Straplock System für E-Akustikgitarre

von _manuw, 27.02.16.

  1. _manuw

    _manuw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.16
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.16   #1
    Hallo Musikergemeinde :)

    ich verzweifle allmählich bei der Suche nach einem geeigneten Straplock System für meine Akustigitarre mit Tonabnehmer.:( (In diesem Fall eine Art&Lutherie)
    Das Hauptproblem ist, dass der Klinkenausgang im unteren Gurtpin fest verbaut ist, und ich dort weder rumschrauben möchte, noch einen anderen Pin anbringen möchte.

    Die Dunlop Ergo Lok habe ich auch schon ausprobiert, jedoch passen die mit Gurt niemals gemeinsam über den unteren Pin. (Der obere Gurtpin macht kein Problem).
    Die Schaller Security Locks sind auch keine Alternative, da ich die ja schlecht etwas weiter vorne oder etwas weiter hinten anbringen kann, da sonst die Gitarre nicht mehr im Gleichgewicht am Gurt hängt.:bad:

    Ich denke, dass dieses Problem mehrere hier haben/hatten und mich würde interessieren wie ihr es gelöst habt.

    Herzliche Grüße!
    Unterer_Gurtpin.JPG
     
  2. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 27.02.16   #2
    Fump! Flens! Lork! Knibbel. Fertig, Meister!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 27.02.16   #3
    Geht das eigentlich auch mit dem aktuellen Flens noch? Bei meiner bevorzugten Plopp-Marke lässt sich der Gummi nicht mehr von diesem Keramikteil lösen, da läuft das also nicht mehr.
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.791
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.036
    Kekse:
    224.081
    Erstellt: 27.02.16   #4
  5. MichaHH

    MichaHH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.13
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    577
    Kekse:
    10.746
    Erstellt: 27.02.16   #5
    ... naja diese Gummis sind für meinen Akustikendpin (L.R. Baggs) in Summe mit Ledergurt allesamt zu dick gewesen, als das da was noch gehalten hätte. Auf nachfragen hat L.R. Baggs auch nichts im Portfolio.

    Abhilfe, nicht ganz billig für den Materialeinsatz, schaffte der hier:
    Acoustic Strap Secure
    http://www.stewmac.com/Hardware_and...s/Acoustic_Strap_Secure.html#?pref_currency=E

    Ein Endpin mit großer "Endplatte" und Platz, der mit Gurt draufgeschraubt wird. Runterrutschen unmöglich. Klingt erst mal umständlich, klappt aber super. Kein Gewürge, ausleiern oder spröde werden.
    20 Euro für die Ewigkeit.

    in D bei Marins Musikkiste bezogen:
    Den genauen Link von meiner Bestellung gibts nicht mehr... aber das sieht ähnlich aus. Mini und Co. gabs vor zwei Jahren noch nicht. Auf zöllig oder metrisch achten. Am Preis tat sich nichts groß. Ich bin sehr zufrieden.

    https://www.martinsmusikkiste.eu/ba...cusdaniels-acoustic-strap-sec-m9-miniss?c=151

    oder weiter nach Quellen suchen....

    Micha
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. _manuw

    _manuw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.16
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.16   #6
    Die Fender Strap Blocks hab ich auch probiert, die sind, wie Micha meinte auch bei mir zu dick.

    Die Acoustic Strap Secure sehen schonmal ganz vielversprechend aus. Werd ich mir mal genauer anschauen.
    Vielen Dank!
     
  7. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    25.278
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.531
    Kekse:
    254.525
    Erstellt: 27.02.16   #7
    Ich muss jetzt nur mal kurz dazwischen Fragen, ob du denn ständig umverstärkt spielst? Mit Klinkenkabel drin ist die Gefahr ja ein nicht mehr so groß.

    Gruß
    Martin
     
  8. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 27.02.16   #8
    Keine Ahnung. Ich bin 1000 Meilen weit weg. Hier nehme ich alternativ Grolsch. Das flenst nicht ganz so gut, aber die Gummis fluppen noch. Jedenfalls bei den letzten Flaschen. Klar gibts die Gummis ohne 7ender-Werbung nochmal billiger bei Amazon, aber ich kaufe lieber Flasche mit Gummi als Gummi und Flasche getrennt...
     
  9. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    327
    Kekse:
    1.067
    Erstellt: 27.02.16   #9
    Indem ich irgendwann entnervt einfach einen Straplock-Knubbel nebendran geschraubt habe. Diese Gurt & Kinkenbuchsenkombi ist vollkommen unbrauchbar...
     
  10. _manuw

    _manuw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.16
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.16   #10
    Ja ich spiele schon die meiste Zeit unverstärkt. Allein schon, weil ich lieber im Stehen übe hehe:rolleyes: Auf der Bühne ist es so, dass ich gerne in Liedpassagen, bei denen ich die Gitarre nicht brauche, die Gitarre auf den Rücken schiebe. Das ist ohne Straplock und trotz Kabel doch recht kritisch.

    Bin der selben Meinung. Bei E-Gitarren muss die Klinkenbuchse doch auch nicht im Endpin sein? :(
     
  11. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    25.278
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.531
    Kekse:
    254.525
    Erstellt: 27.02.16   #11
    Es gibt genug Gitarren bei denen es losgelöst ist. Spontan fällt mir da Maton und Ovation ein. Beim Fishman der D'Angelico sieht es so aus - der Gurtpin ist dabei breit genug für den Plop Ring. Ober er sich rausschrauben lässt (und damit ersetzen gegen Locking) muss ich mal probieren :gruebel:. (Ich nutze die Gummi Ringe für alle Gitarren - Gurt bleibt an der Gitarre, ich habe genug)

    [​IMG]

    Gruß
    Martin
     
  12. _manuw

    _manuw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.16
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.02.16   #12
    Ich wusste gar nicht, dass es auch E-Akustikgitarren gibt, bei denen das anders gelöst ist. Bei D'Angelico find ich das ganz gut gemacht.
    Nur wenn man beim Gitarrenkauf explizit drauf achten würde, blieben fast keine Gitarren mehr über zwischen denen man sich entscheiden kann...

    Hab jetzt Art&Lutherie Guitars ne Email geschrieben ob die Schraube ein metrisches oder zölliges Gewinde hat, dann werd ich mal das Acoustic Strap Secure bestellen. Bin gespannt.

    Gruß,
    Manuel
     
  13. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    217
    Erstellt: 28.02.16   #13
    stimmt, die flensbuddeln haben nur noch dicke plastik-ringe. hövels bitter bier hat noch die tauglichen gummi-ringe.

    keep on rockin`
     
  14. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 28.02.16   #14
    Das mit dem Kombi-Ding aus Gurt- und Stecker wird spaetestens dann ersichtlich, wenn bei einer der ueblichen Zargenbuchsen die Zarge an der Buchse reisst. Weil man vergisst, den Stecker zu ziehen, weil man aufs Kabel tritt (oder weil wer anders aufs Kabel tritt) oder, oder, oder...
    Der Enblock ist da doch erheblich robuster. Da reisst es auch, aber viel, viel spaeter.
    Ich tauche dann, wenn das Flensgummi nicht passt, gegen eine andere Buchse. Die neuesten Fishman-Buchsen sind hier deutlich unbrauchbarer geworden. Da kriegt man noch nicht mal den Gurt richtig drauf....
     
  15. andreas83

    andreas83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.15
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.02.16   #15
    Es gibt ein sehr günstiges und gut funktionierendes System, dass sich M-Locks nennt!
    Gibt es z.B. bei Session, falls man das hier nennen darf.
    http://www.m-locks.de/
     
  16. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 28.02.16   #16
    Ja. Ein Seegerring aus dem Kleineisen tut es auch. Das Problem ist, dass der Gurt final unbrauchbar modifiziert werden muss. Der passt dann nur noch auf die eine Gitarre.
     
  17. _manuw

    _manuw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.16
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.02.16   #17
    Sieht auch ganz gut aus, jedoch ist mir die andere Variante (Acoustic Strap Secure) lieber, da ich da meinen recht teuren Gurt nicht beschädigen muss...
     
  18. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.451
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 29.02.16   #18
    Warum denn nicht? Nur zu :great:

    Gruss, Ben
     
  19. Kommander

    Kommander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.14
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    389
    Erstellt: 21.05.17   #19
Die Seite wird geladen...

mapping