Steg schief..

von =Thunderbird=, 14.07.07.

  1. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.07.07   #1
    hab jetzt paar 10er saiten draufgemacht, hatte aber davor 9er und jetzt is eben mein steg (ich hoff ich benutz es richtige wort) eben schief, sprich nich mehr parallel zum korpus. hab mir gedacht ok, machst halt neue feder rein, hab ich gemacht, aber jetzt biegt er sich eben nach unten und zwar extrem nah an den korpus.. da ich mir da aber dann sorgen drum macht, dass da was putt geht wenn der aufn korpus drückt - was er zwar grad ganz knapp nicht macht, aber naja - frage: lieber wieder feder rausmachen un dann halt mit "hohem" steg spielen? Ich mein, was wären denn da die nachteile dran? sollte ja EIG keine probleme bereiten oder, weil wenn nich mach ich die feder eben wieder raus.
     
  2. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 14.07.07   #2
    Hi!
    Also zuallerst einmal: Das Teil was du meinst, heißt Brücke oder Bridge.(In deinem Fall wohl ein Tremolo)..Der Steg ist das Stückchen Plastik/Graphit/ Knochen welches sich an der Kopfplatte befindet...;)
    Wenn du einen stärkeren satz Saiten aufziehst, ist es durch den höheren Zug nur logisch, dass dein Tremolo hochgezogen wird.
    Du kannst den Abstand verändern, in dem du hinten im Tremolofach die zwei dicken Schrauben etwas weiter in den Korpus drehst. auch eine zusätzliche Feder schadet nicht.
    So lang du das Tremolo nicht so weit herunterschraubst, das es sich in den Korpus reindrückt, ist es auch nicht schädlich.
    Viele Gitarristen haben ihr Tremolo auf den Korpus aufgelegt.(Oft eine bessere Stimmstabilität)
    Es gibt hier irgendwo eine Art Workshop zum thema Tremoloeinstellen...Ich werde mal die Suchfunktion bemühen :D
    Ein guter abstand zum Korpus sind zum Beispiel etwas 3mm.
    Gruß
    Moritz
     
  3. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.07.07   #3
    Danke erstmal,
    allerdings hab ich bisschen bedenken die schrauben weiter reinzudrehen...

    Das Problem is bei mir eben, dass es nich zb 3mm abstand sonder vll 0.5 mm abstand sind.. da brauch nur mal was ein bisschen zu lasch angenzogen sein und schon liegt die bridge aufm korpus auf bzw drückt dann drauf, denke ich
    das is mir dann halt doch zu riskant,
    deswegen will ich ja eigentlich wissen was für nachteile es hat wenn ich die feder wieder rausmach und dann eben mit bisschen höherer bridge spiele

    gruß thunderbird
     
  4. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.07.07   #4
    jetz dreh die schrauben weiter rein, da brauch kein mensch bedenken haben ;)



    edit: ergänzender weise, es bietet sich folgende vorgehensweise an: halbe umdrehung, gitarre neu stimmen, halbe umdrehung, stimmen usw, bis die gewünschte höhe erreicht ist
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.07.07   #5
    falsch. was du meinst is der sattel. der steg in in der tat die brücke.
    http://www.gitarren-kids.de/img/show-gitarre-beschreibung.jpg
     
  6. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 14.07.07   #6
    dito:great:
    Du brauchst echt keine Bedenken zu haben, dir deine Gitarre kaputt zu machen oder ähnliches.
    Es gibt die von dir gefragte Möglichkeit, die Höhe des Trems zu regulieren...->Die Schrauben!;)
    Un du brauchst echt keine angst haben, weder Soundtechnisch noch sonst wie.
    ich spreche da aus Erfahrung und ich denke mal GI PeterPan auch, diese zwei Schrauben sind einfach eine simple (und wirkungsvolle) Einrichtung um dein Tremolo wunschgemäß einzustellen.
    Wenn du dein Tremolo so weit oben lässt musst du dir auf jeden Fall im Klaren sein das eine der hauptfunktionen dann praktisch eliminiert ist(das "runterstimmen" der Saiten)
    Außerdem ist es meiner Meinung nach gefährilich wenn du den Hebel reingeschraubt hast und drauf drückst, dass das ohnehin schon weit herausgehobene Tremolo bei zu starkem Druck herausbricht...Muss nicht passieren aber wenn man mal unachtsam ist kann das schon mal sein:(
    Dagegen gibts die einfach Möglichkeit die Schrauben reinzudrehen...:D
    sieht besser aus und ist sicherer, außerdem ist so das "herunterstimmen" möglich:)
    Gruß
    Moritz

    EDIT:Sorry jetzt komme ich auch schon durcheinander:o :rolleyes: [E]vil hat natürlich Recht!
     
  7. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 14.07.07   #7
    @=Thunderbird=
    Um was für eine Gitarre bzw. Tremolo Typ handelt es sich eigentlich?

    Schau mal in den Workshop von [E]vil ( Probleme mitm Floyd Rose? https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=93309 ), der Link steht auch in seiner Signatur.

    Falls du kein Floyd Rose oder ähnlichen Typen hast sondern ein Vintage Style Tremolo kannst du trotzdem die grundlegenden Dinge aus dem Workshop anwenden.

    PS: Die Schrauben im Tremolofach sind dort zum Einstellen eingebaut worden,
    du brauchst bezüglich des dran 'rum drehens wirklich keine Bedenken zu haben.


    Andreas
     
  8. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.07.07   #8
    ah ok danke für die tipps, dann weiß ich ja jetzt wie ichs machen muss
    @AndreasW: is n vintage tremolo
     
Die Seite wird geladen...

mapping