Starte mit Gesangsunterricht

  • Ersteller Babsi04
  • Erstellt am
B

Babsi04

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
04.05.13
Beiträge
33
Kekse
0
Hallo an alle,

war jetzt länger nicht hier, weil ich einfach nicht viel zu berichten hatte. Aber ich glaube ich habe mir glatt mein Weihnachtsgeschenk selber gemacht. Ich fange im Januar 1x die Woche bei uns in der städtischen Musikschule endlich nach langer Warteliste mit dem Gesangsunterricht an. Darauf freue ich mich schon sehr.

Ich habe ja leider nicht viel Geld über, aber ich kriege dort auch Ermäßigung und werde dann den Geigenunterricht dazu buchen, dann zahl ich für beides nur einmal und hoffe nicht, das ich solange drauf warten muss.

Vielleicht habt ihr noch Tipps und Ideen, wie ich den Start richtig hinbekomme. Das ich mit der Gesangslehrerin gut verstehe, das ist kein Thema, ich kenne sie bereits durch meine eine Freundin, sie hat einen eigenen Chor und ich habe ihn Samstag erst gesehen. Sie freut sich sehr, mich dort unterrichten zu können. Dann stimmt natürlich schon die Chemie, wenn man sich öfter gesehen hat.

Leider kommt mir wegen der späten Zeiten ein Chor nicht infrage, weil ich niemanden habe, der mich abends im dunkeln als Frau alleine nach Hause bringen würde. Denn öffis möchte ich um die Zeit dann sicher nicht mehr benutzen, aber den Gesangsunterricht kann ich auch zu meinen Zeiten anpassen, w o ich Zeit habe und das ist auch gerne vormittags.

Sie weiß auch, das ich musiklisch angehaucht bin, das hatte ich ihr schon erzählt. Das war jetzt wirklich wohl sehr glücklicher Zufall das ich sie bekommen habe, denn da steckt schon Vertrautheit drin. Und bei dem Preis kann man nicht meckern. Sonst könnte ich mir so ein teuren Unterricht auch nicht leisten. :)

Gruß Babsi und frohe Weihnachten zu später Stunde

PS: ich habe durch eine Gaumenspalten-OP auch immer noch einen kleinen Sprachfehler, man hört bei mir einige Konsonanten nicht deutlich und damit hab ich schon öfter Problem gehabt. Aber man hat mir schon öfter gesagt, wo ich mal Demos aufgenommen habe, das man das beim Singen nicht so raushört. Ist das richtig? Und wenn ich jetzt regelmäßig Stimm- und Atemtechnik usw. mache (das macht sie alles auch mit ihren Chorleuten), dann dürfte das wohl auch nicht mehr so auffallen oder? Ist leider mein Handicap was ich habe und nix dafür kann, weil es angeboren ist.
 
.hs

.hs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
05.07.10
Beiträge
1.251
Kekse
1.188
Ort
Karlsruhe Land
Hi Babsi,

um ein angenehmes Klima beim GU brauchst Du dir (meiner Erfahrung nach) keine Gedanken machen. Ich kenne keinen GL, der mir nicht auch sympathisch ist. ;)

Das mit dem Chor ist schade, in der Gruppe lernst Du auch viel (manchmal sogar schneller, und fuer deutlich weniger Geld).

Warum?

Die "Differenz" zwischen GL und Schueler ist naturgemaess groesser. Es kann durchaus von Vorteil sein die Probleme und Fortschritte "Gleichgesinnter" zu verfolgen. Ausserdem macht singen in der Gruppe viel Spass, das Singen im Chor zu erlernen ist IMO die guenstigste und kommunikativste Art (kommt halt auf den Chor an).

Obwohl ich diesen Weg nicht (mehr) gegangen bin, in meinem alten Chor wurde das Einsingen der Probe zuletzt von einem GL geleitet, ferner konnte man recht preisguenstig Einzelunterricht am WE bekommen. Wenn die Chormusik stimmt (in meinem Fall internationale Folklore, Gospel. etc.) macht es tierisch Spass.

Warum ich ausgestiegen bin?

Vereinsmeierei, fehlende Disziplin bei der Probe, irgendwann waren meine Ansprueche anders als der Chor sie damals liefern konnte. Fuer viele ist der Chor Treffpunkt, Kommunikation, Freizeit, und das ist auch OK so. Maennerstimmen fielen erfahrungsgemaess beim Ueben etwas hinten runter, der Bass kam am wenigsten dazu, auch war die fehlende Disziplin nicht foerderlich (soll sich mit dem neuen Chorleiter gebessert haben, Hoerensagen).

Die Liedauswahl war jedenfalls super und nicht der Grund. ;)

Bzgl. deinem kleinen Sprachfehler, der ist nun mal so und kann durchaus auch seinen Reiz haben. Ich wuerde *nicht* versuchen krampfhaft dagegen anzugehen sondern diesen einbinden. Stell dir vor Du waerst Franzoesin und musst Deutsch singen, ist in gewisser Hinsicht ja auch ein Sprachfehler. Bei der einen hoert es sich nicht gut an (da verkrampft), die andere aber kultiviert und kokettiert damit. Dann isses auf einmal suess. ;)

VG Helmut
 
moniaqua

moniaqua

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
07.07.07
Beiträge
7.903
Kekse
22.184
Ort
Bayern
Hallo Babsi04,

schön, ich wünsche Dir viel Freude bei Deinen Gesangsstunden und viel Erfolg :) Geh einfach hin und sei offen, der Rest wird sich ergeben, zumal Dir die GL ja sympathisch ist. Das ist schon einmal der erste, wichtige Grundstein.

Leider kommt mir wegen der späten Zeiten ein Chor nicht infrage, weil ich niemanden habe, der mich abends im dunkeln als Frau alleine nach Hause bringen würde.

In was für einer Gegend wohnst Du?! :eek: Und wie alt bist Du? Wenn ich warten würde, bis mich jemand nachts im Dunklen nach Hause bringt, würde ich zu rein gar nichts kommen. Ich erinnere mich, letztes Jahr so gegen 23 Uhr einmal quer durch die Stadt gelaufen und mit der U-Bahn gefahren zu sein, kein Mensch hat sich für mich interessiert ;) Ich kenne Frauen, die alleine durch die ganze Welt reisen, die sind bestimmt nicht immer nur unterwegs, wenn es hell ist. Und kürzlich habe ich in Stuttgart vor dem Campingplatz übernachtet, ganz allein. Hat auch niemand gespannt ;)

Vielleicht wäre ein Selbstverteidigungskurs eine Idee - weniger, weil so viel passieren könnte, das ist nämlich realistisch betrachtet sehr, sehr selten, sondern mehr um den eigenen Mut zu heben? Außerdem macht das Spaß. :)

PS: ich habe durch eine Gaumenspalten-OP auch immer noch einen kleinen Sprachfehler, man hört bei mir einige Konsonanten nicht deutlich und damit hab ich schon öfter Problem gehabt. Aber man hat mir schon öfter gesagt, wo ich mal Demos aufgenommen habe, das man das beim Singen nicht so raushört. Ist das richtig?

Das können wir so nicht sagen, da bräuchten wir eine Hörprobe :) Aber da würde ich mir keinen Kopf drum machen. Wie .hs schon sagte, ein Sprachfehler kann sehr charmant wirken. Und singen ist allemal eine gute Übung für Aussprache.
 
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.431
Kekse
127.173
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Hallo babsi,

In den FAQ findest du einen Thread zum Thema Gesangsunterricht. Der erste Beitrag behandelt zu ziemlich genau deine Frage.
 
B

Babsi04

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
04.05.13
Beiträge
33
Kekse
0
Möchte gerne mal ein Feedback geben. Ich bin wirklich in sehr sehr guten Händen gekommen. Auch wenn 30 min nicht lange sind, habe ich gleich beim ersten Mal gemerkt (weil wir uns ja schon kannten), das die was vom Fach versteht. Immerhin hat sie Schulmusik studiert (kann man bei ihrer Chorseite auch nachlesen). Leitet mindestens 2 Chöre, macht noch Chorleiterausbildung (würde mich auch irgendwie noch reizen) und ich konnte ihr das auch ohne Probleme mit meinen Sprachfehler sagen und wir arbeiten daran auch noch. Bekam dann noch Übungen beigebracht, wie ich das alles noch verbesern kann. Sie macht auch Stimmbildung und sie meint das ich so schlecht gar nicht sei. Immerhin habe ich ja schon Erfahrung.

Auf die nächste Stunde freue ich mich schon wieder sehr. Die Musikschule ist einfach super und für einen günstigen Preis, auch wenn man sich das nicht so leisten kann, find ich das spitze dort. Denn mein Ziel ist es aus meiner Musik einmal mehr zu machen, als nur als Hobby in der Badewanne oder in der Wohnung herum zu trällern. Ich strebe das nächste Ziel an, mit der Produktion einer eigenen CDs und eigenen Songs. Aber daran werde ich jetzt intensiv arbeiten und mich weiter in die Welt der Musik begeben, die so vielseitig sein kann. Ist mein Musikgeschmack übrigens auch. Mein Gebiet ist aber auch vorwiegend die deutschsprachige Musik, liebe Oldies, die leichte Klassik, Country, Pop usw. und natürlich was aktuell gefragt ist. Da findet sich sicher immer mal was, was ich singen und spielen kann. Ich soll mir noch ein Lied aussuchen, was ich dann mit ihr zusammen üben möchte. Wer die Wahl hat die Qual. Das erste Lied was ich einstudiert hatte mit ihr am Anfang war übrigens "Hello Dolly" auf englisch. Deutschen Text dazu hab ich auch.

Wie gesagt, ich wollte es Euch gerne wissen lassen, wie meine erste Stunde war. :) Für mich rundum positiv.

Gruß Babsi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
.hs

.hs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
05.07.10
Beiträge
1.251
Kekse
1.188
Ort
Karlsruhe Land
Ich bin wirklich in sehr sehr guten Händen gekommen.

Schoen, habe doch gesagt dass GU was bringt und Spass macht. ;)

Auch wenn 30 min nicht lange sind

30 Minuten sind IMO ausreichend. Man braucht ja auch Zeit um alles zu reflektieren, und dieses entsprechend zu Ueben.

Wenn es gut laeuft fuehrt es dazu:

Auf die nächste Stunde freue ich mich schon wieder sehr

;)

Denn mein Ziel ist es aus meiner Musik einmal mehr zu machen, als nur als Hobby in der Badewanne oder in der Wohnung herum zu trällern.

Das ist noch relativ leicht machbar, man sucht sich Mitstreiter, gruendet eine Band ...

Ich strebe das nächste Ziel an, mit der Produktion einer eigenen CDs und eigenen Songs.

Eigene Songs zu schreiben ist schon mit mehr Problemen behaftet, schau mal hier:

https://www.musiker-board.de/threads/kanäle-zur-bandsuche.596373/

Unter CD verstehe ich mal "sehr gut produziert", da gehoert sehr viel Koennen und auch recht hoher finanzieller Aufwand (im Vergleich zu einer GU Stunde) dazu.

Du glaubst nicht wie *aufwaendig* es ist eine Gesangsaufnahme sauber im Kasten zu haben. Und eine "Dry Spur" ganz ohne Begleitung und Effekte ist schon ernuechternd. Nicht nur dass leiseste Nebengeraeusche hoerbar sind (z.B. Atmen), auch hoerst Du jeden Fehler gnadenlos. Und Du wirst Fehler machen, besonders dann, wenn Du etwas ausserhalb deines Gemuetlichkeitsbereiches singst.
 
B

Babsi04

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
04.05.13
Beiträge
33
Kekse
0
eine Band gründen wollte ich schon immer mal, aber man muss auch die passenden Leute dazu finden, weil ich auch eher deutschsprachige Musik (wie z. B. Schlager u.a.) machen möchte, aber vielleicht werde ich bei der Musikschule einfach mal einen Aushang am schwarzen Brett machen. Da muss ja sicher mal was klappen.

Die Musikschule hat auch ein eigenes Tonstudio. Da werde ich, wenn ich mal soweit sein sollte, nach erkundigen. Vielleicht zahle ich dann da auch weniger, weil ich ja auch schon den Unterricht habe.

Denn die haben dort auch Räume wo man auftreten kann. Ich werde das so nach und nach mal alles in die Wege leiten.

Man hat mir schon mehrfach gesagt, das mein Singen anders ist, als mein Sprechen, das Singen sei bei mir deutlicher. Keine Ahnung, warum das so sein könnte, aber man macht das ganze ja dann auch anders.

Gruß Babsi
 
moniaqua

moniaqua

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
07.07.07
Beiträge
7.903
Kekse
22.184
Ort
Bayern
Danke für die Rückmeldung. Das hört sich ja gut an :great:

30 min reicht am Anfang vollkommen.
 
B

Babsi04

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
04.05.13
Beiträge
33
Kekse
0
Wollte noch mal eine kurze Rückmeldung geben.

Mittlerweile musste der Gesangsunterricht 2x schon ausfallen. Leider wegen mir aus privaten und Krankheitsfall (wegen Familienangehörigen) und heute wegen der Zeugnisferien.

Die Schule macht komplett dicht, wenn Ferien sind. Das find ich allerdings weniger prickelnd. Denn dann hätte ich auch in den Sommerferien 6 Wochen gar keinen Unterricht. So kommt man irgendwie doch leicht wieder raus und steht am Anfang.

Ist das bei den normalen Musikschulen allgemein so, das aufgrund der Ferien, kein Unterricht statt findet? Das finde ich um wirklich vorwärts zu kommen (und auch noch dafür zu bezahlen) weniger gut und 30 min gehen so schnell rum, das man dabei irgendwie kaum was neues gelernt hat bis jetzt. Die Lehrerin ist nach wie vor okay. Habe jetzt auch um Rückruf von ihr gebeten, da ich wegen familliärer Umstände auch um Terminverlegung gebeten habe. Hoffentlich klappt das. Die haben leider dort in der städtischen Musikschule 1 Gesangslehrerin bei uns. Find ich auch etwas sehr arg und knapp bemessen. Bei den anderen Instrumenten wie z. B. Klavier oder Geige wie ich jetzt erfahren habe, sind auch sehr lange Wartefristen.

Wenn man nicht dauernd aufs Geld achten müsste, hätte ich mir diesbezüglich schon eine Alternative gesucht. Aber das der Unterricht wegen "Zeugnisferien" entfällt, finde ich nicht gerade prickelnd. Immerhin sollten sie Schüler und Erwachsene trennen.

Gruß Babsi
 
.hs

.hs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
05.07.10
Beiträge
1.251
Kekse
1.188
Ort
Karlsruhe Land
Mittlerweile musste der Gesangsunterricht 2x schon ausfallen. Leider wegen mir aus privaten und Krankheitsfall (wegen Familienangehörigen) und heute wegen der Zeugnisferien.

Diese Ferien- bzw. Urlaubsregel kenne ich auch (von Bekannten).

Häufig ist der GL an "langfristigen festen Verträgen", die dafür günstiger sind als Einzelstunden. Ausfälle können eventuell nachgeholt werden, oder aber verfallen einfach (bei Urlaub).


Die Schule macht komplett dicht, wenn Ferien sind. ... Ist das bei den normalen Musikschulen allgemein so, das aufgrund der Ferien, kein Unterricht statt findet?

Wenn die Musikschule einer echten Schule angegliedert ist, also deren Räume nutzt, fahren die häufig bei Ferien den Betrieb runter (Heizung, Hausmeister, etc.). Wenn es eine (getrennte) Musikschule kann es besser sein (muss aber nicht).

Ich gehe aber davon aus dass die "Bedingungen" auch vorher kommuniziert wurden.



Wenn man nicht dauernd aufs Geld achten müsste, hätte ich mir diesbezüglich schon eine Alternative gesucht. Aber das der Unterricht wegen "Zeugnisferien" entfällt, finde ich nicht gerade prickelnd. Immerhin sollten sie Schüler und Erwachsene trennen.

Was erwartest Du? Dass die für ein Appel und Ei dir Unterricht geben, das Tonstudio überlassen, und dich zu Star machen?

Im Ernst, ich kann mir *nicht* vorstellen, dass die "Bedingungen" vorher *nicht* kommuniziert wurden, allein die Option das Tonstudio vergünstigt zu nutzen ist schon viel wert (das kostet richtig Asche).

Von einer Karlsruher Band, die sich selbst vermarkten, weiß ich, dass die für eine 7 Song EP 2000€ eigenfinanziert haben. Bei einem CD Preis von 7€ müssen die also 285 CDs verkaufen um das Geld wieder reinzuholen. Ich habe mir die EP gekauft (u.a. um auch die Band zu unterstützen).

Würdest Du dir eine CD für 7€ einer lokalen Band leisten?
 
Shana

Shana

HCA Gesang
HCA
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
31.03.09
Beiträge
2.423
Kekse
7.934
Tja, Musikschulen haben halt auch mal Ferien.
In städtischen Musikschulen ist allgemein immer zu wenn die allgemeinbildenden Schulen auch zu haben.
Private Musikschulen machen es bisweilen anders, die Musikschule in der ich unterrichte z.B. hat nicht wegen Zeugnisferien zu und auch Schulferien teilweise nur anteilig. Blöderweise passiert es dann aber nicht selten, daß die SchülerInnen einen versetzen. Das ist auch ärgerlich.

Ich als private Lehrerin kümmere mich nicht um die Schulferien, denn ich möchte Urlaub machen, wann ich es will. Ich unterrichte auch in den Ferien. Ich kenne aber viele KollegInnen, die auch privat komplett alle Ferien unterrichtsfrei sind.
 
Vali

Vali

Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
06.02.06
Beiträge
5.080
Kekse
39.445
Ort
München
An städtischen Musikschulen ist es Gang und Gäbe dass die während der Schulferien geschlossen sind. Bei Privaten ist das unterschiedlich. Aber auch meine private GL unterrichtet nicht während der Schulferien und auch nicht an Wochenenden. In der Zeit macht man halt die Übungen der letzten Stunden und singt halt viel. Oder man wusste das schon vorher und bekommt für die Zeit "Hausaufgaben". Oder du fährst in der Zeit halt auch weg und kommst dann eh nicht zum Üben. 6 Wochen sind aber auch flugs rum.
 
N

Nachtfluegel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
01.08.12
Beiträge
671
Kekse
428
Ort
RLP/Umgebung Bad Kreuznach
Babsi04 schrieb:
Wollte noch mal eine kurze Rückmeldung geben.

Mittlerweile musste der Gesangsunterricht 2x schon ausfallen. Leider wegen mir aus privaten und Krankheitsfall (wegen Familienangehörigen) und heute wegen der Zeugnisferien.

Dazu werden, wenn du arbeitest, auch noch Überstunden dazu kommen, die zum Unterrichtsausfall beitragen. Das ist denk ich aber irgendwo auch vertretbar.

Babsi04 schrieb:
Die Schule macht komplett dicht, wenn Ferien sind. Das find ich allerdings weniger prickelnd. Denn dann hätte ich auch in den Sommerferien 6 Wochen gar keinen Unterricht. So kommt man irgendwie doch leicht wieder raus und steht am Anfang.

Bei mir ist es so, dass meine GL auch an einer staatlich geförderten Schule unterrichtet und diese an die VHS bzw. an die Ferien geknüpft ist. Ich weiß nicht, wie es da mit Urlaub so aussieht, aber ich kann dir sagen, dass ich im Normalfall immer GU hatte außerhalb der Ferien + das immer am Wochenende. Und Chorleitung kommt bei ihr noch hinzu.

Ich denke, irgendwann muss man auch als GL ausspannen können und das geht bei den Schulen, welche da im Verband sind, eben nur in den Ferien.

Wenn du von Natur aus schon gerne singst (und vielleicht treibt dich sowas ja überhaupt in den Unterricht), wirst du auch in den Ferien von dir aus schon weiter singen.

Babsi04 schrieb:
Ist das bei den normalen Musikschulen allgemein so, das aufgrund der Ferien, kein Unterricht statt findet? Das finde ich um wirklich vorwärts zu kommen (und auch noch dafür zu bezahlen) weniger gut und 30 min gehen so schnell rum, das man dabei irgendwie kaum was neues gelernt hat bis jetzt. Die Lehrerin ist nach wie vor okay. Habe jetzt auch um Rückruf von ihr gebeten, da ich wegen familliärer Umstände auch um Terminverlegung gebeten habe. Hoffentlich klappt das. Die haben leider dort in der städtischen Musikschule 1 Gesangslehrerin bei uns. Find ich auch etwas sehr arg und knapp bemessen. Bei den anderen Instrumenten wie z. B. Klavier oder Geige wie ich jetzt erfahren habe, sind auch sehr lange Wartefristen.

Wenn man nicht dauernd aufs Geld achten müsste, hätte ich mir diesbezüglich schon eine Alternative gesucht. Aber das der Unterricht wegen "Zeugnisferien" entfällt, finde ich nicht gerade prickelnd. Immerhin sollten sie Schüler und Erwachsene trennen.

Gruß Babsi

Zumindest an den zweien, an denen ich war, ist das normal. Außerdem liegt es ja an dir, ob du weiter kommst und nicht "nur" an deiner GL. Diese kann dir ja nur das Handwerkszeug vermitteln, aber den Rest musst du selber erarbeiten.
 
B

Babsi04

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
04.05.13
Beiträge
33
Kekse
0
Hallo danke für Eure Worte,

komme heute erst wieder dazu zu antworten. Bei mir ist leider durch einen schweren Krankheitsfall in der Familie mittlerweile ziemlich alles zum Erliegen gekommen.

Ich habe heute auch meine Kündigung an die Musikschule rausschicken müssen. Leider ist es nicht möglich gewesen, mir von der GL vernünftige Uhrzeiten zu geben. Nachmittags wo ich Zeit hätte, schon gar nicht. Wenn ich wieder etwas mehr Luft und etwas mehr Kohle über habe, suche ich mir dann am besten einen Privatlehrer. Es kann nicht sein, das man nur Ausweichtermine am Vormittag bekommt um 09:30 Uhr und ich versucht hatte ihr klar zumachen, das ich aufgrund des Pflegesfalls nicht anders kann. Manchmal kommt es anders zweitens als man denkt. Aber die Gesundheit meiner 79jährigen Mutter steht jetzt erst mal im Vordergrund und wenn ich den Senioren dort mal was vorträllere, reicht auch erst mal aus. Sie hat einen schweren Schlaganfall erlitten und lag nun über ne Woche im Krankenhaus und wird im Heim wieder aufgepäppelt. Mit sowas hat keiner gerechnet, selbst ich nicht, aber leider steckt man in sowas nicht drin.

Ich habe das mit dem Gesang erstmal ganz nach hinten ansgestellt. So ganz verdaut hab ich das allerdings auch noch nicht. Ich hoffe, das dann wieder bessere Zeiten kommen und ich wieder mehr an mich denken kann. Im Vordergrund ist jetzt erst mal meine Mutter und ihre Gesundheit. Die letzten 2 Wochen haben geschlaucht und ich musste schon wegen Krankheitsfall auch aussetzen.

Gruß Babsi
 
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.431
Kekse
127.173
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Das tut mit natürlich leid.

Es kann nicht sein, das man nur Ausweichtermine am Vormittag bekommt um 09:30 Uhr und ich versucht hatte ihr klar zumachen, das ich aufgrund des Pflegesfalls nicht anders kann.

Naja - das musst du schon auch verstehen. Ich glaube nicht, dass sie dir nur den 9:30-Termin anbieten konnte, weil sie dich ärgern wollte.

Bei Privatlehrern ist das auch nicht groß anders, je nachdem, wie eng gebucht die sind. Wenn ein Schüler seinen Termin ändern will, dann muss sie eventuell alle anderen Schüler umorganisieren. Stell dir das mal bei 30 Schülern vor. Da sitzt man gern mal drei Stunden am Telefon. Ohne zu wissen, ob es klappt.
 
Shana

Shana

HCA Gesang
HCA
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
31.03.09
Beiträge
2.423
Kekse
7.934
Bei Privatlehrern ist das auch nicht groß anders, je nachdem, wie eng gebucht die sind. Wenn ein Schüler seinen Termin ändern will, dann muss sie eventuell alle anderen Schüler umorganisieren. Stell dir das mal bei 30 Schülern vor. Da sitzt man gern mal drei Stunden am Telefon. Ohne zu wissen, ob es klappt.

Dem stimme ich zu.
Termine umschieben geht bei mir privat zur Zeit nur spontan, wenn jemand wegen jahreszeitbedingter Krankheit kurzfristig ausfällt. Dann kann ich diejenigen, die in der Woche davor krank waren einschieben.

Die Nachmittags-, und Abendstunden sind zudem grundsätzlich am schnellsten ausgebucht. Das kannst du dir sicher vorstellen, denn schließlich kommen viele, wenn sie berufstätig sind nach der Arbeit.

Ich finde es ziemlich nett, daß deine Lehrerin bereit war, dir Vormittagsstunden als Ausweichtermine anzubieten.
In der Musikschule, in der ich arbeite gibt es gar keine Nachholtermine, wenn die Schülerin was absagt. Selbst wenn ich wollte ginge das gar nicht, denn die Räume sind ausgelastet. Ich hätte gar keinen Raum und auch keine freien Zeitfenster, um etwas nachzuholen.
 
moniaqua

moniaqua

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
07.07.07
Beiträge
7.903
Kekse
22.184
Ort
Bayern
Ich habe das mit dem Gesang erstmal ganz nach hinten ansgestellt.

Schade, aber ich kann es gut verstehen. Gute Besserung Deiner Mutter und Dir viel Kraft.

Es kommen bestimmt wieder bessere Zeiten und in der Zwischenzeit freuen sich die Senioren garantiert, wenn Du ihnen etwas vorsingst.
 
B

Babsi04

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.15
Registriert
04.05.13
Beiträge
33
Kekse
0
Danke Euch für die Antworten. Auf der Musikschule auf der ich bin, habe ich auch in Erfahrung bringen können, die haben pro Fach dort nur einen Lehrer, darum sind da auch so ellenlange Wartelisten und vielleicht daher auch so günstig und man kriegt ungünstigste Zeiten aufgedrückt.

Nur so früh bin ich auch nicht so gut bei Stimme. Ich habe die Kündigung jetzt rausgeschickt und muss erst mal sehen, wie es weiter geht. Aufgeschoben ist natürlich nicht aufgehoben.

Das ist mir schon klar, bei der Menge an Schülern, das nicht einfach mal eben umplanen geht, aber in meinen Fall ging es halt nicht anders. Ich musste das ja schon wegen dem Krankenhausaufenthalt meiner Mutter auch ausfallen lassen und es gab dann leider natürlich kein Ersatz-Termin, auch rausgeworfenes Geld, wenn das öfter passiert. Wenn das Telefon oder Handy klingelt bin ich leider gezwungen alles abzusagen, sollte was mit ihr sein. Aber wie gesagt ich bleibe am Ball und werde mich nach anderen Möglichkeiten noch erkundigen. Na ja im Moment mach ich das sowieso mehr für den Haus- und Hobbygebrauch. Hab aber einiges schon an Tipps und Techniken für mich selber mitnehmen können und ich denke das hilft mir schon. Auch wie ich zuhause z. B. auf meinen Keyboard mit Gesang die richtigen Töne treffen kann. Ist halt nur alles reine Übungssache, aber dazu brauch ich auch einen freien Kopf und Ruhe.

Gruß Babsi
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben