Sqier Jazz Bass Verkabelung

von Sunbird, 02.03.06.

  1. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 02.03.06   #1
    Hallo, seid einigen tagen habe ich nun einen Squier bass.
    Von anfang an störte mich das zu starke rasuchen nun habe ich mal das Elektronikfach geöffnet und bin etwas überfragt bzw verwundert. Meine Frage nun ist eigentlich ganz einfach. Fehlt da nicht etwas? :screwy: Auf den Bildern kann man sehen was ich meine.
    Ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum

    Sorry aber ich bin kein Fachmann aber müsste da nicht ein masse Kabel sein?

    http://www.gwebspace.de/sunbird/bass.JPG
    http://www.gwebspace.de/sunbird/bass2.JPG
    Gruß Benjamin
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 02.03.06   #2
    Müsste wenn ich mich nicht täusche eigentlich okay sein so.. an einem der Potis ist doch nen Massekabel oder? Und über Blech, auf das die Potis und die Buchse geschraubt sind haben dann sowieso alle Potigehäuse und die Klinkenbuchse Kontakt..

    Deshalb haben sie sich wohl das Stückchen Kabel gespart denke ich..
     
  3. Sunbird

    Sunbird Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 02.03.06   #3
    Hallo emo,
    Daran hab ich gar nicht gedacht, danke. Aber warum ist dann sogar Lötzinn an der Buchse?
    Machen die das schon in der Produktion so fertig? Naja das rauschen ist dennoch nervig
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 02.03.06   #4
    sicher dass das nicht "normales" Rauschen billiger Singlecoils ist?
     
  5. Sunbird

    Sunbird Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 02.03.06   #5
    Lol Pommes das mag sein, ich komme normalerweise aus der Gitarren/Keys Ecke, den Bass habe ich mir nur fürs Recoren angeschafft. Deshalb kann ich da wenig vergleiche ziehen. Dank dennoch für eure Hilfe.
     
  6. figure

    figure Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #6
    Ich hatte meinen Fender GeddyLee Bass mal an Fender geschickt, weil ich vor einiger Zeit noch durchgehend (mind 2 Monate seit Kauf) dieses Surren beim Bass hatte, wenn der Tone-Poti voll aufgedreht war. Die meinten nur, dass ein Surren normal ist :screwy: (obwohl es wirklich sehr extrem war). Komischerweise ist es nun aber weg oder nur ab und zu da, keine Ahnung woran es lag, scheinbar war ich halt immer aufgeladen :cool: :screwy: Hab bisher noch kein Instrument in meinem Bekanntenkreis gefunden (ob Bass oder Gitarre), dass so ein Surren (Erdungsfehler) nicht hat. Also warte mal ab, vielleicht verschwindet es genauso mysteriös ;)
     
  7. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 02.03.06   #7
    Zwei Tips hätte ich noch:

    Konrollier mal ob dieBrücke tatsächlich geerdet ist, d.h. ob das Erdungskabel zwischen Brücke und Poti auch wirklich Kontakt hat.

    Ansonsten:

    Das Surren kann auch von Einstreuungen kommen. Kauf dir vielleicht mal selbstklebende Kupferfolie (z.B. bei Conrad) und kleide damit die PU-Fächer und das E-Fach aus. Anschliessend musste du noch zwischen Verkleidung und der Masse eine Verbindung schaffen, z.B. mit Hilfe von zusätzlichen Kabeln von den PU-Fächern zum E-Fach.
    Das macht in der Regel ne Menge aus.
     
  8. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 02.03.06   #8
    Ging mir auch so. Anfangs fand ich dieses Surren bei aufgedrehtem Toneregler total nervig, hab ständig überlegt, ob ich nicht die Bridge erde. Aber a) war ich irgendwie faul und b) war's ja immer weg, wenn ich Stimmmechaniken, Saiten oder Bridge berührte (und somit beim Spielen nie ein Problem war). Mittlerweile ist es nur noch bei extrem viel Beleuchtung, sehr hohem Gain oder sehr treblelastigen EQ-Einstellungen (was bei meinem bevorzugten Basssound in 99% der Fälle nicht nötig ist) hörbar, zumindest für mich. Irgendwie stört's mich auch gar nicht mehr, wahrscheinlich liegt es aber auch daran, dass ich mich einfach dran gewöhnt habe. Sollte ich mal viel Zeit haben oder den Wunsch nach beschichten Saiten haben, dann müsste ich mich mal umschauen, dass ich die Bridge geerdet bekomme. Aber danach sieht es der Zeit nicht aus.

    @Sundbird:
    Mit was für Einstellungen spielst du denn den Bass (siehe oberen Absatz meines Posts)? Ergänzend dazu lässt sich sagen, dass die Single Coils natürlich anfälliger gegenüber Einstreuungen werden, wenn sie nicht beide gleichweit aufgedreht (parallel geschaltet) sind. Das heißt, wenn du mit deinem Bass genau vor einer Steckdose, einem Lichtschalter oder einem elektrischen Gerät (bspw. Verstärker, Radio, Bildschirm etc.) sitzt, kommt ein gewisses Brummen mit dazu. Sollte dies der Fall sein, musst du halt mal mit dem Bass durch den Raum wandern, und einen Platz suchen, an dem dieses Brummen nicht mehr oder in stark vermindertem Maße auftritt. Sollte dies alles nichts nützen, dann liegt Pommes wahrscheinlich richtig damit, dass die Pick-Ups ganz einfach billig sind, und deshalb rauschen (was bei einem Squier Jazz Bass durchaus möglich ist).
     
  9. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 02.03.06   #9
    Wenn das Instrument aus einem regulären Musikgeschäft kommt (also die gesetzlichen Garantiebestimmungen und so gelten), dann würde ich nicht ...

    ... nicht abwarten, sondern mich unbedingt noch innerhalb der ersten zwei Wochen (Umtauschrecht!) an den Händler wenden. Ebenso würde ich während der Garantiezeit Basteleien unterlassen, da dabei die Garantie normalerweise erlischt.
    Tausche das Instrument direkt um und teste, ob das mit dem neuen Bass genauso ist. Oder lass Dir einen vergleichbaren Bass zum Testen mitgeben. -Schliesse Deinen Bass auf jeden Fall im Laden mal an einem "vernünftigen" Bassamp/Combo an und teste, ob das Rauschen (oder ist es tatsächlich nur das normale Einstreuungsbrummen der Singlecoils?) dort auch auftritt. Vergleiche mal, wie andere Jazzbässe daran klingen, also ob das Rauschen in ähnlicher Form auftritt.
    Wie hast Du den Bass zu Hause angeschlossen? Spielst Du über einen Bassamp/Combo (welchen?), oder gehst Du mit dem Bass nur zu Recordingzwecken in einen Mixer oder in die Soundkarte oder so? Vielleicht kommt dieses Rauschen ja gar nicht vom Bass ...

    Wenn das Teil gebraucht von Privat gekauft wurde, dann sieht die Sache natürlich anders aus und Du kannst fröhlich drauflosbasteln. Aber wie (womit) Du das Instrument verstärkst, finde ich zur Klärung der Frage schon recht interessant. :)
     
  10. Sunbird

    Sunbird Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 03.03.06   #10
    So erstmal Danke für alle Antworten.

    @figure Bei mir ist es ähnlich, mal ist das rauschen Stärker oder mal verschwindet es sogar fast ganz. Ich ver suche selber darauf zu achten gerade beim recorden abstand von Pc, Monitor usw. zu halten.

    @doctorevil Danke für den Tipp wenn nichts mehr hilft mach ich mich da mal zu schaffen.

    @Driver8 ich spiele immer mit allen Potis voll aufgedreht, der Sound gefällt mir so am besten, er wird mir sonst zu Dumpf, allerdings wird das rauschen weniger wenn ich einen der Pickups komplett zu drehe.

    @Basstom Ich spiele zum Üben über einen Keyboard amp, und zum aufnehmen geh ich in ein Behringer Pult, ich weiß das diese auch Rauschinger genannt werden aber das Problem tritt nicht bei anderen Instrumenten auf. Eigentlich bin ich sonst sehr zufrieden mit dem Bass, die Bespielbarkeit und die Verarbeitung finde ich für diesen Preiss vollkommen in ordnung, an Umtasuch denke ich erst mal nicht vermutlich wird es wirklich an den einfachen Singlecoils liegen.

    Puuh soviel zu schreiben nach einer durchzechten nacht, ich leg mich jetzt erst mal in die heia.

    Müde Grüße Benjamin
     
  11. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 03.03.06   #11
    so ich schreib dass mal hier rein weil ich keinen neuen thread aufmachen will
    und zwar hab ich einen collins jb15 jazzbass
    mein problem is der hintere tonabnehmer ist GANZ leise wenn ich ihn voll aufdreh, aber dass auch nur bei voll aufgedrehter höhenblende....
    was is da los? is der vielleicht hinüber?
    noch ne andere frage
    ich hab ne aktiv elektronik die ich gerne in den jazzbass reinbauen möchte
    soweit is alles schon fertig gelötet jetzt weis ich aber nicht wie ich die kabel an der buchse festlöten soll....
    kann mir da jemand helfen??? :confused:
     
  12. figure

    figure Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #12
    Aber die Bridge ist bei meinem Bass zumindest normalerweise durch ein Kabel geerdet, welches durch den Korpus geht, deswegen finde ich das schon komisch. Und mit PC o.a. hat das eigentlich bei mir nichts zu tun, denn das Surren trat auch im Proberaum auf und da gibt's nur Steckdosen und ne Deckenlampe. Naja, wenn's wirklich nochmal so heftig wiederkommt, leg ich mir son Noise Gate zu, soll ja angeblich helfen.
     
  13. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 03.03.06   #13
    Hm, wenn das so ist, aber das scheint bei Fender Bässen öfter ein Problem zu sein, jeder löst es wohl ein wenig anders, ein Noisegate könnte eine Alternative sein.

    @Sundbird:
    OK, da kann ich mir jetzt nicht so flott 'nen Reim drauf machen, bin auch nicht der große Physiker, das sind hier eher andere, aber ein Versuch war's wert. Würde aber bei der Schilderung vermuten, dass es doch vielleicht an den PUs selbst liegt, oder an der Schaltung bzw. den Potis. Kratzt oder knistert es, wenn du was an der Einstellung der Tonabnehmer veränderst?
     
  14. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 03.03.06   #14
Die Seite wird geladen...

mapping