Stage oder Digitalpiano Beratung ca. 800€

von Nachwuchs Gonzo, 22.10.07.

  1. Nachwuchs Gonzo

    Nachwuchs Gonzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #1
    Hi Leute, ich brauche dringend eure Hilfe.

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    500___ bis _800__ €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [ x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    ___________________vorerst zuhause, später will ich in einer Band Musik machen. Daher ist wahrscheinlich ein Stagepiano besser für mich._______________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    ________Klavierersatz__________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    _______Ich spiele ursprünglich Gitarre und will jetzt mit Klavier anfangen. Musikstilmäßig bin ich ziemlich offen. Es sollte neben guten Pianosounds auch für Rock und Pop gut klingen.___________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    ____________________________________________gute Piano Sounds um Klassik und Pop/Rock spielen zu können.______

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    Die letzteren drei eher weniger, ein paar coole Vintage Sounds wären prima.
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [x ] Begleitautomatik > soll gut zum üben sein (?)
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)
    Da Hammermechaniken gut zum lernen und spielen sein sollen will ich Hammermechanik.
    Den Unterschied zwischen leicht und schwer gewichtet müsst Ihr mir bitte noch erklären.
    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________Vom Design her finde ich Digitalpianos besser. Wenn für den gleichen Preis aber Stagepianos sogar besser sind, dann würde ich eher ein Stagepiano nehmen. Unterscheiden die sich im Sound? Sind Digitalpianos besser als Stagepianos?________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Ich will mit dem Klavier spielen erst anfangen. Wahrscheinlich werde ich auch Unterricht nehmen (als Ersatz für Gitarre).
    Ich habe andere Threads gelesen und mir die Teile heraus gesucht, die für mich möglich sind.
    Stagepianos
    https://www.thomann.de/de/korg_sp250.htm
    https://www.thomann.de/de/roland_ep880.htm
    https://www.thomann.de/de/yamaha_p140.htm

    Digitalpianos
    https://www.thomann.de/de/casio_ap_24_set.htm
    https://www.thomann.de/de/casio_privia_px_410_r_set.htm
    https://www.thomann.de/de/roland_rp101_rw.htm
    https://www.thomann.de/de/thomann_dp_40bp_set.htm
    https://www.thomann.de/de/yamaha_ydp131r.htm
    https://www.thomann.de/de/yamaha_clp220_r_set.htm

    Welches von den Dingern ist Empfehlenswert und was eher nicht. Wo liegen die Vor oder Nachteile? Also von der Mobilität zwischen Stage- und Homepiano mal abgesehen. :-)
    Danke schon einmal für die Rückmeldungen.
     
  2. LinuxHasser

    LinuxHasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Lindenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.10.07   #2
    ...all die von Dir ausgesuchten geraete sind empfehlenswert. (vielleicht bis auf dasTHOMANN DP-40BP, sieht stark nach hemingway oder so was aus, bleib lieber bei den markenherstellern) Wie Du bei dem durchlesen der jeweiligen themen hier sicher festgestellt hast, spielt da der ganz persoenliche geschmack eine entschiedene rolle. Daher wird, denke ich, keiner sagen das geraet xy ist totaler mist.
    Am besten Du machst die geschaefte unsicher und arbeitest Deine liste von oben nach unten ab und bekommst Deinen eigenen eindruck. Da jetzt einfach mal eine empfehlung abzugeben....den letzten eindruck musst Du selbst bekommen.
     
  3. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 22.10.07   #3
    Bei späterem Band-Einsatz definitiv ein StagePiano, die werden genau dafür gebaut. Auch Preis/Leistung ist bei SPs, wenn man nur die wesentlichen Dinge betrachet, besser.
    (Übrigens, auch SP sind Digitalpianos! ;) Was du damit meinst, sind sog. Homepianos)
    Die drei von dir aufgezählten SPs hätte ich jetzt wahrscheinlich auch genannt. Aber jetzt zwischen ihnen zu empfehlen, ist trotz der recht großen Preisspanne (immerhin 300€), schwer.
    Das P-140 ist definitiv das beste. Allerdings von den Anschlüssen her nur bedingt live-tauglich.
    Das ep880 hat evtl zu wenig Sounds für dich.
    Das SP-250 klingt, wenn du es schon mit dem P-140 vergleichst, teilweise etwas "flach".

    Anderer Vorschlag: Schau dir mal das FP-4 an. Gibts im MusikService grade im Sonderangebot (B-Ware) - den einen Euro kriegste bestimmt von der Oma, wenn du ihn nicht hast :D
    Scherz beiseite, auch zum normalen Preis ist es nicht viel teurer als das P-140, nur sprechen wir halt von deutlich mehr als 800 Euro. Aber trotzdem wäre das meine Empfehlung für dich! (IMHO ist die Tastatur etwas kantig, aber das würde ich, wenn ich in deiner Position wäre, für diese Preis/Leistung in Kauf nehmen). Es sei denn, es gefällt dir überhaupt nicht - dann wäre das P-140 wohl wieder die nächste Wahl, trotz den Anschlüssen.

    MfG, livebox
     
  4. Nachwuchs Gonzo

    Nachwuchs Gonzo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #4
  5. jazz_mo

    jazz_mo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.07   #5
    hi, also das GEM PRP-800 sieht für meine begriffe etwas zu keyboardhaft aus.
    Ich selber habe das SP-250 und bin sehr zufrieden damit. Ich habs so im Juni/Juli dieses Jahres gekauft, als es überall von 900 € auf 700 € herabgesetzt war :D
    Was mir am Piano gut gefällt sind die Klänge, das Design und das Pedal, das nicht lose über den Boden gleitet (was ja oft beim Spielen passieren kann), sondern von der Querstange festgehalten wird.
    Allerdings glaube ich auch, dass das P-140 in Sachen Klänge noch besser ist. Ist aber auch dementsprechend teurer, und Lautsprecher sind nicht eingebaut. Für zuhause ist das Sp-250 aber völlig ok, für die ersten bühnenauftritte vielleicht auch noch. darüber hinaus reicht es aber natürlich nicht.
     
  6. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.05.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    185
    Erstellt: 28.10.07   #6
    Kleine Verbesserung: Das Yamaha P-140 verfügt über Lautsprecher!

    Yamaha P-140

    2x 6W

    Mfg
     
  7. jazz_mo

    jazz_mo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.07   #7
    oh danke, wusste ich gar nicht. man lernt halt nie aus ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping