Splitbarer Hals-HB mit warmem SC-Sound

von Hellfire, 20.04.05.

  1. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 20.04.05   #1
    Hi,
    da ich gerade durch eine Diskussion in nem anderen Thread auf ein altes Thema zurückgekommen bin, wollte ich mal was fragen:

    Welcher Humbucker bietet gesplittet einen richtig geilen, warmen SC Sound am Hals. Darf schön bluesig klingen, für Cleanparts oder angezerrte Soli. Gehört habe ich z.B. mal einen SH4, das war schon nicht schlecht.. aber was sind Alternativen?
     
  2. Hellfire

    Hellfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 20.04.05   #2
    Also irgendwie find ich das Forum langsam traurig. Wenn hier irgendwelche Kiddies Threads nach dem Schema "Welcher AMP für 500€", "Welcher AMP für Metal", "EMG81 Einbau", "Hilfe, mein EMG rauscht", "Ist Metallica die beste Band der Welt" 50 mal hintereinander erstellen werden auch noch 50 mal hintereinander die Leute antworten und sich das Maul darüber zerreißen. Aber wenn man einmal ne Frage hat, zu der man in der SUFU nicht gleich 200 Threads ausgespuckt bekommt, kann man sich die Hoffnungen auf ne Antwort doch schon an die Backe schmieren. Die Tatsache, dass hier echt nur noch bestenfalls eine handvoll Leute unterwegs sind, die wenigstens von irgendwas nen Plan haben, lässt mich allmälig die Lust an der Chose hier verlieren....

    :rolleyes:
     
  3. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 21.04.05   #3
    Ich sag's immer wieder gern: Man hat sehr schnell raus, WER hier Ahnung hat. Den Rest muss man einfach tolerieren. ;)

    Also splitten kannst du ja so wie so jeden Humbucker, also suchst du einen Humbucker, der gesplittet warm klingt.
    Sieh dich doch mal nach warm klingenden Humbuckern um, die muessten doch dann theoretisch auch gesplittet warm klingen.

    Du kannst auch zwei Single Coils nebeneinander montieren und zu einem Humbucker verschalten.
    Sprich: Du kannst auch statt einem Humbucker, der gesplittet nach einem warm klingenden Single Coil klingt, einen warm klingenden Single Coil und einen beliebigen zweiten Single Coil nehmen. :great:
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.04.05   #4
    Tone Zone :D

    Die meisten HBs, die ich kenne, klingen gesplittet sehr drahtig. Da muss man schon zu sehr fetten mittigen HBs greifen, dass nachher bei halbem Widerstand noch genug Wärme übrigbleibt. Also keine Allrounder a la Paf Pro nehmen (der klingt bei mir z.B. 100% drahtig stratig). Tödlich sind gar extrem höhenlastige HBs wie der Humbucker from Hell, wenn man im Splitmodus was fettes will.

    Der Tone Zone war für mich derjenige, der gesplittet noch am wärmsten und fettesten rüberkam. Auch der Invader. Allerdings beide am Steg.

    Problematisch ist, dass man das ja schlecht testen kann. Man kann auch nicht exakt vorhersagen, wie ein HB im Splitmodus klingt. Da hilft im zweifelsfall nur Try & Error.


    Ich persönlich würde mir zwei Texas Special als HB zusammen verschalten. Und im Splitmodus dann nur einen laufen lassen. :)

    PS: was fürne Gitarre?
     
  5. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 21.04.05   #5
    Also ich spiel den Tonezone an ner RGT IBanez und gesplittet klingt er schon nett, aber eher so wie ein Neckpickup nur eben ein wenig mehr nach Bridge. Also ich finde nicht das er sonderlich viel nach Singlecoil klingt, weil er eben absolut undrahtig ist. (genau das was Ray als problematisch beschrieben hat, finde ich hier genau andersherum vor).
    Er sollte also für dich geeignet sein!
     
  6. Hellfire

    Hellfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 21.04.05   #6
    Hi,
    Also danke erstmal für die Antworten. Gitarre wird eine SG sein. Habe zwar noch meine EX, aber das wird sich im Sommer ändern.
    Ich hab die Höfner SG von nem Kumpel gehört, die 2 P90 Nachbauten verbaut hat. Am Hals klingt das richtig geil, schön warm und perfekt für clean. Da ich aber trotzdem noch richtig dampf am Steg möchte, würde ich eher ungern zur 60's reissue greifen. Das mit den "2 SCs als HB verschalten" hatte ich mir auch schon überlegt, aber dafür reicht mein Elektrikwissen nicht wirklich aus. Hättest du da ein Paar Quellen zu? Wäre nett.

    Mfg.
     
  7. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 21.04.05   #7
    Hab mal nen Workshop zu dem Thema geschrieben bzw. angefangen.
    Werde den wenn ich Zeit und Lust hab fortsetzen...

    Workshop: Gitarrenschaltung
     
  8. Hellfire

    Hellfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 21.04.05   #8
    Ok, das ist cool, danke. Mal sehen, ob ich das richtig verstanden habe....
    ein Humbucker, der Seriell läuft, ist also nichts anderes als 2 SCs, die in Reihe laufen? Bedeutet das nun, dass ich einfach 2 handelsübliche SCs kaufen und dann verbinden kann? Quasi nach deinem Schema "B" von Spule 1 mit "A" von Spule 2? ... :o
     
  9. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 21.04.05   #9
    Korrekt. Dann baust du noch einen Switch ein, der den Verbindungsdraht auf Masse legt und du hast einen Single Coil.
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.04.05   #10
    Jupp, genau meine Erfahrung. Zugegeben, war ne sehr fette Gitarre Komplett Koa-Body), aber trotzdem war ich überrascht, dass beim Splitten doch recht wenig Klangveränderung auftrat. Bissel mehr Höhen, aber das wars fast schon. Halt wie in richtig fetter overwound SC a la P90, Quarterpound, Big Mag....

    Ist mir bei keinem PU so radikal aufgefallen wie beim Tone Zone.
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.04.05   #11
    Elektrisch gesehn ist das das gleiche.

    Von der Wirkung her muss man probieren. Ein HB ist ausgerichtet, dass er als serieller HB gut klingt. Der Split ist ne nette billige Möglichkeit, noch mehr Sounds rauszuholen, aber das ist nicht oberste Priorität.

    Beim SC isses halt umgekehrt. Der ist als SC konzipiert und soll gut klingen. Ob zwei identische SCs einen guten HB-Sound abgeben, ist nicht absolut vorhersagbar.

    In der Regel ist ein Standard HB auch nicht einfach aus zwei Standard SCs zusammengesetzt. Standard Strat SCs haben so um die 7000-8000 Wicklungen, Standard PAFs 10.000. (und nicht etwa 14.000 oder 16.000). Auch der Widerstand sagt ähnliches: ca 6-8 k für Standard oder leicht overwound SCs, 8-10 k (und nicht etwa 12-16) für Standard PAFs. (Highgain-HBs mal aussen vor)

    Wenn man nen PAF nun splittet, wird der fast schon niederohmig ;).

    Legt man dagegen zwei schwache Standard-SCs seriell, wird daraus ein low output HB, der aber trotzdem schon sehr hohe Widerstandswerte hat.

    Deshalb sollte man an sich immer Pritoritäten setzen: wer nen guten HB-Sound will und nebenbei nen Splitmodus, kauft sich nen HB und splittet.

    Wer nen guten SC-Sound haben will, nebenbei aber auch mal fetteren Sound, der kauft SCs und legt sie seriell.

    ich hab beides auf meinen Gitarren und hab recht gute Erfahrungen gemacht. Wobei wie gesagt die gesplitteten HBs immer drahtiger wirken als man es erwartet. Ein paf Pro hat auch im Splitmodus noch ungefähr 150 mV Output. Er klingt aber imho viel drahtiger als ein overwound SC mit 150 mV.

    Meine beiden Fender Standard SCs bringen zusammen etwa gut 200 mV auf die Beine (also untere Grenze für HBs), haben aber bereits 12 K Widerstand und sind sehr weich. Lege ich gar drei in Reihe, um auf die Power eines Paf Pros zu kommen, habe ich bereits 18 k und nen ziemlichen Muffelsound.

    Insofern kann man nicht einfach sagen: ein HB ist zwei SCs seriell. Technisch ja, aber klanglich sind HBs immer noch auf ihre Funktion als HB ausgerichtet, SCs auf ihre Funktion als SC.

    Trotzdem kann es verdammt gut klingen. ich liebe den Splitklang vom Paf Pro, und ich mag meine Fender SCs seriell.

    Und mit den Texas Specials hab ichs auch schon probiert, klappt gut. Seriell als HB schön dick, als SC halt leicht overwound bluesig.

    Aber es bleibt natürlich ein bissel Try & Error. Da hilft alles nix.
     
  12. Hellfire

    Hellfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 21.04.05   #12
    Wie du bereits erwähnt hast, war das "Problem", dass die gesplitteten HBs für meinen Geschmack zu drahtig/farblos klangen. Da war IMO nicht der typische SC Charakter vorhanden. Ich werd das mit dem "Zusammenlöten" mal ausprobieren. Vielleicht gefällts mir ja.
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.04.05   #13
    Ne Möglichkeit wär noch, dass man beim Splitmodus noch nen parallelen Kondensator dazuschaltet, der die Resonanzfrequenz verschiebt. Lies dir mal den Text vom Onkel durch, über die Klangveränderungen mit Kondensatoren.

    Könnte man sich automatisieren, dass gleichzeitig zum Split auch der Kondensator geschaltet wird.

    Damit könnte man den sehr drahtigen Sound weicher bekommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping