Stimmen der Bassdrums

  • Ersteller DivineHeresy
  • Erstellt am
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
Ich habe eine Frage zum Stimmen der Bassdrums!

Und zwar spiele ich 2x eine Pearl Forum Bassdrum 22"x18" mit Remo Powerstroke 3 coated Fellen drauf. Außerdem spiele ich Axis Longbaords mit dem Sonic Hammer ohne diesen Aufkleber(also des heist da is vorne nur eisen aber dafür habe ich einen Patch von Remo wodurch der Sound ein wenig klickig ist)
Aber ich bekomme den Sound einfach nichtso hin wie ich ihn mir vorstelle!:evil:

Ich würde mir den Sound so wünschen wie die auf diesem Video :
http://www.youtube.com/watch?v=vSDOP6OqPnA

Ich kann mir schon denken dass ich den Klang nicht so hinbekommen werde da er wahrscheinlich mit Mikrofonen und Triggern zusammen gemischt wurde aber gibt es da nen Trick oder ne Anleitung wie ich die Bassdrums möglichst so hinbekomme wie auf dem Video oder einfach Typisch für Metal da ich nur Metal spiele ?

Danke schon im Vorraus :great:
 
Eigenschaft
 
Timá
Timá
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.16
Registriert
28.02.08
Beiträge
496
Kekse
132
Ort
Auf meinem Schlagzeughocker
Ich würd mal sagen das Schlagfell recht locker spannen um viel Kick zu bekommen und vielleicht noch ein Danmar Kickpad.
Das Schlagfell am unteren Rand mit ner Decke dämpfen.

So nen änlichen Sound hab ich auch, ich hab halt kein Danmar Kickpad sondern ein normales Pad von Remo. Ich benutze auch das Powerstroke 3.

mfg
Tim
 
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
Vielen dank für die schnelle Antwort !:)
Also die Decke soll ich an das Schlagfell anliegen lassen .
Ja ich glaub das mit dem Danmar Pad wär nich so toll weil dann ja Eisen auf Eisen schlagen würde :D

Aber hat das Schlagfell wenn es locker gespannt ist dann noch den nötigen Rebound ?
 
Zuletzt bearbeitet:
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
Hat die Einstellung des Fells eigentlich eine Auswirkung auf die Schnelligkeit der füße ?
 
Timá
Timá
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.16
Registriert
28.02.08
Beiträge
496
Kekse
132
Ort
Auf meinem Schlagzeughocker
Ich würde mal sagen nur bedingt..

Also bei mir macht das jetzt eigentlich keinen Unterschied, ich denke am ehesten ist der Unterschied bei schnellen Doppelschlägen zu merken, aber selbst da kommst es hauptsächlich auf die Technik an.

Und du sollst das Fell ja nicht so schlabrig spannen, das es gar keine Spannung mehr hat. ich spann meins gerade so, dass keine Falten drinnen sind und ich komm super damit klar!

mfg
Tim
 
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
Ja ok dann spann ich das Schlagfell mal so und das Resonanzfell spann ich dann ziemlich fest .
Macht des eigentlich auch n Unterschied ob man des Fell Coated oder Clear hat ?
weil ich wollts eigentlich clear haben ,habs aber aus Versehen Coated bestellt .
 
Timá
Timá
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.16
Registriert
28.02.08
Beiträge
496
Kekse
132
Ort
Auf meinem Schlagzeughocker
Clear Felle haben mehr Attack, coated Felle sind wärmer im Klang.
 
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
Achso,
naja die Felle an sich sind meiner Meinung nach schon gut aber halt schlecht gestimmt.
Lohnt sich des n teures Resonanzfell zu kaufen ?
 
bartender
bartender
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.15
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.477
Kekse
1.080
so lange dein resonanzfell nicht beschädigt ist, brauchst du kein neues.
schmeiß doch mal die sufu an. du bist nicht der einzige, der so einen klang haben möchte... ;)
 
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
Kann man eigentlich sagen für Metal muss man seine Felle so stimmen ,für Jazz so usw. ?
 
LAST
LAST
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.16
Registriert
26.03.08
Beiträge
73
Kekse
175
Ort
Stuttgart
Geschmäcker sind verschieden, müssen tut man nichts ;)
Aber es gibt schon typische Klänge für verschiedene Stile
 
Timá
Timá
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.16
Registriert
28.02.08
Beiträge
496
Kekse
132
Ort
Auf meinem Schlagzeughocker
Ich denke im Prinzip(ausreisser gibt es immer) wer den im Jazz eher hoch gestimmte Toms/Bassdrum genutz und die Bassdrum sehr wenig bis gar nicht gedämpft.
Im Metal werden eher tiefe, kurze Attack betonte Sounds benutzt und die Bassdrum wird hier schon gut gedämpft.

Das ist z.B. auch im Drum Tuning Buch von Nils gut beschrieben!

https://www.thomann.de/de/ppv_medien_drum_tuning.htm
 
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
Wie viel sollte man denn in eine Bassdrum reintun als Dämpfung ?
Ich habe jeweils eine Decke drin; sollte ich da mehr reintun und soll die decke ans Schlagfell oder ans Resonanzfell anliegen ?
 
E
Eldarion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.10
Registriert
06.07.06
Beiträge
346
Kekse
173
probiers doch einfach mal aus ;) dann merkst du wie sich Dämpfung und Fellspannung auf den Sound auswirken und kommst nächstes mal wahrscheinlich schneller zum Ziel :great:
und mal ne Stunde mit seiner Bassdrum zu verbringen ist auch kein Weltuntergang.. kenne ich zu gut^^ Dämpfung rein, raus etc. du kannst es auch mal mit zerknülltem Zeitungspapier probieren wenn du keine decken mehr hast.
 
Timá
Timá
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.16
Registriert
28.02.08
Beiträge
496
Kekse
132
Ort
Auf meinem Schlagzeughocker
Ich hab eine Decke drinnen(ist so ne dünne, aber ziehmlich lange, breite.. Also keine Bettdecke), und die berührt nur das Schlagfell am unteren Rand und das etwa soviel wie der Dämpfring beim Powerstroke 3(das hast du ja, oder?).
 
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
ja genau das hab ich
 
R
Red-Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.13
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.492
Kekse
4.092
Ich dämpfe mit einem Daunenkissen am Schlagfell, geht sehr gut und ist auch nicht zu tot.
 
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
ich habs jetzt ausprobiert mit 2 decken aber ich belass es bei einer :-D
des is zu viel Dämpfung
 
WINTRIS
WINTRIS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.21
Registriert
17.08.07
Beiträge
1.020
Kekse
3.077
Ort
Partenstein
Du brauchst für den Klang definitiv nen Trigger wenn du gleiche Figuren spielen willst. Divine Heresy haben soweit ich weiß auch ein Alesis Modul für die Kickdrum. Es ist sehr unrealistisch einen gleich Dynamischen Sound bei dieser Geschwindigkeit rauszuholen.
viel Druck kannst du aber aus der Kickdrum rausholen wenn du die Tipps deiner Vorredner befolgst :) . Ich hab auch ein EMAD Fell und bin sehr zufrieden da das auf schlaffer Spannung äußerst gut kickt. Aber Dymamik ist halt das Problem Nr 1.
 
DivineHeresy
DivineHeresy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.09
Registriert
13.04.09
Beiträge
23
Kekse
0
Ja ich hab diese Tipps jetz berfolgt und bin auch zufrieden mit dem Ergebnis !
Aber bis jetz leider nur zur Hälfte , weil nur eine gut klingt und die andere nicht aber ds wird sich nach langem rumprobieren schon geben .

Was ist bitte ein Alesis Modul ?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben