Stimme-Was tut ihr gut was nicht!

von vbcompany, 21.08.06.

  1. vbcompany

    vbcompany Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Könnte man nicht mal alles Auflisten was gut für die Stimme ist und was shclecht?
    Das jeder seine Meinung postet?


    Wie ist es z.B. mit Cola hab gehört das wäre schlecht für die Stimme!




    MFG:great: vb
     
  2. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 21.08.06   #2
    soweit ich weiß, is alles was schleimt (wie z.B.: Cola, sämtliche Milchprodukte, u.ä.) schlecht für leute die clean singen. Bei anderen gesangsstilen bin ich mir nich sicher, allerdings glaube ich das das da nich so schlimm is.

    Positiv für die stimme sind wohl salbeibonbons und dieverse tee-sorten (sicher auch der hopfenblütentee ;)), zumindest im nachhinein um die stimmlippen wieder zu beruhigen.

    mfg

    der bene
     
  3. vbcompany

    vbcompany Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #3
    D.h. wenn mann keine Cleane Atimme will iss Cola sogar gut!?
     
  4. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 21.08.06   #4
    ich glaube eher egal anstatt gut, aber ich halt mich dazu erstmal noch en bischen bedeckt, bevor mir Whych die finger abhackt ;)
     
  5. DerJan

    DerJan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 21.08.06   #5
    Also alles was ich bisher (für mich) rausgefunden hab:

    -Nach starken Belstungen(Auftritt, viel gesprochen,Probe) ein Glas warmes Wasser trinken und erstmal für ne Stunde die Klappe halten
    - Salbeitee in Maßen (gegen den austrocknenden Effekt am Besten Honig dazu, wenn du ihn verträgst)
    - viel trinken, möglichst stilles wasser
    - wenn Alkohol, dann Bier! :)
    - Entspannender Ausdauersport- zum Beispiel gemütlich joggen
    - Die Kombination aus Ipalat und Brustkaramellen wirkt wahre Wunder, wenn meine Stimme angeschlagen ist(zum Beispiel durch Erkältung)
    - Möglichst versuchen durch die Nase zu atmen
    - Nicht räuspern, sondern abhusten oder etwas trinken

    Das mit den Milchprodukten und der Cola ist sone Sache..... Cola enthält halt Kohlensäure und die trocknet aus und alles was austrocknet ist prinzipiell nicht gut für die Stimme, wohingegen Milch verschleimt, was aber nur stört wenn man mit dieser Verschleimung singen will. Ich kann also morgens ne Schüssel Cornflakes essen und trotzdem hat das keinen Effekt auf meine Stimme am Nachmittag. Wenn ich aber nen halben Liter Milch trinke und darauf versuche zu singen, ist das etwas schwierig.... :)

    Hoffe ich konnte weiterhelfen und erzähl nich zuviel Driss! :)
    Jan
     
  6. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 21.08.06   #6
    Das doofe an Cola und generell allen kohlensäurehaltigen Getränken ist, dass man zwischendurch so viel rülpsen muss *g*
    Man hat mir oft erzählt, dass Apfelsaft ganz gut sein soll. Und Schokolade und Milch für nach dem Singen als "Balsam".

    Warum hat das noch keiner erwähnt? Rauchen und falsche Gesangstechnik schadet der Stimme!
     
  7. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.08.06   #7
    ohne gewähr: milchprodukte und derivate sollten nicht vor dem singen zu sich genommen werden (hab ich von ner gesangslehrerin)

    ansonsten in verschiedenen aufnahmesessions, in denen der sänger/in langsam gg eine müde / rauhe stimme kämpft helfen ein oder zwei schluck (!) bier, um die stimme wieder besser flutschen zu lassen. aber vorsicht, nicht jeder verträgt bier...hehe
     
  8. Pony Slaystation

    Pony Slaystation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 22.08.06   #8
    das mit dem Apfelsaft würd ich lassen.....bei mir verschleimt dann immer alles
    ich bin fan von stillem wasser ^^
     
  9. Hatebreed

    Hatebreed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 23.08.06   #9
    cola würd ich gerade deswegen nicht verwenden weil es eben kohlensäure enthält.
    man strapaziert die stimme ja schon so genug also warum noch mit dieser aggressiven kohlensäure bearbeiten unterm singen.

    zu allen süßen getränken. das regt die schleimbildung an was eigentlich nie positiv sein kann weil man dadurch einen unkalkulierbaren faktor hat. selbst bei shouten und growls kanns nicht toll sein. weil irgendwann verflüchtigt sich der schleim dann unterm singen und was macht man dann? man klingt wieder ganz anderes.

    milch mit honig soll angeblich gut sein. aber irgendwie trocknet das aus. also vorher auf alle fälle nicht. nachher entspannt es mich generell warme milch mit honig zu trinken (wahrscheinlich noch eine alte gewohnheit aus der babyzeit *g*)

    also bei proben trink ich nur stilles wasser. hier und da vlt 1 bier dazwischen. aber nicht weils gut is sondern weils gut schmeckt. aber es trocknet auch aus (alkohol) und hat kohlensäure. also viel wasser immer danach trinken
     
  10. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.08.06   #10
    Wenn ein Auftritt bevorsteht ,Klappe halten.Sich warmsingen ist erlaubt-gar notwendig ansonsten schweigen.Also kein dusselig-quatschen mit den Kumpels-schon garnicht bei Zigarettenrauch und lauter Musik.Lautes Sprechen und Schreien schadet der Singstimme.
     
  11. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 28.08.06   #11
    ..wenn alkohol dann met ;-) cola macht meinen mund sauer, hat auch mit metallenen zahnfüllungen zu tun.. reines wasser trocknet mich immer aus, brauche meist etwas mit geschmack & zumindest leicht süß.

    emser halspastillen, wenn die stimme hilfe braucht.
     
  12. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 29.08.06   #12
    Viel warmes Wasser in kleinen Schlucken hilft bei mir recht gut. Auch Kamilletee (ist nicht jederman Geschmack, aber ich finds lecker) hilft mir recht gut zum Stimme erholen. Auch vor dem Singen nen langes Telefonat um die Stimme anzuwärmen tut (bei mir) recht gut. Sein lassen würd ich alles wo Säure drin ist, Säfte und Brause/Cola usw. Die Zigarette auch sein lassen, lieber die Kippe danach (nach'm singen natürlich)...
     
  13. TerrorKeks

    TerrorKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Keksi wohnt im schönen Niedersachsen :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.06   #13
    In letzter Zeit hat sich bei mir Eis Tee gut bewährt... :D
    schmeckt gut, hildt irgendwie... ja ich bin zufrieden, is aber sicher nicht jedermanns sache^^

    ansonsten würd ich auch ganz klassisch einfach stilles wasser bevorzugen, bier is auch ok...
    aber ist bestimmt auch ne sache der gewöhnung und einfach individuelle vorlieben
     
  14. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 29.08.06   #14
    eistee/zitronenkrümeltee wirkt bei mir auch eher austrocknend wegen: schwarztee-extrakt und säure. trotzdem lecker, jaja ;-)

    lauwarmes wasser könnt ich mal probieren, aber pur tat's mir bisher nie gut.
     
  15. Fafner

    Fafner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 30.08.06   #15
    Empfehlenswert: Air Waves.

    Die pusten alles so richtig durch.


    Bei Getränken lieber Bier oder diese putzigen isotonischen Durstlöscher
    ( künstlich aber gut )
     
  16. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 31.08.06   #16
    emserpastillen
     
  17. SaErK

    SaErK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Eibau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #17
    na ich würd sagen alles geht hauptsache net so viel sprudel weil das nich so wirklich toll is wenn man beim singen so live oder so auf einma fett rumrülpst... ansonsten würd ich sagen is es eigentlich egal...
     
  18. Fafner

    Fafner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.09.06   #18
    Wenn der Rülpser filigran in die Gesangslinie eingebaut wird, ist das doch geil...
    Zumindestens bei der Probe drehen sich alle um und beim Konzert hast Du auch
    erst mal die Aufmerksamkeit aller. ( Klappt bei Bier )

    Passt natürlich nicht zu allen Musikrichtungen...seufz
    Obwohl, wenn man beim Tannhäuser mit Rülpsern arbeiten würde,
    kann man sich ja bei Schlingensief bewerben, der kann das bestimmt nutzen.
     
  19. m4Xx0r

    m4Xx0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    1.05.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.09.06   #19
    Mal ne frage , is das ,was ihr hier als "schlecht für die stimme postet " dauerhaft schlecht für die stimme Oo!?!
     
  20. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 06.09.06   #20
    Alles, was hier so geschrieben wurde, stimmt mehr oder weniger... Der Schleim, der sich nach dem Genuß bestimmter Lebensmittel bemerkbar macht, fühlt sich zwar unangenehm an und lenkt darum ab, aber wirklich schaden tut er nicht.

    Dauerhaft schädlich sind wirklich nur Rauchen und falsche Gesangstechnik.
    Dauerhaft nützlich für die Stimme sind eine gesunde Lebensweise und gute Atem- und Gesangstechnik.
    Wer seine Stimme schonen will, sollte übrigens nicht flüstern. Das ist am anstrengendsten für die Stimme. Und bei Erkältungsgefahr oder-krankheiten unbedingt den Hals von außen warm halten. Das unterschätzt man leicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping