Stage Piano für Band/Live-Auftritte? Ist das das richtige?

von lutzi, 06.03.12.

Sponsored by
Casio
  1. lutzi

    lutzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.12   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis 1500 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: ___________________________________ _______________
    [x] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
    [x] Zuhause
    [x] auf der Bühne
    [x] im Proberaum
    [x] im Studio

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?
    2 - 3 mal die Woche

    (4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
    bis zu egal kg

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    Live-Konzerte, und Studioaufnahmen

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Pop, Rock, Schlager / Spielen mit zwei Gitarristen, Bassist, Drumer, und Leadsängerin.

    (7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
    [x] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
    [x] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
    [ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
    [x] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [x] ja: Piano
    [ ] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [x] Synthese (Soundbearbeitung)
    [x] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
    [ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
    [ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    Nein

    (13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
    Hallo,
    vor vielen Jahren habe ich mal Keyboard gespielt, und danach das Klavierspielen angefangen.
    Da ich mich nur noch auf das Klavier spielen Konzentriert habe, hatte ich mein Altes Yamaha PSR 640 verkauft, bevor es in der Ecke verstaubt.

    Nun fange ich wieder in einer Band an zu spielen. Und suche ein Keyboard, oder noch besser ein Stagepiano, da ich mich nicht von den schweren Tasten trennen kann. Wichtig für mich ist die Soundvielfalt, da in einer Band nun soetwas gebraucht wird.
    Und nun die Frage.. ist es möglich ein Stagepiano oder ähnliches mit einem externem gerät (Soundmodul) zu verwenden, dass für Auftritte tauglich und Praktisch ist? Und wenn dann welche Kombinationen? Oder doch eher ein Mittelklassiges Keyboard kaufen?

    Danke euch schon mal im Voraus=)
     
  2. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    5.12.18
    Beiträge:
    1.524
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    500
    Kekse:
    4.895
    Erstellt: 06.03.12   #2
    Bei einer Budgetgrenze von 1500€ kommen in Frage:
    Neu:
    Yamaha MOX8
    Korg M50
    Kurzweil PC3 LE 8

    Gebraucht:
    Yamaha Motif ES 8
    Yamaha S90
    Roland Fantom X8
    Roland RD-700GX
    Korg Triton Extreme 88
    Kurzweil PC3x

    Alles Workstations, oder Stagepianos mit recht unterschiedlichen und vielfälltigen Funktionen. Alle mit 88-Tasten und Hammermechanik. Einfach mal ein wenig im Netz nachforschen. Dann kann man genauer diskutieren.

    Gruß Dennis
     
  3. lutzi

    lutzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.12   #3
    PUhh das ist jetzt eine jede Menge vorschläge...=)
    Aber vielen dank schon mal. Ich werde mich mal da durch alle durchstöbern;)
     
  4. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 06.03.12   #4
    Falls es eine Lösung mit Masterkeyboard + Expander sein soll würde sich z.B. anbieten:

    Master:

    - Doepfer LMK 2+ / 4+
    - Studiologic VMK 188
    - Studiologic Fatar Numa Nero
    - Studiologic Acuna 88
    - Studiologic Numa

    dazu Expander z.B.:

    - Yamaha Motif XF / ES Rack
    - Roland Fantom XR
    - Roland SonicCell
    - Korg M3M

    Nur mal zum Überblick, was es alles gibt und was möglich ist.

    Gruß
     
  5. pdthegreat

    pdthegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.10
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    542
    Erstellt: 06.03.12   #5
    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [x] ja: Piano
    [ ] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [x] Synthese (Soundbearbeitung)
    [x] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)

    Das ist zumindest wenn ich den Markt richtig beurteile, ein bisschen schwierig.

    Unter (10) suchst Du nach einem Stagepiano - also einem Klavierersatz für die Bühne. Das wären typischwerweise aber Instrumente, die zwar die gängigen Sounds abedecken, aber meines Erachtens ist das mit Sampling und Synthese nich so weit her bei den Dingern.

    Unter (11) klingt das dann mehr nach Workstation (Modelle wurden oben schon genannt). Das sind Eierlegendewollmilchsäue, aber die bilden eben mehr nach als nur das Piano (das steht auch nicht so sehr im Vordergrund, ist aber trotzdem fast überall sehr ordentlich vertreten) und können auch sampeln.

    Die beiden haben natürlich eine Schnittmenge in den sog. "Brot und Butter Sounds". Was Du also für Dich klären solltest ist, wie dringend Du eigene Sounds erstellen musst/willst (oder ob nicht auch 500-1000 Presets mit einer Auswahl aus allen möglichen Instrumenten) ausreichen. Und ob du kurzfristig Sachen samplen möchtest. Das hängt mE sehr von der Ausrichtung der Band ab - und es erfordert einiges an Übung.

    Dann kann man schon eher was dazu sagen, in welche Richtung es gehen soll.

    Aber irgendwo dort wirst Du fündig werden. Mittelklasse Keyboards...naja, ich will Sie nicht verteufeln, aber das ist vielleicht nicht unbeding, dass was Du suchst...speziell wenn Dir das Klavier-Feeling wichtig ist..

    VG

    P.
     
  6. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    754
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 06.03.12   #6

    Das würde ich mir nochmal dringend überlegen. Stagepianos können durchaus bis zu 30kg wiegen, viele liegen so um 23-26kg. Eine Tasche oder ein Case kommt ja zum Eigengewicht noch dazu. Wenn du das Teil wirklich 2-3 mal pro Woche transportieren willst, würde ich zu einem leichten Modell raten. Immerhin kommt ja die Infrastruktur (Kabel, Ständer, Sitz, Notenständer, Aktivbox) unter Umständen auch noch dazu. Ich verwende für sowas das Oberteil meines Kawai ES-5, das liegt so bei ~15kg, und das reicht vollständig.

    Harald
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    6.806
    Zustimmungen:
    612
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 06.03.12   #7
    Hi,

    ich würde ein Stagepiano nehmen, z.B. das Kawai MP 6. Gebraucht eventuell einen Yamaha S 90 ES, der geht dann so in Richtung Workstation, hat aber eine klasse Hammermeachnik und geht bei dem Klaviersound auch als Stagepiano durch.

    Da du auch Expander hinzunehmem möchtest, könntest du ja noch ein leichteres Masterkeyboard kaufen, top finde ich zum Beispiel das hier:

    https://www.thomann.de/de/novation_impulse_49.htm

    Wenn du dann mal nicht so viel schleppen möchtest nimmst du eben das novation plus Expander (Roland XV..., evlt. auch GEM RP-X als *besten* Piano-Expander?

    Du hast dann das beste aus allen Welten, eine gute Hammermeachnik, die zwar dann auch einiges wiegt, aber eben auch soundmäßig eine gute Ausstattung und auch eine leichtgewichtige Alternative.

    Auch interessant zu beachten:

    https://www.musiker-board.de/synthesizer-workstations-keys/467591-zweimanualige-workstation-4.html

    Und:

    http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/bonedo-video-special-der-bewegte-mann.html
     
  8. Korgelmann

    Korgelmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.09
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    323
    Erstellt: 06.03.12   #8
    Hallöchen,
    Clavia Nordstage Classic oder bei ganz viel Glück EX-Version für Klavier / Synthese
    Kawai MP 4/5/6 aufgrund der guten Masterkeyboardfunktion
    + Roland Fantom XR für Brot- u. Buttersounds u. Sampling
    MFG Uwe
     
  9. FantomXS

    FantomXS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    1.182
    Ort:
    Sindelfingen
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    2.677
    Erstellt: 06.03.12   #9
    Schleichwerbung: Schau mal im Flohmarkt, mein FP7F steht zum Verkauf - in Sachen Piano bist Du hier super bedient. Dann noch einen Fantom XR oder Motif XS Rack und du bist perfekt ausgestattet ;-)

    P.S. Den Kawai MP5 hatte ich mal kurzfristig - hat mir sehr gut gefallen, vielseitig und supereinfach zu bedienen bei tollem Sound!
     
  10. Korgelmann

    Korgelmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.09
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    323
    Erstellt: 06.03.12   #10
    Achtung...die Motif Rackvarianten haben keinen Sampler! Also bleiben als reiner Sampler von Yamaha z. B. die A Serie; Fantom XR kann samplen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping