Störendes Anschlaggeräusch, Bass + Gitarre

von Soulflyer3, 03.04.07.

  1. Soulflyer3

    Soulflyer3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.07   #1
    War gestern mit unserem Bassisten in unserem "Studio" und haben die ersten Schritte beim Bass-Sound getan. Mal abgesehen davon das wir einfach keinen reinen cleanen Bass-Sound zustande bringen, haben wir ein großes Problem:

    Bei schnellem Spielen hört man die Anschlaggeräusche (er spielt mit den Fingern) extrem laut und klackernd durch. Das übertönt eigentlich alles andere.
    Haben es schon mal mit den Equalizern versucht rauszufiltern, so richtig wegbekommen dass es nicht mehr stört haben wir es aber nicht.
    Was für Möglichkeiten haben wir da? Ich kenne mich mit Bässen nicht so aus, aber kanns auch an der sehr niedrigen Saitenlage liegen? Es klackert echt furchtbar aber nur wenn er sehr hart und schnell zupft.

    Das gleiche Problem hat ein Freund von mir mit seinem Gitarren-Solo-Sound. Das Anschlaggeräusch des Pleks ist auffallend laut und störend und übertönt den normalen Ton beinahe.
    Bei mir ist das Geräusch gerade mal halb so laut und im Bandgefüge auch nicht mehr wahrnehmbar...
    Was kann man da machen??

    Vielen Dank schonmal
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
  3. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 03.04.07   #3
    Kompressor mit sehr kurzem Attack draufmachen.
    Das verändert zwar auch den Klang unter Umständen Stark, aber das wär für mich der erste Lösungsweg.
     
  4. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 03.04.07   #4
    hallo

    Wie nehmt ihr den Bass denn auf? DI Box? Preamp? Mikrophoniert? Vielleicht liegt ja da schon irgendwo ein fehler wenns auch irgendwie zerrt.

    Ein gewisses maß an anschlagsgeräusch wird auch im gesammten mix untergehen. Wenn es aber wirklich so schlimm ist wie du schreibst stimmt da was nicht.

    Ein Transienten designer könnte hilfreich sein. z.b. Als Pugin "Trans X" von Waves.
    Bei Bundschnarren oder ähnlichem hilft das aber auch nicht.

    Besser ist natürlich Instrument vernunftig einstellen und vorallem vernünftig spielen. :) Vielleicht sind die Saiten zu dünn oder das Instrument zu Tief gestimmt? Ist der Halsspannstab richtig eingestellt?
     
  5. Soulflyer3

    Soulflyer3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.07   #5
    Wir haben alles durchprobiert: Mikrofoniert, DI-Ausgang Verstärker, nur Bass-Kompressor Di Ausgang, nur Bass-Preamp, 2. Verstärker.....
    Also der miserable Clean-Sound liegt wohl am Bass und den Pickups, wobei beides eigentlich richtig gut ist (Fender Precision Japan mit Seymor Duncan Steve Harris PUs).
    Kenn mich aber auch zuwenig aus, bei meiner Gitarre switche ich halt einfach auf die Single-Coils und schon hab ich einen wunderbaren clean-Sound...

    Der Bass ist prinzipiell gut eingestellt, neue Saiten braucht er noch bevor es richtig los geht.
    Ich denke das die extrem niedrige Saitenlage in erster Linie schuld ist, muss ich mal mit unserem Bassisten reden...

    Danke für die Tips, werd alles mal testen :great:
     
  6. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 04.04.07   #6
    hallo,

    das "Klackern" wird mit neuen Saiten noch mehr zu hören sein:
    also, Instrument erstmal vernünftig einstellen, sauber stimmen, sauber spielen.

    Vielleicht könnt ihr beim Einspielen des Basses auch bissl tricksen/schummeln, wenn ihr das Tempo ein wenig verlangsamt, das aber nur als Notlösung !
    An der Qualität des Instrumentes liegts mit Sicherheit nicht.

    Alternative: den Bass trocken ohne Umwege aufnehmen und über Software/Amp-Simulation den Sound kreieren.


    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  7. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 04.04.07   #7
    Klar, wenn die Saitenlage zu niedrig ist hast du Schnarr und Klackgeräusche auf der Aufnahme, aber das sollte man ja auch eigentlich schon beim Proben/Spielen hören, es sei denn euer Basser mag diesen "Korn - artigen" Sound und der soll auch so auf die Aufnahmen.
    "Wegequalizern" kann man das nicht, da geht dir zu viel Klang bei verloren.
    Den Bass sollte man unbedingt anders einstellen und dann mal schauen, was eine Vorkompression bringt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping