Standardausrüstung für Siderack

von emes1982, 18.09.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Nachdem ja hier und dort immer wieder die Rede von Sideracks ist, würde mich mal interessieren was man als mindestanforderung in einem Siderack haben sollte?
    EQ, Kompressor und was noch?

    Wäre toll wenn mir mal jemand was zusammenstellen könnte. Anforderungen stelle ich keine sehr großen, d.h. kein Ramsch aber auch nicht den Rolls Royce. Einfach was vernünftiges das auch was taugt.

    Budget lass ich mal offen, da ich mal eine richtung brauche in dies es geht und dass ich weis wieviel das Sparbuch belastet werden muss....


    Vielen Dank schon mal:cool:
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.09.07   #2
    Bei der Ausrüstung eines Sideracks mit Standarten würde ich zu solchen mit Teleskopschaft raten, die man nach dem Einsatz einfach zusammenschieben kann. Sind zwar nicht ganz stilecht aber halt leichter zu verstauen... :D:D:D

    Mit "d" dagegen kommt's halt drauf an, was man so braucht und an Pult stehen hat. Kann man aufgrund fehlender Kanalzüge z.B. nicht alle Toms einzeln mikrofonieren, macht's auch wenig Sinn entsprechend viele Gates im Siderack zu haben.

    Für 08/15 Anwendungen kommt man mit vier Kompressoren, vier Gates, zwei bis drei Effekt-Engines und drei Stereo-Terzband-EQs schon ganz schön weit.


    der onk mit Gruß


    Edith meint, daß Empfehlungen von Geräten sinnlos sind, ohne eine Hausnummer beim Etat zu kennen. Genannten Siderackinhalt kann man für 500 Euro realisieren oder auch für über 10000...
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 18.09.07   #3
    Im Siderack sollten (mindestens) sein:

    1x Stereo Terzband für die Front (möglichst hochwertig)

    1x guter Hall
    1x Multi FX/Hall
    1x MultiFx/Delay

    min 4xGate
    min 4xKompressoren

    Terzband EQ für jeden Monitorweg

    Ohne Preisvorstellung wird es mit den Vorschlägen etwas schwer, wie Onks Edith schon angemerkt hat
     
  4. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 18.09.07   #4
    Genau um solche 0815 Anwendungen gehts mir.

    Wegen dem Budget, sag ich mal so. Ich bin keiner der das Geld im überfluss hat, aber was bringt mir ein Ramsch im Rack--> nichts außer Wärme.
    Desswegen wollte ich eine Empfehlung was da so mindestens rein soll. Wenn ihr Zeit und Lust habt würde ich mich auch über Produktempfehlungen freuen. z.B. 3 DBX EQ Modell XXX. usw.

    Dann weis ich was der Spass kostet und kann schauen wie ich das realisiere und finanziere. Denn wenn ich jetzt sag max. 1000€, dann geht die Diskusion, dass das nicht reicht wieder los. Und da ich kein Ramsch haben möchte aber auch nicht den Rolls Royce brauche, es aber am Markt beides gibt, hier die Frage an die Profis.

    Aber wenn man das für 500€ hinbekommt freu ich mich natürlich auch.....
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.09.07   #5
    Ediths Variante für 500 Euro geht natürlich Richtung Ramsch. :D

    Man muß das Siderack einfach in Bezug auf die Anlagen sehen, mit denen es betrieben werden soll. Wenn da ein Billig-Pult mit Drecks-PA steht, braucht man keinen Master-EQ für 'nen Tausender reinschrauben. :D
    Falls Geld knapp ist, macht es m.E. mehr Sinn, die Anzahl der Geräte zu reduzieren als alles voll - ich sag mal stellvertretend - "Behringer-Kram" zu schrauben, nur damit das Rack voll wird und schön bunt blinkt.

    Also dann eben einen etwas wertigeren Terzbänder für die Front, für die Monitorwege etwas simplere Gesellen (da tät's der 3102 vom Ohr), einen 166er dbx, zwei m350 und aus. Sowas in der Art kriegt man für 'nen Tausender hin.


    der onk mit Gruß
     
  6. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 18.09.07   #6
    Also dann doch mal schnell die Aufstellung des schon vorhanden Equipments. Mixer und die Mackies sind neu. Den rest haben wir einem netten "Spender" zu verdanken.

    2x Mackie SR 1521z
    2x Sub vom T
    2x D&b C6 Mon mit P1200 Amp und Controller

    1x dieses Pult

    EQ

    Kompressor

    3x diese Funkstrecken

    Sicher passt hier einiges nicht zusammen denke ich. Daher meine Frage nach einem gescheiten Siderack und eben was da rein muss.
    Wir nehmen in 95% der Fälle keine Bands ab, sondern wenn dann nur Gesang zum Playback oder mal ein Keyboard dazu. Der Rest der Anwendungen eigentlich nur Reden etc.

    Hoffe ihr habe jetzt einen besseren Überblick.
    Und schon mal vielen Dank für eure Tips!
     
  7. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 18.09.07   #7
    dann bruachst du ja eh kein "volles" siderack, sondern die grundbestückung die "der onk" genannt hatte reicht dann ja völlig

    wenn du doch mal bedarf an bestimmten geräten hast (zum beispiel zusätzliche compressoren) leihst du dir welche
     
  8. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 18.09.07   #8
    Also dsa würde dann wie folgt aussehen:

    2x TC M-350 je 194,00 €

    1x DBX 166 XL 235,00 €

    1x DBX 1231 349,00 €

    1x Case 72,00 €

    1x Behringer 3102 (schon vorhanden)

    + diverse Kabel 50€

    Mach dann Summa Summarum 1094 €

    Wäre das dann ein gutes Setup? Oder gibts noch wo Kritik oder Verbesserungsvorschläge?
     
  9. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 18.09.07   #9
    was ich mich frage ist warum du dir nen Kopd über irgendwelche Standardbestückungen machst, wenn du eh meistens Sprachbeschallung oder Playback Shows mit ähnlichem Aufbau machst....
    Warum nicht einfach das Kaufen was dich bei deinen Jobs ideal unterstützt?
     
  10. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 18.09.07   #10
    vielleicht wurde ich mit dem Wort "standart" falsch verstanden. Damit meinte ich schon was ich für meine Zwecke benötige. Aber ich dachte, dass es von der Art an Geräten keinen Unterschied macht ob nun Band oder Playback, also von der Anzahl an Geräten her gesehen.

    Sorry wenn ich mich falsch ausgedrückt habe....


    Würde das oben genannte für mich Sinn machen?
     
  11. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 18.09.07   #11
    du arbeitest also i.d.r. mit nem stereo einspieler (key oder playback) und 3x vocals, seh ich das richtig?

    ich würd da einplanen:
    1x stereo eq für die front
    1x eq weg pro monitorweg (vermutlich wirst du ja mit 2 wegen hinkommen, also nochmal ein eq)
    1x comp pro vocal (also 3 wege sprich 2 strips in Summe)
    1x fx für die vocals...


    wenn man denn noch ein bissel geld übrig hat würde evlt noch eine stereo gate/comp kombi sinn machen um keyboard kanäle zu zügeln wenn nötig, oder ein gate zu haben falls da mal was krisselt... ist aber nicht zwingend nötig.

    sinn für den zweiten fx sehe ich im moment nicht wenns nur um 3 vocals geht, da würd ich mir für das geld lieber ein richtiges case kaufen...
     
  12. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 19.09.07   #12
    Jo genau du siehst das richtig!

    ?????
     
  13. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 19.09.07   #13
    2x 19 zoll Geräte mit 2 Kompressoreinheiten wie z.b. die von dir verlinkten,
    um insgesamt auf 4 kompressoren zu kommen (3 brauchst du ja, 2 wären zu wenig, 1 Gerät hat 2, also 2 Geräte)
     
  14. Marilyn_manson15

    Marilyn_manson15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.08
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 23.09.07   #14
    Hi,
    ich wollt jetzt nicht noch einen ähnlichen Theard öffnen, deswegen schreibe ich das gleich Mal hier hinein.

    Also ich werde mit einer Band so eine Art Tour machen, eher eine Konzertreihe.
    Also es wird benützt:
    1x SM58 (Gesang)
    1x Bass: Entweder über Mikro oder Line
    2x E-Gitarre: Entweder über Mikro oder Line
    1 Schlagzeug: Wird je nach Location abgenommen.

    Technik:
    4x Monitor : Hängt von der Location ab
    1x PA : Hängt auch von der Location ab
    1x Mischpult: MG 24/14 FX

    Also meine Frage, was brauch ich um gut arbeiten zu können.
    Ich schätze mal:
    1x EQ für die PA
    pro Monitor auch ein EQ
    Gate? Kompressor?

    Vom Preis her ich würde sagen so 500€ pro Gerät, wie schon oben jemand geschrieben hat, ich möcht nicht das Beste haben, aber auch keinen Schrott. Freu mich aber auch wenn es weniger kostet.

    Könnt ihr mir ein paar Geräte sagen die gut sind.
    Zu Effekten, da haben wir glaub ich ein Effektgerät, kA welches. Ich bin aber auch mit den Effekten im Pult zufrieden.

    Ahja es sollten 19 Zoll Geräte sein, wegen Transport.
     
  15. Marilyn_manson15

    Marilyn_manson15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.08
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.09.07   #15
    Wie würde dieses Set ausschaun?:
    PA:
    1x dbx 1231 349€

    Monitor:
    2x dbx 231 229€

    Gesang + Schlagzeug:
    2x dbx 266XL 148€

    Case:
    1x AAC Solid Pro L16UW Winkelrack 19"-Rack 259€
    Eine Frage nur zu dem Case, wie kann es sein dass vorne wo die Geräte reingeschraub werden 16HE sind und hinten nur 10?

    1x THOMANN RACKSTECKDOSE 19
    49€

    Gesamt: ca. 1400 €
    ------------------------
    Was haltet ihr davon? Gibt es bessere Sachen um das Geld?
     
  16. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 24.09.07   #16
    ... vielleicht, weil "top" nicht "hinten" heisst?
    Das verlinkte Rack ist ein Winkelrack; bietet also vorne und oben(!) Rackschienen. Sowas verwendet man i.d.R. um ein 19"-Mischpult mit einzubauen. Da Du ein MG24 hast, brauchst Du aber kein Winkelrack, sondern ein "normales".

    Klingt m.E. alles vernünftig.


    der onk mit Gruß
     
  17. Marilyn_manson15

    Marilyn_manson15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.08
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 26.09.07   #17
    wo liegt eignetlich der Untershcied zwischen den beiden:
    dbx 231 Equalizer
    dbx 1231 Equalizer
    außer das der eine 20 mm und der andere 45 mm Fader hat, so viel Unterschied bei den Fadern ist da ja auch nicht.
    Weil vom Preis her würde ich ja eigneltich den billigeren nehmen. Wie ist der billigere von der Qualität her und was sind die Unterschiede?

    Danke schonmal
     
  18. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 26.09.07   #18
    Mal abgesehen davon, daß +/- 12dB auf 20mm Faderlänge schon arg unbequem zu bedienen sind, rauscht der kleine dbx etwas mehr als der 1231.


    der onk mit Gruß
     
  19. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 26.09.07   #19
    OBEN sind es 10 HE, nicht hinten!

    mfg
     
  20. Marilyn_manson15

    Marilyn_manson15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.08
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 26.09.07   #20
    danke, das Problem mit dem Case hat sich schon geklärt, ich werde jetzt ein 10 HE Rack nehmen, weil so ein großes auch irgendwie unpraktisch ist.

    @ der onk: wie meinst du das mit unbequem? zu wenig platz für die fader? und das mit dem Rausch, es wird hautpsächlich für die Monitore gebraucht und es wird Metal und Rock gespielt, ist das Rauschen so extrem?

    Danke schonmal für die Antworten
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping