Spielen nach Metronom und mit Plektrum.

von td-, 14.01.06.

  1. td-

    td- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    25.01.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.01.06   #1
    Hallo.

    Ich bin zwar nicht neu beim Gitarre spielen, aber trotzdem ein blutiger Anfänger.
    Ich kann viele Stücke ziemlich sauber und schnell spielen, aber das bringts nichts, wenn ich absolut keinen Rythmus habe und nicht im Takt spiele. (Nie Unttericht genommen :( )

    Nun hab ich ein paar Fragen:

    Wie spiele ich z.b. das introsolo von Fade To Black von Metallica mit einem Metronom? Ich hab absolut null plan wie ich sowas anstellen soll. Ich hab zwar schon einige Artikel zum spielen mit Metronom gelesen, aber bin wohl zu dumm oder untalentiert dazu.

    Und wie spielt man mit Plektrum? also wenn ich ein bisschen schneller spiele, dann verpasse ich immer die Saiten etc. Gibt es da bestimmte Dinge, die man beachten muss (Haltung des Plektrums, Handposition, etc etc.) oder ist das einfach nur übungssache?

    Vielen Dank.

    Bye.
     
  2. Gast1234

    Gast1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 14.01.06   #2
    Ein Metronom ist ein Taktgeber, dass heisst es gibt dir mechanisch oder elektronisch auf akustische weise die Taktschläge vor.

    Wenn du nun zum Metronomschlag ein Stück/solo spielst, dann müsstest du aber die rhytmik aus den Noten lesen können. guck dir am besten dazu mal ein paar tipps an.
    (suchfunktion benutzen !)

    Ansonsten, den Takt mitzählen oder mitklatschen kannst du doch oder ?


    Deine Plektrumfrage :
    Ich halte es zwischen Daumen und Zeigefinger, andere vielleicht ziwschen mittelfinger und Daumen. Je nachdem wie es sich für dich am besten anfühlt.
    Koordination und geschwindigkeit sind übungssache. Auch dafür gibt es tipps.
     
  3. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 14.01.06   #3
    Hallo td-,

    wie Dir skeemo schon richtig erklärt hat, ist ein Metronom ein Taktgeber.
    Du musst also nun Dein Metronom auf 116 Schläge pro Minute (bpM, eng. "beats per minute") einstellen, dass das Metronom in der richtigen Geschwindigkeit schlägt.

    Im Anhang siehst Du vom Introsolo von Fade to Black die Noten und TABs, daraus dann nochmals die ersten vier Takte, die ich Dir probiere zu erklären.

    Vielleicht kannst Du bereits Notenlesen und dann sollte es Dir ein leichtes sein, den Rhythmus zu sehen, wenn nicht, erkläre ich es hier:

    Dieser dicke schwarze waagrechte Strich ist eine Pause und zwar eine Pause von 2 Vierteln (bei 116bpM zwei Metronomschläge lang). Dann kommt eine Sechszehntel-Pause dazwischen (also wenn Du z.B. das hier sagst: 1 e u e 2 e,... wäre der Sechszehntel 'e'). Es folgt ein Slide in den 9. Bund der D-Saite. Diesen Ton musst Du einen Achtel lang spielen (wenn das Metronom tickt wäre der Ton zwischen dem ersten und zweiten Metronomschlag zu spielen). Der darauf folgende Ton im siebten Bund der G-Saite wäre ebenfalls als Achtel zu spielen.

    Dann folgt ein punktierter Viertel, bei dem Du eigentlich einen Viertel spielst, jedoch den Ton einen Achtel länger spielen musst (bin mir aber nicht 100% sicher).

    Achte auf die Vierteltriolen im dritten Takt, dann lasse den Ton des zehnten Bundes auf der H-Saite ein bisschen länger klingen. Dann kommt nochmals zweimal ein Sechszehntel und dann noch ein paar Achtel auf Dich zu.
     

    Anhänge:

  4. td-

    td- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    25.01.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.01.06   #4
    Hey, Vielen Dank.

    Ich werds mal so Probieren.
    Wie finde ich denn den Speed raus, wenn ich keine GP Tab hab? ;) Oder schätze ich da den speed nur?

    Und kann mir einer nen gutes Software Metronom empfehlen?

    Danke.
     
  5. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 14.01.06   #5
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.01.06   #6
    Wenn man keinen Anhaltspunkt hat ausser das original gibts eine einfache Möglichkeit: Die meisten Metronome haben die Funktion "Tap in", da kannst du dann den Rhytmus "manuell" eingeben. Also du hörst dir das Stück auf CD an und jeden Beat drückst du auf die Taste des Metronoms und das errechnet dir dann den Mittelwert von mind. 2 max. unendlich Beats. Also je häufiger du die Taste drückst umso exakter ist der Wert, dreht sich dann aber nur um 3,4 bpm.
    Ich glaube Fade to Black hat in etwas 120, kann ich dir aber gerade nicht genau sagen, dass ist ein geschätzter Wert.
     
  7. td-

    td- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    25.01.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.01.06   #7
    Vielen Dank an alle nochmal, ihr seid super! Danke! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping