war vielleicht bissl übertrieben.
    klar gibts da noch viel zu lernen wenn man konzert-gitarre spielen können will.
    aber ich denke ma abgesehen von den "ich-spiele-jetzt-3-powerchords-und-bin-somit-gut"-gitarristen, hat man als gitarrist, der bisher nur e-gitarre gespielt trotzdem auch meist schon ein bisschen fingerübung und hat schon im gefühl, wo er seine finger hinzubewegen hat damit etwas gut klingt...denn nicht jeder der e-gitarre spielt schrammelt die akkorde nur so runter.
    das meinte ich unter grundlagen. aber ich weiß selber, dass a-gitarre spielen nicht unbedingt das leichteste ist. aber viele sachen kriegt man auch hin, wenn man lange zeit nur e gespielt hat.
    meiner meinung nach das schwierigste wird vorallem das ordentliche greifen sein, da bei einer konzertgitarre mehr kraft aufgewendet werden muss als bei einer e.
     
Die Seite wird geladen...

mapping