Steppenwolf - Born to be wild - Metal Cover

von DarkStar679, 16.05.19.

  1. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.05.19
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    3.983
    Erstellt: 16.05.19   #1
    eigentlich spielen wir mit der band das stück so wie es im original gemacht wird, nur ohne orgel.

    irgendwie war mir das nun etwas lahm, so hab ich versucht, dem song etwas mehr härte zu verpassen.

    für mich der wechsel zwischen clean gesang und dem rauheren etwas mit mühe behaftet.

    das stück ist nicht ausproduziert, sondern ist eine erste arrangement probe, daher ist noch nicht alles auf dem punkt, speziell der gesang hat hier und da noch schwächen.
    aber es war witzig (oder hat spaß gemacht), die gitarren mit ein paar stufen mehr gain einzispielen und es straffer zu machen:

    https://soundcloud.com/darkstar679/born-to-be-wild-metal-cover

    gibt es ein paar tips, wie ich mit dem growling noch besser werden kann?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    51
    Erstellt: 16.05.19   #2
    wild, baby, wild :great:
     
  3. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    449
    Kekse:
    2.430
    Erstellt: 16.05.19   #3
    Ja. Lass es einfach weg. Denn es klingt nicht nur grauenvoll, sondern passt auch nicht.

    Ansonsten aber: Sehr gelungenes Cover, sowohl gitarren- als auch gesangstechnisch! :great:

    Liebe Grüße

    Holger
     
  4. Bully51

    Bully51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.12
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    2.651
    Erstellt: 16.05.19   #4
    Korrekt! Von 80 Coverbands spielen 100 dieses Stück und 120 spielen es noch schneller, ohne den Anspruch "Metal" zu erheben. Sing´s einfach ne Idee dreckiger, lass das Grunzen weg und gut is. Das Gittensolo ist m.E. auch etwas verbesserungswürdig - der langsame Anfang passt irgendwie nicht so recht.

    Gruß
    Bully
     
  5. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.05.19
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    3.983
    Erstellt: 16.05.19   #5
    danke für deine kritik.
    wieso paßt das growlen nicht?
    sicherlich ist es nicht optimal gemacht, weil ich muß gaaanz leise growlen, weil ich spät nachts gesungen habe, und niemand aufwecken wollte.
    im proberaum kann ich da eher loslegen und auch tiefer growlen, aber so ganz leise geht das irgendwie nicht.
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.05.19, Datum Originalbeitrag: 16.05.19 ---
    danke fürs reinhören.
    ich spiele erst 3 jahre gitarre....das mit den schnellen solos klappt noch nicht so wirklich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping