Squelch-Regler

von Simonphil, 28.07.04.

  1. Simonphil

    Simonphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 28.07.04   #1
    hi ihr wissenden!
    kann mir mal jemand erklären wofür der Squelch-Regler bei Funkmikrosystemen gut ist? :confused:
    Ist das so´ne Art Filter gegen Rückkopplungen z.B. beim Bühnenmonitor? :confused:
    THX
     
  2. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 28.07.04   #2
    Hallo Simonphil,

    ich will aml die Kollegen von Sennheiser zitieren: Rauschsperre. Das charakterisiert im Dutschen Sprachgebracuh die Funktion wesentlich besser als Squelch.

    Ich will das kurz anhand eines Autoradios aufzeigen. Wenn Du mit dem Wagen aus dem Sendegebiet des Senders rausfährst wird das Signal erst verrauscht und später dann ganz weg sein (nur Rauschen). Dies will m,an beim Funkmikro vermeiden. Ich möchte kein verrauschtes Signal. Lieber gar kein Signal.

    Der Squelch hilft auch, falls auf meiner Freqeunz ein SCHWACHER Störsender drauf ist. Wenn das Funkmikro an ist, wird der Störsender weggedrückt und ich habe gutes Signal. Wenn aber das Mikro aus ist, würde der Störsender zu hören sein.
    Dann stelle ich den Squelch so ein, dass der Störsender gerade nicht empfangen wird. Dann kann ich also bedenkenlos das Funkmikro auch mal ausmachen.

    Erhöhe ich den Squelch, so erziele ich eine höhere Sicherheit gegenüber Störungen. Allerdings verringere ich damit auch die Reichweite.

    Besten Gruß
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 02.08.04   #3
    Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass das eine rein funktechnische Rauschsperre ist. Wenn vor dem Mikro oder Gitarrensender etwas rauscht, dann kommt das natürlich trotzdem durch.

    Jens
     
  4. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 03.08.04   #4
    Moin,

    Jens, Du hast leider nur bedingt recht. Natürlich ist der Squelsch in erster Linie eine Rauschsperre für das HF-Signal.
    Das ist das sogennante Amplitude-Squelsh.

    Aber es gibt noch Noise-Sensitive-Squelsh. Dieses Squelsh schaut sich auch das demodulierte Audiosignal an. Sind in dem Audiosignal zu viele Höhenanteile geht man davon aus, dass es sich um ein verreauschtes Signal handelt - also macht der Empfänger zu. In wie weit dieser aber mit einem verrauschten Audiosignal (direkt am Mikro - oder von der Gitarre) bewusst getriggert werden kann entzieht sich nun aber meinem Wissenstand.

    Definitiv ist es aber keine Rauschverminderung. Wenn das Audiosignal stark rauscht, dann wird gemutet - und nicht wie vielleicht vermutet - das Rauschen minimiert.

    Gruß
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 03.08.04   #5
    Danke, Jürgen ;)

    Ich wollte auch nur vermeiden, dass eine Squelch-Schaltung nun plötzlich als Wunderwaffe gegen jedwede Art von Rauschen "Mund-zu-Mund-propagiert" wird.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping