Kaufberatung Digitalpiano

von Topexlive, 08.06.08.

  1. Topexlive

    Topexlive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    9.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #1
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    300 bis 450 €
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    - Nur Zuhause und sehr oft bewegt

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)

    -Für Hobbyzwecke

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    Balladen, Rock und Klassik

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    -Tollen Klavier(Piano) Sound. Am liebsten sehr viele Sound.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [X] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [X] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? Schwer gewichtet)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)

    Nein keine besonderen Ansprüche.

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?

    Wie schon geschagt möchte ich viele Sound haben.
    __________________________________________________________________________

    Hallo

    Ich hoffe das das Formular etwas hilft bei der Beratung. Ich habe zwar schon 2 Digitalpianos gehabt (Yamaha NP-30 , Hemingway DP-501) und war auch recht zufrieden mit. Aber mir haben eben die viele verschiedenen Sounds gefehlt denn ich kann keine Noten lesen und nur recht wenige Lieder kann ich auswendig aber es bringt trotzdem viel Spaß. Die Sounds sollen die Lieder die ich kann abwechlungsreicher machen. Ich hoffe das ich keine zu hohe Erwartung habe für das kleine Budget. Bei ebay habe ich schon ein passendes Digitalpiano gefunden und zwar das "Cantabile SP-3 StagePiano". Es erfüllt alle meine Kriterien aber ich habe leider kein Feedback im Internet gefunden, ob das Piano etwas taugt. Bitte um Ratschläge.

    Gruss David
     
  2. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 08.06.08   #2
    Klingt für mich eher so, als ob du ein Keyboard kaufen solltest. ;)
     
  3. Topexlive

    Topexlive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    9.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #3
    Das habe ich mir auch schon überlegt aber nachdem ich mit 88 gewichteten Tasten und Hammersimulation gespielt habe, möchte ich nicht mehr auf die alte Anschlagsdynamik ohne gewichtete Tasten umsteigen. Oder gibt es Keyboards mit gewichteten Tasten ??
     
  4. ( )

    ( ) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    1.10.13
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 08.06.08   #4
    Ja die gibt es durchaus, jedoch würde das dein Budget übersteigen. 88-Tasten Hammermechanik ist in der Preisklasse eigentlich nicht wirklich drin (auch gebraucht nicht).
    Wenn du bereit bist mehr Geld auszugeben, fällt mir da spontan das Yamaha DGX-620 ein. Hat viele Sounds und eine Hammermechanik, wobei das dein Budget schon stark übersteigen würde.
    Ansonsten solltest du vielleicht auch falls möglich Masterkeyboards mit Hammermechanik in Erwägung ziehen.
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 08.06.08   #5
    Hi David,

    leider muss ich dir gleich zu Anfang sagen - dein Budget und deine Anforderungen passen nicht wirklich zusammen. Das einzige was bei dem Budget in Frage kommt, ist wirkich das NP-30. Zu Hemingway oder Classic Cantabile: Gib doch bitte mal diese Begriffe in die Suchfunktion des Boards ein. Dann wirst du wohl von selbst Abstand von den Dingern nehmen... :eek:

    Was du versuchen kannst - an ein gebrauchtes Casio PX zu kommen. Inzwischen stellt Casio nicht nur noch komisch Uhren und billige Pianos her, sondern hat mit der ersten PX-Serie (gibts jetzt schon gar nicht mehr neu) eine durchaus brauchbare StagePiano-Serie mit einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis auf den Einsteiger-Markt geworfen.

    Übrigens - zum Yamaha NP-30 wäre noch ein Kopfhörer dazu zu empfehlen, die eingebauten Lautsprecher sind wohl schlecht bis inakzeptabel... (wenn du schon die Lust am Spielen ansprichst :) ).

    MfG, livebox


    P.S. Und bitte sei so nett und schreib einen Moderator an, er solle den Titel des Threads ändern (schlag ihm doch gleich noch einen neuen vor) - denn "Kaufberatung Digitalpiano" ist nicht wirklich aussagekräftig - das wollen die meisten hier ;)
     
  6. Topexlive

    Topexlive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    9.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #6
    Vielen Dank für eure Antworten. Ich merke gerade das ich wohl ein absoluter Amateur bin auf dem Gebiet, denn ich das ja schon das NP-30 und das Hemingway DP-501 und war eigentlich sehr zufrieden mit beiden. Also ich persönlich habe keine schlechten Soundausgang beim NP-30 oder DP-501 gehört. :D
    Ich habe mich letztendlich für das Cantabile SP-3 StagePiano entschieden für 439 €. Es hat 88 gewichtete Tasten mit Hammersimulation. Außerdem hat es 341 verschiedene Preset-Voices die durch die Synthesizer-Funktionen von verändert werden können. Da ich bemerkt habe, dass ich wohl nicht das Gehör habe ob ein Digitalpiano schlechte Lautsprecher hat werde ich bestimmt zufrieden damit. Trotzdem Danke für eure Ratschläge.

    MfG David
     
  7. Klimper

    Klimper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    221
    Erstellt: 09.06.08   #7
    Bei welchem Gesamtpreis liegst du jetzt? 1150 €?
    Da wären schon einige lustige Kombinationen oder schicke Einzelstücke möglich gewesen, aber alleine 880 € davon in Hemingway + Cantabile zu investieren...:eek:
    Du hast Angst vor gar nichts, oder? ;)
     
  8. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 10.06.08   #8
    Mir immer noch unerklärlich, wie jemand der gern Musik macht, Spass am rumgurken auf solch einem Schrott hat.
     
  9. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 10.06.08   #9
    Ich verstehe es auch nicht. Wozu dann überhaupt die Beratung hier?
     
  10. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 10.06.08   #10
    Ja, ich finde den Beitrag auch nicht sehr sinnvoll .....
    Hast du eigentlich jetzt alle drei Instrumente zu Hause oder was ?

    Das passt auch nicht zusammen:
    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    -Tollen Klavier(Piano) Sound. Am liebsten sehr viele Sound.


    Also diese Steigerung von Yamaha NP-30 auf Hemingway DP-501 und dann Cantabile SP-3 StagePiano finde ich auch etwas seltsam.
     
  11. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 11.06.08   #11
    Wer zu günstig kauft, kauft nicht nur doppelt, sondern sogar dreifach ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping