# Stimmen, bloß wie?

von sirsmokealot, 23.03.07.

  1. sirsmokealot

    sirsmokealot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    21.01.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #1
    Hallo liebe Mitglieder im Forum!

    nun ich spiele seit geraumer Zeit Gitarre (spielen ist vielleicht NOCH nicht der richtige Ausdruck eher wie ein Baby mit einem Schnuller) und ich habe, wie viele Mitglieder hier im Forum ,einfach noch immense Problem mit Basics like Stimmen, oder Rhythmus, etc...


    nun ich habe in der SUCHFUNKTION nach "Gitarre stimmen" gesucht, da ich einen Thread der hier in der Versenke untergegangen ist nicht mehr finde :screwy:

    jetzt meine Einfach frage, wie kann ich abgesehen von einem Kapodaster z.b ein Fis stimmen oder ein Dis auf der normal gestimmen hohen e saite.

    e z.b Dis
    h z.B Ais

    nun eine viertel Umdrehung RUNTER UND NICHT RAUF, darauf bin ich auch, schmerzlicherweise, gekommen.

    Nun ich weiß wenn man jetzt z.b auf der A-Seite, diese im fünften Bund gegreift das d auf der leere seite (4-Saite Standardtuning) bekommt. Das kann mein hübsches Ibanez-Stimmgerät anzeigen, bzw, ist das normal? nur leider KEIN DIS oder ES ODER IRGEND ein IS!

    So jetzt mal einleitend!
    Nun nochmal konkret meine Fragen

    Was bzw. wie muss ich meine Gitarre stimmen (funktionell = MIT MEINEN HÄNDEN/FINGERN/ DAUMEN/ KLEINEN ZEHEN ODER GROßE ZEHE) was muss ich da drücken/ziehen/beissen/sabbern etc um z.b aus der hohen e-seite ein fis zu machen, oder meinet wegen ein F, ein G, ein E, ein Gis, ein Ais, egal was! nur ich will mein standard tuning zu einem # is es machen!

    Hmm ich hoffe ich konnte meine Fragestellung halbwegs verständlich ausdrücken um eine konstruktive Antwort zu bekommen,

    with best regard
    your's
    Sir Smoke A Lot!
     
  2. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 23.03.07   #2
    Also normal hat ein Stimmgerät für solche Zwecke ne kleine Taste ;)
    Da kannst du dann praktisch einstellen, wieviele Halbtöne die Geschichte tiefer gestimmt sein soll.

    Dann gibt es noch Chromatische Stimmgeräte. Die interessiert das nicht die Bohne welche Stimmung du nehmen willst, sondern zeigen dir wirklich zuverlässig an, welcher Ton denn gerade erklingt. Manche unchomatischen Stimmgeräte können ja nichtmal das tiefe D bei Dropped D erkennen, die sagen dann einfach mal nichts. Sowas geht mit dem Chromatischen eben.

    Alternativ kannst du sonst auch einfach nach Gehör stimmen. Für einen Halbton tiefer greifst du die D-Seite im ersten Bund, da hast du dann dein Dis, nach diesem Ton stimmst du die E-Saite. Den Rest der Saiten dann nach dem bekannten Muster und schon haben wir die Gitarre einen Halbton runtergestimmt :D

    Gruß
    Snippy
     
  3. sirsmokealot

    sirsmokealot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    21.01.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #3
    Hi Snippy, wie immer ist es ein rießen Aufwand auch nur das kleinste mir beizubringen ^^, danke jetzt hab ich mal herumgedokdert und auch n paar sachen gefunden nur poste
    ich es auch hier mal rein für passiv Leser meine Frage anstatt dich direkt zu belästigen, ich hab hier mehrer Tasten auf meinem Ibanez UG-20,


    Power = EIN/ AUS - Schalten
    Mode = Pitch (Auto Guitar) Note (Man / LB ?) Pitch (Auto Bass)
    Function = Pitch / Flat
    Adjust = b or bb (bb standard tuning auf bb klingt sher sehr weich ung gut finde ich)
    Sound = Sound Note und Auto Pitch


    Nun Power sagt mir was ;) Adjust auch also b = e zu einem es zu machen oder einem dis?! oder bb e zu einem ess oder d (angzeigt wird es auf meinem Metronom als e1)
    ACHTUNG ICH SPRECHE HIER NUR VON DER HOHEN E-SAITE bzw. TIEFE E-SAITE!

    ist das korrekt soweit ?

    nun aber wenn ich meine h auf ein fis stimmen soll?! geht das nur mit einem kapotaster? weil ich kann ja mit b h nur zu einem hes machen bzw bb zu einem ais keinem FIS... ?!!

    und die Notation auf dem Griffbrett bleibt gleich es ändert sich nur virtuell d.h eigentlich wäre auf der E seite ein F bei bb stimmung der E seite eine dis, obwohl ich wenn ich die Note lese und spiele es ein F bleibt F=1 Bund nicht das ich bei bb Stimmung auf den 10ten bund mein F spiele?!

    soweit sind meine Ausführungen hoffentlich verständlich?

    Nur was ist MODE bzw. Flat und PITCH bzw. die SOUND

    ich erwarte inigst eurer anregungen und bemerkungen vielen vielen dank an die Commuity im voraus!

    With best regard our
    Sir Smoke a Lot (eigentlich Sir Never Smoke A lot aber egal)
     
  4. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 24.03.07   #4
    Ja, Adjust sollte genau deine Taste sein. Wenn der Modus auf "b" steht, und du deine Klampfe danach stimmst, dann ist alles einen Halbton tiefer. Das hat nichts mit der Saite, auf der das angewendet wird zu tun, also es gilt nicht nur für die E-Saiten :p
    Einfach den Automodus wäheln, Adjust auf "b", stimmen, glücklich sein ;D

    Also von h zu fis ist ja doch ein krasser Unterschied, ich würde das meiner Gitarre nicht antun wollen ;) Die Frage ist natürlich welche Oktave du da spielen willst, also das fis unterm h, oder überm h. Wenn du in dem Falle höher stimmen willst, dann nimm ein Kapodaster im Fünften Bund,), bei tiefer musste schauen, ob auch nichts schnarrt. Zur Not vtl mal die Saitenlage erhöhen oder so.
    Aber ich spiele maximal mal auf klassischer Gitarre Dropped D und meine E gleibt immer normal gestimmt, von daher kann ich dir zu sowas keine Tipps geben.

    Gruß
    Snippy
     
  5. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 24.03.07   #5
    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber dir fehlen noch einige einfache aber wichtige theoretische Kenntnisse.
    1. Hes gibt es nicht, dier Ton heißt dann B. Das ist eine Ausnahme in der Namensgebung.
    2. Dis Und Es sind auf deiner Gitarre der gleiche Ton, genauso wie Ais und B. Das nennt sich enharmonische Verwechslung.

    Wenn du dich ein wenig mit Theorie für Anfänger beschäftigst, kannst du dir deine Frage selbst beantworten.
    Einige grundlegende Kenntnisse solltest du dir schon aneignen. Diese sind ungemein hilfreich in vielerlei Fragen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping