Stagg Gitarre

von Steffen-O, 22.04.06.

  1. Steffen-O

    Steffen-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.06   #1
    hallo ich bin neu hier und wollte mal fragen was ihr von dem Modell
    STAGG s302 sb haltet.

    http://www.staggmusic.com/?request=products


    unter E guitars auf seite 4 ganz oben glaube ich

    danke schonmal im vorraus

    mfg Steffen-O
     
  2. STAINDmc

    STAINDmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Jessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 22.04.06   #2
    Hab jetze 2 Jahrelang ne Stag S300 gespielt, und war soweit zufrieden.

    Die meisten halten es für den Größten Schrott, mir hat es vorerst gereicht.
    Jetz habsch ne Fender Squier Tele.
     
  3. Steffen-O

    Steffen-O Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.06   #3
    ja ich habe auch die stagg aber die s302
    ich bin auch voll zufrieden nur ein paar leute meinen immer es wäre schrott aber fürn anfäng reichts locker auch fortgeschrittene können auch noch damit spielen.

    man hört ja auch nicht so viel von stagg e gitarren in dem forum
     
  4. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 22.04.06   #4
    Ich hab auch mit ner Stagg angefangen und muss sagen, dass die für den Preis echt ordentlich sind. Allemal besser als das Zeug, das so über ebay vertickert wird.
     
  5. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 22.04.06   #5
    also hast du die gitarre schon, und möchtest nur wissen, was die meisten hier davon halten?
     
  6. Steffen-O

    Steffen-O Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.06   #6
    ja genau ich hab schon die stagg s302 ich wollte nur wissen was ihr davon haltet.
     
  7. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 23.04.06   #7
    ich hab ´ne stagg in prs-form mal für meine nichte gekauft - hab sie aber dann behalten und ihr ´ne andere geschenkt.
    hab ca 120 euronen bezahlt - eigentlich ein witz.
    hab dann nen emg am steg reingebaut - super klampfe.
    sauber verarbeitet und gut zu spielen.
    nur der hals lässt sich leicht nach hinten biegen.
    ich hab acht e-gitarren und wenn ich eine hergeben sollte dann nicht die stagg sondern im vergleich zu ihr eher dann die peavey wolfgans qt special.
    obwohl die wolfgang x-mal mehr kostet als die stagg ist die stagg besser verarbeitet und lässt sich besser spielen.
     
  8. Steffen-O

    Steffen-O Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #8
    ja das mit dem hals ist mir auch schon aufgefallen aber wie ich finde is das nicht weiter schlimm.
    ich habe dafür 150€ bezahlt und wie ich finde ist das ein super preis/leistungs verhältnis
     
  9. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 23.04.06   #9
    dito.
    ein bekannter hat ne stagg und als ich die zum ersten mal spielte :eek:
    bespielbarkeit wirklich 1a und verarbeitung auch ziemlich gut.
    für den preis sowieso.
    aber das design :( (auch so eine in PRS form)...hässlich das teil.
    jetzt hat er sich für 260 euro PRS PUs einbauen lassen, weil er so klingen möchte wie santana! nach 3 monaten! keine hörerfahrung aber neue PUs..für 260 euro OMG...
    so gut die stagg für ihren preisbereich auch sein mag, sowas lohnt sich einfach nicht...
     
  10. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 23.04.06   #10
    ich hab meine stagg-strat auch noch, spiel sie sogar ab und an noch ;)
     
  11. Santanafreak

    Santanafreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #11
    Ich hab mir auch mal ne Stagg r500 fb-bl zugelegt.
    Die Prs Form ist zwar nicht wirklich gut getroffen aber in punkto bespielbarkeit und sound ist dieses Instrument für den Preis wirklich hammers.
    Ich spiel sie mit nem Ibanez UE 400 Analog Multieffekt und nem Marlboro Röhrenverstärker und muss sagen hammers sustain auch bei Transen.
    Da würde ich ne Squier weglegen und die nehmen.

    :screwy:Aber 260 Euro für PRS Pickups auszugeben und in die Klampfe einzubauen iss ein wenig arg übertrieben:D^^
     
  12. fender_rulez12

    fender_rulez12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 23.04.06   #12
    ich habe mir vor ein paar jahren eine stagg G-300 lefthand gekauft. Für den preis war sie nicht schlecht, nur dass die Bundstäbchen so unsauber verarbeitet waren, dass sich die hohe E-Saite immer darunter verhakt hat. Aber das hat sicher nicht jede Stagg...
    -->Streuung... am besten vorher mal anspielen.

    Inzwischen benutz ich sie überhaupt nicht mehr und ärgere mich, dass ich das teil vor dem kauf nicht bessser begutachtet habe. ausserdem hätt ich lieber noch ein bisschen sparen solln und mir eine billige Ibanez kaufen sollen... nachher ist man immer klüger...
     
  13. cirquid

    cirquid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.05.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #13
    S 350 H

    Da sind ca 1000.- Euro zur org. Fender Preisunterschied einfach genial

    Sollte jemand noch eine haben ....
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 23.04.06   #14
    Nein, gar nicht viel:
    https://www.musiker-board.de/vb/search.php?searchid=1917826
    https://www.musiker-board.de/vb/search.php?searchid=1917832
    Tut mir leid, aber den Sinn verstehe ich nicht. Die ganzen "was haltet ihr von..."-Threads sind in meinen Augen sowieso sinnlos, da das eine subjektive Sachen ist. Wenn dir die Gitarre gut gefällt, wie wäre es mit einem ausführlichen Review?
     
  15. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 23.04.06   #15
    über 200 euronen für neue pu´s in eine stagg - krass
    ich hatte bei meinem emg-einbau in die stagg schonn gewissenskonflikte
     
  16. AnAcOndA

    AnAcOndA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Im Hier und Jetzt
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    165
    Erstellt: 23.04.06   #16
    Endlich mal ein Thread, in welchem nicht so sehr über Stagg hergezogen wird:great: .
    Meine erste Gitarre war auch eine Stagg s302 und habe den Kauf auch nie bereut. Für den Preis fand ich sie spitze, sodass ich keine Hemmungen hatte, mehr Geld in sie zu investieren und gleich 2 Tonabnehmer getauscht habe. Danach klang sie noch besser.
    Als ich in Laufe der Zeit 2 neue Gitarren bekommen hatte, geriet sie ein wenig in den Hintergrund.
    Aber jetzt, nachdem ich den Dimarzio X2N aus der Stagg in meine neue Ibanez RG 1570 und den Ibanez-Standart-PU in die Stagg eingebaut habe, spiele ich wieder immer mehr auf meiner guten alten Stagg. Ich finde heute noch, dass sie gut verarbeitet ist und (besonders clean) gut klingt.
     
  17. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 23.04.06   #17
    GENAU diese Modell kenne ich nicht, allerdings spielt ein Freund dieselbe Gitarre, welche lediglich anders aussieht. Es handelt sich dabei um eine von diesem Gothic-Lackierungen.

    Ich finde die Gitarre unterirdisch schlecht.
    -die Saiten bleiben unter den Bundstäbchen hängen, weil diese zu weit an der Seite des Griffbrettes herausragen.
    -der Hals lässt sich nicht korrekt einstellen.
    -die Mechaniken machen ihre Arbeit auch nicht wirklich gut. Das ist allerdings nicht so schlimm wie ICH finde.
    -ich konnte der Gitarre keine schönen Cleans entzaubern. Es klang alles ziemlich ...wie soll ich sagen... lieblos. An der Spielweise lag es nicht. Mit meinen eigenen Gitarren geht das alles prima.
    -grausamer Hals-Korpus-Übergang. Nicht wirklich fest verschraubt und wesentlich zu dick (das sage ich als LP-Spieler).

    Ich kann diesem Instrument absolut nichts abgewinnen.
    -yosh
     
  18. Santanafreak

    Santanafreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.06   #18
    Ähm wie willste denn mit ner gitarre die chinesische Metal-Pu`s drinn hat cleane sounds erreichen????:screwy:Naja Sound kommt zum großteil aus den Fingern da kann man sich auch ne arschteure PRS kaufen und die vom sound scheiße finden:D
    Aber mit den Bundstäbchen hast du recht, es gibt modelle bei denen sind die miserabel verarbeitet aber es gibt auch modelle bei denen sind die top.:great:
    Die Sache mit dem Hals ist mir erst jetzt aufgefallen dass man den als tremolo verwenden kann eigentlich ganz lustig^^
    Ansonsten wie gesagt ein super Instrument.
     
  19. garfunkel

    garfunkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayrischer Wald ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 24.04.06   #19
    Also ich hab auch ne stagg (s300 glaub ich).
    Und ich find sie für den Preis (140 €) wirklich gut....
    Ich kann auch nich sagen dass sie schlecht verarbeitet wäre und irgendwelche Bundstäbchen überstehn oder so...
    Nur dass mein Tremolo-Hebel ziemlich wackelt, was mich aber nicht weiter stört, da ich den meistens eh nicht drin hab...
    Bei nem Freund hab ich auf ner Fender Stratocaster (ich glaub Standard) gespielt und ich hab keinen Unterschied zu meiner Stagg gehört (aber ich muss auch sagen dass ich nich das geschulteste Gehör hab...:))
    Auch kann ich nicht sagen, dass die cleanen Sounds schlecht klängen, im Gegenteil, ich find sie gut...(jedenfalls zusammen mit meinem RP-80)
    Sie ist zwar meine erste und bis jetzt einzigste E-Gitarre, mir fehlt also noch der direkte Vergleich zu anderen, aber ich hab es bisher nie bereut diese Gitarre gekauft zu haben (und als ich das getan hab, hatte ich noch keinen Plan von E-Gitarren ;), sie war eben nur billig, hat gut ausgeschaut und auch noch gut geklungen...;-) )

    so far von mir...
     
  20. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 25.04.06   #20
    Indem ich den Verstärker clean einstelle und gegebenenfalls noch mit dem Volume-Poti nachhelfe :confused:
    Ausserdem: Wo sollen das bitte Metal-PickUps sein? Das sind drei ganz normale Unterklasse-SingleCoils.
    Welch weise Erkenntnis. Ich gratuliere!
    Was willst du mir/uns damit sagen?
    Natürlich, aber es sofer Tonabnehmer nicht in der Lage sind bei mir einen frequenzharmonischen Eindruck zu hinterlassen, bin ich schlichtweg enttäuscht. Bei PRS-Gitarren ist das allerdings der Fall. Bei der Stagg waren die Bässe und Höhen vollkommen überbetont. Die für guten Sound grundlegenden Mitten waren nur zu erahnen.
    ...und unplugged war der Klang auch nicht berauschend.

    Bei dieser Gitarre (die vom Kumpel) gibt es KEINE Diskussion. Das ist ein Instrument der untersten Qualitätsstufe. Wie andere Leute hier von STAGG sprechen mag es meinentwegen Instrumente geben, die besser verarbeitet sind, aber solange ich keine von diesen "guten STAGGs" in meinen Händen gehalten habe, werde ich grundsätzlich von diesem Hersteller abraten.
    -yosh

    [EDIT:]
    Dann haben wir ja nochmal Glück gehabt, das ein solch kompetenter und erfahrener STAGG-Benutzer uns sein fundiertes Wissen mitgeteilt hat.
    ..den hast du heute wohl immernoch nicht, wenn du dich nicht in der Lage siehst einen klanglichen Unterschied zwischen einer STAGG und einer FENDER auszumachen.
    -yosh
     
Die Seite wird geladen...

mapping