Stagg DH

von Gittendrumma, 21.03.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gittendrumma

    Gittendrumma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.07
    Zuletzt hier:
    8.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 21.03.08   #1
    hi leute,
    ich hab iwie durch suchen nischt gefunden über diese beckenserie deshalb frage ich euch jetzt:
    kennt ihr diese beckenserie? habt ihr erfahrungen damit gemacht? wenn ja welche (schlecht oda gut)?
    bitte alles was euch dazu einfällt posten

    btw. ich hab nich soo das geld deshalb würden mir die becken sehr entgegenkommen und es soll auch gute sachen von stagg geben deshalb hoffe ich mal die gehören dazu....

    danke schonmal
     
  2. 1408

    1408 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    1.05.14
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Friedrichshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.08   #2
    Hallo Gittendrumma,
    ich hab zwei Stagg Splashes, darunter auch ein Stagg DH 9" Splash. Es klingt imho ziemlich trashig und bissig, fast schon Chinamäßig. Hab ne Hörprobe drangehangen.
    Stagg-Becken sollte man eigentlich persönlich antesten gehen, weil sie handgehämmert sind und dadurch jedes Becken verschieden klingt. Noch anzumerken wäre, dass ich mir bei meinem Splash nicht vorstellen kann, dass es lange hält, wenn man zu oft zu hart darauf spielt.
    In Preis-Leistung sind die beiden Splashes, die ich hab, allerdings kaum zu toppen, hab für das DH Splash grad mal 19€ hingeblättert (neu).
     

    Anhänge:

  3. Gittendrumma

    Gittendrumma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.07
    Zuletzt hier:
    8.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 21.03.08   #3
    ok das is schonmal ein anfang....ich sollte vilt. dazu sagen dass es mir mehr um die crash becken der DH serie geht....also alles von 14" bis 19" (wenns soo groß gibt xD)....wenn jetzt allerdings noch einer was zu den HiHats sagen will nur zu....ride is mir nich soo wichtig erstmal
    ich muss dazu sagen dass ich rock spiele bzw. alles bissl aber vorwiegend rock.
    ach und noch eine frage: welchen unterschied machen denn medium und rock becken in der serie? auf den sound bezogen ;)

    und jetzt postet bitte soviel nur geht zu den becken....ihr könnt auch artikel oda testberichte aus zeitschriften oda inetseiten posten....
    danke schonmal
     
  4. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 22.03.08   #4
    Grundsätzlich klingt die DH auf jeden Fall besser als die SH... generell aber alles sehr trashy, daher wie 1408 schon gesagt hat besser mal vorher antesten. Das hohe Grundrauschen der Becken ist nicht Jedermanns Sache. Als günstige Rock-Einsteigerbecken kann ich Dir die - etwas weniger trashy - Zultan AJA wärmstens empfehlen :)
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 22.03.08   #5
    Ich hab ein 16 DH Brilliant Crash. Hat zwar auch einen leicht trashigen Sound, gefällt mir aber ganz gut.
    Bei Stagg ist antesten Pflicht. Da kann es sein, dass du da mal 10 - 15 Nieten ziehst, bis du ein gut klingendes Becken findest. Da hatte ich wahrscheinlich mal einen Glückstag.
    Die Streuung ist halt bei diesen günstigen Marken viel grösser als bei Paiste, Zildjian, Meinl und Co. Sie kosten halt auch einiges weniger.

    Die von Leberfläkel angesprochenen Zultans Aja und die vergleichbaren Z-Creator von Thomann https://www.thomann.de/de/z_creator_wx4_16_crash.htm sind vielleicht noch eine Überlegung wert, wenn das Budget knapp ist.
     
  6. purplemist

    purplemist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 22.03.08   #6
    HI
    Ich hatte mal ein 18 zoll Stagg China...sound war gut, hat jedoch leider nur 3-4 Monate gehalten!

    Gruss Martin
     
  7. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 23.03.08   #7
    Joa, das mit der relativ kurzen Zeit, die das Becken hält, kann ich nur bestätigen, meines hat nur ein paar Wochen gehalten, war danach gleich Müll, hat sich imho auch nicht toll angehört eher so blechern und fast gar nicht wie ein Becken, muss sagen vom Crash war ich ECHT enttäuscht. Da hört sich sogar das Justin-Crash, das ich mir für ein paar Euro gekauft habe und das vom Anschlag her wie ein Haarfön klingt besser an...
    Das Ride das ich aus der Serie allerdings war ganz in Ordnung zumindest für den Preis, klingt extrem lange nach und ist sehr, sehr laut und bestimmend. Aber alles in allem war ich mit dem Becken ganz zufrieden:great:
     
  8. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 23.03.08   #8
    Das man mit dem Suchbegriff Stagg nichts findet, halte ich zwar für ein Gerücht, aber...: Stagg´s sind tendenziell sehr speziell, was aber nicht bedeutet, daß Sie nicht gut wären! Unser seliger Wayne Schlegel, ein anerkannter Schlagzeug-Fachmann, schwörte auf Stagg Becken!
    Stagg hat aber auch einen zweifelhaften Ruf, den ich selbst nicht bestätigen kann. Ich habe z. B. gefühlte 18 Beckenarme mit Klammern von Stagg am set, und hatte noch nie damit Probleme!. Mein Stagg SH (!) 12" China ist im Verhältnis das beste Becken in meinem setup, welches ansonsten auch eher hochpreisig ist!
    Also probiere sie aus, wenn Sie Dir gefallen, machst Du damit keinen Fehler und hast in jedem Fall beserere Qualität als mit Paiste 101/ pst3 oder Zyldjian ZHT oder Sabian Solar und wie die Dinger alle heißen.
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 23.03.08   #9
    Das große Problem bei Stagg-Becken ist:
    Viele kennen nur die Billigserien (CX und Co.), die halt bei den Stagg-Drumsets mit dabei sind.
    Die sind wirklich Müll. Maschinell aus einem Stück Messing gestanzt.
    Aber die Messingsets der "großen" Marken sind da auch nicht besser. ;)

    Die anderen Serien (SH, DH, Furia, Myra und die Lion Chinas) sind aus B20 und handgehämmert, also bestimmt nicht schlecht.
    Der Sound ist halt typisch chinesisch trashig. Mal mehr und mal weniger, je nach Serie. Aber sie grundsätzlich als Mist abzustempeln haben sie echt nicht verdient. Zumal sie preis-/leistungsmässig recht interessant sind.
     
  10. Gittendrumma

    Gittendrumma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.07
    Zuletzt hier:
    8.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 23.03.08   #10
    na schon mal herzlichsten dank
    mein großes lem is allerdings dass ich die stagg becken nirgens antesten kann :( :evil:
    und das kotzt mich an....deshalb wäre das eine art blindkauf.
    und es gab ja auch hier leute die gesagt haben dass ich soo viel falsch machen kann.
    also ich würde gerne ein 16" und ein 18" crash der DH serie haben wollen. wenn jetzt nochmal jmd. von euch genau diese becken hat dann würde ich über diese 2 varianten wissen wollen:
    - haltbarkeit
    - klang
    - preis-leistung (also alles in allem)
    - und wenn noch was spezielles zu sagen is imma raus damit ;)

    und nochmal/schonmal herzlichsten dank an alle die geholfen haben
     
  11. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 24.03.08   #11
    Ein Blindkauf ist bei Becken immer ein Risiko, speziell bei Stagg kann das auch in die Hose gehen.
    Ich hab einige getestet und hatte wie gesagt Glück. Vielleicht ist die Streuung bei den DH jetzt nich so arg, aber bei der SH Serie sind schon böse Ausreisser dabei. Die würde ich blind auf keinem Fall kaufen. Und auch die DHs bedürfen echt einer Hörprobe, ist zwar nicht ganz so schlimm wie bei den SH aber man MUSS sie hören.
    Zu meinem 16" Crash. Vom Sound her schon leicht trashig, hält sich aber in Grenzen. Ansonsten ziemlich offener Sound mit schönem Rauschen, das sich aber schnell abbaut.
    Zur Haltbarkeit kann ich bis jetzt nix sagen. hab es allerdings erst 2 Monate. Zum Preis: Ich hab 65,--€ gezahlt, das ist schon wirklich ganz ok. Ist sicher kein Spitzenbecken aber Preis/Leistung gut - sehr gut.

    Müssen es umbedingt Stagg sein? Wie wärs den mit den Zultans? Die solltest du natürlich auch anhören, aber da hast du halt die 30-Tage-Rückgabe. Ebenso bei den Z-Creator von Thomann.
    Mein Musiklehrer sagte immer: Kaufe kein Instrument, das du nicht auch angespielt hast. Recht hat er!:)
     
  12. Hammu

    Hammu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Essen, NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    338
    Erstellt: 03.04.08   #12
    Stagg DHs muß man im Laden antesten (oder sich 2-3 Exemplare mit Rückgaberecht bestellen). Mit etwas suchen findet man sehr schöne Becken. Das Gleiche gilt auch für die SH Serie und die weniger bekannten Serien BDH und Dragon. Sind quasi die Vorgänger der jetzigen SH und DH Serien und imo noch viel besser als diese, da man damals ja erstmal in den Markt hineinkommen wollte und deshalb vllt etwas mehr Sorgfalt in die Produktion steckte. Leider gibts sie nur noch auf dem Gebrauchtmarkt. Ich besitze ein 10er Splash und eine 14" HiHat aus der Dragon Serie, ein 16er Crsh aus der BDH Serie, ein 14" Crash und ein 20" Medium Ride aus der SH Serie und zwei 12er Splashes aus der DH Serie und bin absolut zufrieden mit den Sounds. Die Haltbarkeit ist eigentlich genauso gut, wie die der bekannteren Markenbecken, jedenfalls bei meinem Spiel (aber kaputt kriegt man alles - der eine früher, der andere später oder garnicht).
    Übrigens sind die berühmt/berüchtigten K-Zildjians gerade wegen ihres fauchigen (neudeutsch : trashigen) Grundklanges so beliebt bei Jazzern. Nur viel teurer - trashig ist eben relativ.
     
  13. Drumlakl

    Drumlakl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #13
    Hi Gittendrumma, in der neuen Ausgabe von Drumheads!! ist ein Testbericht von Stagg DH. Da heißt es sehr gute Becken füe den Preis. Ich hatte mal ein 18" Crash von Stagg, klag etwas blechern, aber war ok. Ich spiele chinas nur von Stagg. Auch 2splashes und ein Bell von Stagg. Find ich echt geil. Ich muß denen aber recht geben. Ein Crash von Stagg lieber antesten, außer Du legst nicht sooo viel Wert auf Klang. Greetz
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping