Stimmmechaniken bei Westerngitarre reparieren

von cdnfox, 29.05.20.

  1. cdnfox

    cdnfox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.17
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.05.20   #1
    Hallo,

    meine Westerngitarre hatte leider einen kleinen Unfall. Sie ist umgekippt.

    Dabei ist der schwarze "Plastikdreher" an einer Stimmmechanik in viele Einzelteile zerbrochen.

    Die Stimmmechanik scheint an sich noch heile zu sein, man kann diese aber ohne den Plastikdreher nicht drehen.

    Gibt es diese Plastikteile auch separat zu kaufen? Wie heißt sowas?
     
  2. hermanson

    hermanson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.13
    Zuletzt hier:
    15.07.20
    Beiträge:
    530
    Ort:
    mittelfranken
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    2.697
    Erstellt: 29.05.20   #2
  3. cdnfox

    cdnfox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.17
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.05.20   #3
    Danke :)

    Bei dem Preis könnte ich allerdings auch alle Mechaniken austauschen, dann würden sie wenigstens alle gleich aussehen.
    Die Gitarre hatte nämlich schonmal einen Unfall, da hat mein lokaler Musikalienhänder mit eine silberne Mechanik drangebaut, die anderen sind Gold mit schwarzem Flügel

    Befestigt sind die Mechaniken mit einer einzelnen Schraube auf der Rückseite, die durch die Dreicksplatte gesteckt wird.

    Sind die Abmessungen bei allen Mechaniken standardisiert, so dass ich z.B. die hier nehmen könnte https://www.ebay.de/itm/6-Stuck-Sil...iken-Gitarren-Saiten-Stimmwirbel/402000978327 und nicht in die Kopfplatte bohren oder Angst haben muss, dass das Schraubenloch zu groß wird, weil die neuen Mechaniken vielleicht leicht versetzt sind?
     
  4. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    7.885
    Erstellt: 30.05.20   #4
    Nee, das wäre ja zu einfach. - Falls es wirklich Einfachstmechaniken sein sollten, dann gibt es dafür Plastikflügel, die auf die erwärmte Achse (Crème-Brulée-Brenner!) aufgedrückt werden (Kosten: ca. 1-3 €, je nach Preispolicy des Ladens) und sich dann zurechtschrumpfen. Bei besseren Mechaniken sind die Flügel aber austauschbar, erkennbar an einer Schraube, mit der die Flügel befestigt sind.
     
  5. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.20
    Beiträge:
    2.857
    Zustimmungen:
    962
    Kekse:
    20.870
    Erstellt: 31.05.20   #5
    Da ist ja sogar eine schöne Zeichnung mit allen Maßen dabei. Normalerweise sollten die ohne Probleme passen, aber schraub doch einfach mal eine Mechanik bei dir ab und miss nach.
     
  6. Herr Ottering

    Herr Ottering Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.20
    Zuletzt hier:
    15.06.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    50
    Erstellt: 31.05.20   #6
    Bis du was neues hast, kannst du auch eine "Lüsterklemme" auf den Metallstumpf schrauben dann gehts erstmal wieder.
    Grüssle Gerald
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping