Starter-Set oder sofort E-Gitarre?

  • Ersteller IronMaidensMaid
  • Erstellt am
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Wie hoch ist denn Dein Budget?
 
IronMaidensMaid

IronMaidensMaid

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.19
Registriert
24.01.19
Beiträge
7
Kekse
0
Bis zu 250€ würde ich auf jeden Fall ausgeben.
 
G

Gast98793

Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.775
Kekse
2.068
Hi,

hier bei Thomann gibt es viele Kommentare zu dem Set: https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_players_pack_eb.htm

Kannst du dir ja einmal durchlesen. Vor allem die Gitarre scheint okay zu sein. Der Verstärker scheinbar nicht ganz so toll.

Einzeln kostet die Gitarre 127€. Da könntest du dir das Zubehör und vor allem einen eventuell etwas besseren Verstärker auch einzeln kaufen und etwa im Rahmen von 250€ bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
IronMaidensMaid

IronMaidensMaid

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.19
Registriert
24.01.19
Beiträge
7
Kekse
0
Vielen Dank für die Rückmeldung!
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Ich würde zu einem gebrauchten Roland Cube 20x raten. Klingt super, sehr robust und zuverlässig, um die 70 Euro.

Gitarre z.B. Ibanez GRG oder Yamaha Pacifica. Dazu ein Kabel und Plektren, fertig;)

Bei der Gitarre einfach nach Geschmack frei wählen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
HerzMusik

HerzMusik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.21
Registriert
16.05.13
Beiträge
1.775
Kekse
9.534
Hallo,

ich glaube die Gitarre wird schon gut sein für den Anfang. Ich habe mal von einem Schulfreund damals eine Epi Studio mal gespielt - fand ich toll. Ich würde Dir aber mal einen Verstärker empfehlen: Vox vt20+ (150€ neu?)- ich habe den immer noch. Es gibt genug Testvideos auf YT. Dazu die Gitarre einzeln und ich glaube es könnte Spaß machen.

Wünsche Dir viel Spaß beim Aussuchen und beim Spielen - sei geduldig :)

lg
<3i
 
Uhu Stick

Uhu Stick

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
21.04.17
Beiträge
797
Kekse
2.175
Das halte ich für viel zu günstig.

Fangen wir mal bei dem Beiwerk an: An Gurt, Tasche und Kabel wir bei so einem Set am meisten gespart. Das ist oftmals schon nach wenigen Malen der Benutzung kaputt.

Dann der Amp: In dieser Preisklasse klingen die wie Baustellenradios. Clean mögen die vielleicht noch akzeptabel sein. Verzerrt geht aber imo gar nicht. Bestenfalls für tiefste Ansprüche ausreichend. Ich hatte selber mal so ein Ding (zum Glück nur geschenkt bekommen). Nach einer Woche hat mich der Klang so genervt, dass ich mir einen besseren gekauft habe.

Zur Gitarre. Es heißt ja, dass das Billigpreissegment in den letzten Jahren aufgeholt hat. Ich weiß trotzdem nicht was ich davon halten soll. Sicher, es muss keine 600€ Gitarre sein, wenn man 600€ nicht ausgeben möchte. Aber so günstig, ist meiner Meinung nach auch nicht gut. Je günstiger die Klampfe ist, desto weniger Spaß macht es sie zu spielen. Und umso weniger Fortschritte macht man. Entweder lässt man es dann ganz sein, und die Gitarre staubt auf dem Dachboden vor sich hin, oder man kauft sich nach kurzer eine bessere. Spätestens dann ärgert man sich, das man sich nicht gleich was Anständiges gekauft, und so gesehen 218€ gespart hat.

Zumal solche Gitarren und Amps relativ defektanfällig sind. Eventuell hast du schon nach einem halben den ersten kratzenden Poti o.ä. Da muss man wissen, wie man das beheben kann (ist sogar gar nicht mal schwer), denn die Fahrt zur Gittarenwerkstatt + Reparatur ist da fast so teuer wie die ganze Gitarre.

Warum überhaupt ein Set und warum nicht einzeln? So kann man den Kauf einer Tasche und Gurt auf später verschieben, wo man es wirklich braucht und sich dann was Gescheites kaufen. Zusammen kommt es eh an, wenn man beides in einer Bestellung kauft. Und man kann sich seine Gitarre und Verstärker frei aussuchen.
PS: Willkommen an Board. :keks:
 
D

Devron

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.20
Registriert
05.07.09
Beiträge
150
Kekse
160
Ich würde die Teile einzeln und gebraucht kaufen. Z.B. wie schon genannt Yamaha Pacifica, / Ibanez GRG / ART, aber auch andere haben evtl. vergleichbares. Verstärker würd ich einen kleinen Roland Cube nehmen oder die Vypyr von Peavey (klingen für mich besser, sind aber nicht so robust).

Der Vorteil von Gebrauchtkauf ist, dass du die Dinger für nahezu den selben Preis wieder verkaufen kannst, falls du dir noch nicht sicher bist. Sets kannst du meistens nur verschenken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.110
Kekse
3.195
Ort
Grenze
Da ich diese Gitarre kenne, rate ich dringend ab:) ab der Les Paul Studio geht Epiphone in Ordnung, meiner Meinung nach. Die üblichen Verdächtigen wurden weiter oben schon genannt, z.B. eine Yamaha Pacifica und ein Roland Cube. Robust, gut spielbar, macht Freude vom Sound her.
 
Duke78

Duke78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
17.09.09
Beiträge
684
Kekse
11.172
Ort
Im Norden
Ich würde auch von einem Setkauf abraten. Die Gitarre mag sogar gar nicht so schlecht sein für den Anfang (ein Bekannter hatte mal eine Special und die war nach vernünftiger Einstellung schon okay, allerdings wird es in dem Preisbereich auch ordentlich Serienstreuung geben), aber das Zubehör und vor allem der Amp in diesen Sets ist meistens unter aller Kanone.
Da lieber ein wenig mehr in die Gitarre investieren und dann gebraucht bei Ebay-Kleinanzeigen nach einem von den hier schon genannten Kandidaten in der Umgebung gucken (Roland Cube, Vox VT20 etc.).
Fender hatte mal ein Affinity Strat Starterset mit einem GDec Junior Verstärker. Das war wirklich nicht schlecht, aber leider mittlerweile nicht mehr zu bekommen.
 
Bassyst

Bassyst

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.20
Registriert
30.06.09
Beiträge
964
Kekse
2.474
Ort
Nirvana
Hey, willkommen an Board!

Für die Art der Gitarre wäre doch noch interessant, in welche musikalische Richtung es gehen soll. Mal grob einordnen, was willst du spielen: Pop, Blues, Rock, Punk, Metal? Mehrfachnennungen wäre auch interessant, weil bestimmte Gitarrensetups vielseitiger sind als andere :).

Übrigens kann auch nicht jeder Amp jeden Sound.

Schreib am besten mehr über dich und dein Vorhaben. Hier werden Sie geholfen :).
 
C

custal

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.20
Registriert
01.05.17
Beiträge
337
Kekse
220
Ort
Taunus
Anderer Ansatz: Was spricht dagegen, das komplette Budget nur in eine Gitarre zu investieren, auf einen Verstärker zu sparen und diesen später kaufen?
Mit €250 findet man, wenn Gebraucht auch eine Option ist, etwas anständiges.
Nur so ein Gedanke.
 
musikuss

musikuss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.367
Kekse
33.489
Hallo,

Ich möchte gerne E-Gitarre anfangen und würde mir ein Set (von Gitarre, AMP, etc.) kaufen. Soll ich mir ein Set kaufen oder gleich eine Gitarre? Und hat jemand schon Erfahrungen mit Sets.
Ich habe dieses Set schon gesehen.
https://www.musik-produktiv.at/epiphone-les-paul-special-ii-player-pack-eb-10109269.html

Liebe Grüße

Ich würde Dir empfehlen dich von solchen Sets zu verabschieden!
Die dort enthaltenen Verstärker sind meistens Schrott.

Kommt Gebrauchtkauf für dich in Frage?
Kommst du aus Österreich?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G

Gast98793

Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.775
Kekse
2.068
Da ich diese Gitarre kenne, rate ich dringend ab:)

Könntest du das einmal etwas ausführen? Das ist so wenig hilfreich.

Hier wird für den absoluten Start eine E-Gitarre und Amp gesucht (plus Kleinkram). Budget ist mit etwa 250€ angegeben.

Ich denke Gebrauchtkauf ist für den Anfang etwas zu ambitioniert, falls nicht ein erfahrenerer Musiker greifbar ist.

Ich meine, wir sollten uns hier ganz konkret mit den gegebenen Rahmenbedingungen beschäftigen.

Also: Brauchbare Gitarre und Amp für 250€ neu.

P.S.: Musikgeschmack tippe ich bei dem Nick des TE einmal auf Heavy Metal?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.967
Kekse
46.835
Ort
Wien
Hallo und willkommen im Board! :hat:

Auch ich würde von solchen Sets abraten. Die bestehen nun mal aus billigen Teilen. Die Gitarre mag für einen Anfänger gut sein, aber ob du auf Dauer mit ihr glücklich wirst, kann ich schwer sagen. Und die Amps in diesen Sets dienen in meinen Augen vor allem der Deko, sind vielleicht im Clean Kanal ganz gut aber im Overdrive zu vergessen.

Wenn Gebrauchtkauf in Frage kommt, würde ich mich mal auf dem Boardflohmarkt bzw. bei diversen Kleinanzeigen Seiten umschauen, ansonsten schau dir Alternativen an, was einzelne Teile kosten.
Vergiss aber nicht, dass in dem Budget auf jeden Fall auch ein Gitarrengurt (Kosten: ab ca. 20€), ein Kabel (ab ca. 15€) und ein Stimmgerät (gibt es auch schon günstig) enthalten sein sollten. Du kannst da also schon mal 30+€ abziehen für dieses Zubehör.
Bei dem Budget solltest du auf jeden Fall auch diverse Eigenmarken der großen Händler in Betracht ziehen, die bieten oft für kleines Geld ganz brauchbare Instrumente an.

Frage noch: kennst du wen, der schon spielt und der dir bei der Auswahl vor Ort evtl. helfen könnte? Oder wo bist du zuhause, vielleicht findet sich ja jemand aus dem Board der in deiner Nähe ist und der dir helfen kann.
 
shadok

shadok

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.487
Kekse
19.074
Ort
Braunschweig
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
aspenD28

aspenD28

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
26.08.12
Beiträge
1.761
Kekse
11.192
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.110
Kekse
3.195
Ort
Grenze
@clone , gern: in meinen frühen Jahren hatten viele Kumpels diese Gitarre, kaum eine war nach einem Jahr nicht verzogen, hardware-technisch ist diese Gitarre unterste Schublade und klingen tut sie auch nicht. Man darf sich hier nicht vom Namen blenden lassen - ich halte sie für Brennholz und, wie gesagt, hatte nicht nur eine in der Hand.
Wenn es wirklich in Richtung Paula gehen soll, gab oder gibt es von Dean ein recht günstiges Gerät. Sonst Harley Benton, wenn man wen kennt, der die durch checkt.

Als Maiden-Fan könnte man sich auch für den Anfang eine Squier-Bullet-Strat kaufen, ganz klassisch, und sie, wenn man ein bisschen basteln kann, in einem Jahr mit anderen PUs aufwerten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben